|

Weltpremiere: Anmeldung zur OpenWeek ist offen!

Nun ist es soweit – die Anmeldung zur OpenWeek im Allgäu vom 28. Mai bis 4. Juni 2022 ist offen! Wir freuen uns auf Euch und haben deshalb Tickets für 50 Pionier*innen der Standortentwicklung, Wirtschaftsförderung und des Tourismus vorbereitet. Bist Du ein*e kreative*r und mutige*r Vorreiter*in einer offenen und nachhaltigen Welt sowie ein*e Gestalter*in der Zukunft unserer Lebensräume? Dann ist das dein Format, versprochen.

Über die Website zur OpenWeek kannst Du ab sofort dein Ticket für eine Woche gemeinsamen Lebens, Arbeitens, Essens und Erlebens buchen. 

An dieser Stelle noch einmal kompakt zusammengefasst:

  • Zeitraum: 28. Mai bis 4. Juni 2022
  • Ort: Fiskina in Fischen im Allgäu
  • Alle Infos und Details zum Ticketverkauf: www.openweek.de/tickets/

Aufgepasst! Tue Gutes für andere Pionier*innen

Bei der OpenWeek gibt es auch Community Tickets. Was ist das genau? Mit dem Kauf eines Community Tickets ermöglichst du die Teilnahme an der Open Week jemand anderem, dem es aus individuellen Gründen nicht möglich ist, das Ticket selber käuflich zu erwerben. Interessenten für diese Tickets können sich bis zum 1. Mai 2022 bewerben.

Das Miteinander ist groß geschrieben bei der OpenWeek (Foto: Greg Snell)

Das Miteinander ist groß geschrieben bei der OpenWeek (Foto: Greg Snell)

Tue Gutes und lade jemanden zur OpenWeek ein – neugierig, was mit deinem Community-Ticket passiert. Wir binden auch dich gerne in die Entscheidungsfindung mit ein, wenn Du willst.

Was erwartet mich bei der OpenWeek?

Dir ist noch nicht ganz klar, was dich bei der OpenWeek erwartet? Das können wir offen gesprochen auch nicht genau sagen. Alles kann, nichts muss. Mit einer kontrastreichen Serie an Einzelveranstaltungen sorgt die OpenWeek für eine Vielfalt an neuen, mutigen Impulsen. Die flexible Programmgestaltung ermöglicht den Teilnehmenden darüber hinaus viel Zeit für ein gemeinschaftliches oder auch individuelles Erkunden der Region. Folgende Programmpunkte sind aber schonmal als Eckpunkte gesetzt:

  • Gemeinsame Eröffnungs- und Abendveranstaltung – Wir wollen uns doch alle gut kennenlernen.
  • Vorstellung des Lebensraum-Konzepts durch die Allgäu GmbH – Die OpenWeek steht unter dem Motto „Lebensräume neu denken“. Insofern dreht sich alles um das Lebensraum-Konzept.
  • OpenStammtisch – Der direkte Austausch wird bei der OpenWeek nicht zu kurz kommen. Dafür ist genug Raum da – und beim OpenStammtisch auch genug Zeit. Speziell hier erwarten wir auch Besucher*innen aus dem Allgäu.
  • Barcamp – So ganz verabschieden wir uns dann doch nicht vom Barcamp und integrieren es als ein Format des Austausches und der Wissensvermittlung auch bei der OpenWeek.
  • MessUp Night – Beim Neudenken von Themen braucht es definitiv auch ein neues Denken in Bezug auf Misserfolge. Wir halten eine fehlerfreundliche Kultur essentiell für Erfolge und Innovationsfähigkeit.
  • Lernreise ins Allgäu – Lebensräume neu denken heißt Lebensräume auch selbst zu erfahren. Dafür ist die geplante Lernreise zu Orten der Transformation wie geschaffen.
  • Hackathon – Wir wollen nicht nur über Neues sprechen, sondern auch Neues schaffen. Inhaltlich dreht sich der Hackathon um das Rahmenthema „Neue Verträglichkeit – das Spannungsfeld zwischen Wertschöpfung und Wertschätzung.“

Das alles erwartet dich in deiner OpenWeek-Woche!

Weitere Informationen zur OpenWeek und zum Programm findest Du hier: www.openweek.de oder auch in unserem letzten Blogbeitrag zur OpenWeek.

Unser Lebensraum auf Zeit - das Allgäu (CC-BY-SA Allgäu GmbH, Christiane Glöggler)

Unser Lebensraum auf Zeit – das Allgäu (Foto: CC-BY-SA Allgäu GmbH, Christiane Glöggler)

Überzeugt? Worauf wartest Du noch?

Die OpenWeek ist eine Weltpremiere. Gemeinsames Leben, Arbeiten, Essen, Entdecken und Erfahrungen Sammeln – die OpenWeek ist vom Coworkation-Gedanken geprägt, aber auch vom lebensfrohen, begeisternden Austausch mit der gastgebenden Region. Ein solches Format hat es bisher nicht gegeben. Geprägt vom Coworkation-Gedanken bietet die OpenWeek eine einzigartige Gelegenheit, sich mit engagierten Vordenker*innen zum Lebensraum-Konzept auszutauschen und einen der fortschrittlichsten Lebensräume – das Allgäu – zu erfahren.

Hier geht es zur Anmeldung: www.openweek.de/tickets/

Wir sehen uns Ende Mai!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Catharina Fischer

....Beraterin und Netzwerkpartnerin bei Realizing Progress. Seit 15 Jahren ist sie rund um die Digitalisierung im Tourismus unterwegs. Sie baute das internationale Social Media Marketing der Deutschen Zentrale für Tourismus auf und realisierte zahlreiche Online- und Social Media Kampagnen. Darüber hinaus entwickelte Sie bereits verschiede Content-Marketing-Strategien und befasst sich seit den Anfängen des Social Media Marketings intensiv mit einem zielgerichteten Monitoring und der Analyse von Social Media-Plattformen sowie crossmedialen Kampagnen. Mit dem Einstieg bei Realizing Progress beschäftigt sich Catharina vielfach mit strategischen Fragestellungen und realisierte verschiedene Digital-Strategien sowie die Think Tanks Change4Destination und impulse4travel. Ihr Herzensthema ist die Nachhaltigkeit im Tourismus. Hier im Speziellen die resilienten Geschäftsmodelle, die eine zukunftsgerichtete Tourismusbranche dringend braucht.