|

Der Facebook-Wettstreit in Österreich

Ja, wir wissen, dass es nicht nur um die Anzahl der Fans geht, sondern um die Qualität – ich denke auch, dass es folgende Ferienregionen wissen. Allerdings entbrennt gerade ein Wettkampf zwischen drei Ferienregionen in Österreich um den Titel: “ erste Feriendestination in Österreich mit mehr als 10.000 Fans in Facebook

Nassfeld Hermagor: http://www.facebook.com/nassfeld

Zell am See / Kaprun:  http://www.facebook.com/zellamseekaprun

Saalbach Hinterglemm:  http://www.facebook.com/SaalbachHinterglemm

Es werden Gewinnspiele gemacht, Blogartikel geschrieben und Freunde aktiviert – Warum? PR? männlicher Ergeiz? interne politische Gründe? Wahrscheinlich von allem ein bisschen! oder was denkt Ihr?

Haben sie jemand übersehen? Gibt es bereits größere Destinationen in Österreich?

8 Kommentare zu
Der Facebook-Wettstreit in Österreich

…. oder einfach nur um Backlinks und Aufmerksamkeit abzustauben. Ich würde sagen: Mission erfolgreich 😉

Hallo Jungs, ich will ja nicht kleinlich sein, ABER

http://www.facebook.com/Innsbruck

da geht noch was 😉

LG aus Innsbrooklyn

Ihr fast niemanden vergessen, „nur“ den Sieger Planai: http://www.facebook.com/Planai, die am Samstag als Erste diese magische Schwelle überschritten haben! 😉

Sollte natürlich „Ihr habt fast niemanden…“ heißen!

die Planai wird von der Bergbahn betrieben und nicht von der DMO, wenn ich mich recht ensinne! 😉 zählt also nicht!

der Gewinner ist nach meiner Ansicht Zell am See / Kaprun! Aber ist auch egal – verglichen mit den Städten hinken die Destinationen eh massiv hinterher!

@Florian: Sehr strenge Auslegung! Dann ist es dann aber wohl noch bemerkenswerter, dass sie mit den DMOs mithalten konnten bzw. sogar knapp die Nase vorne hatten. Nachdem ich ein wenig Einblick in die Geschehnisse habe, gibt es bei den Bergbahnen (noch) keine nennenswerten bzw. vergleichbaren FB Aktivitäten. Der Nachbarberg Hauser Kaibling versucht es nach dem Erfolg der Planai gleich zu machen und ist auch schon auf einem guten Weg.

Die Leute bei der Planai haben auf jeden Fall einen ziemlich guten Job gemacht und dort ist Facebook und YouTube mittlerweile schon fest in die Web-Aktivitäten verankert.

LG

p.s.: @Städte: Bei > 1 Million Einwohner, die sehr oft selbst Fans der Stadt sind, verbunden mit der tendenziell größeren Bereitschaft der Leute neue Medien zu nutzen ist das ja wohl auch nicht wirklich verwunderlich. Ich brauch mir nur anzusehen wie viele Twitterer ich in Wien kenne und wie viele in Schladming. In Schladming passen sie ganz fein in eine Liste: http://twitter.com/list/hoeflehner/schladming. In Wien würde ich mir da wohl etwas schwerer tun! 😉

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Realizing Progress.. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation