|

OpenWeek – Lebensräume neu denken

Vielleicht erinnerst du dich noch an unseren Artikel „Goodbye #TCamp21 – das war das letzte Tourismuscamp aller Zeiten“, den wir im Herbst hier geteilt haben. Heute sagen wir dafür aus vollem Herzen und mit viel Vorfreude „Hello“. Hello OpenWeek – Lebensräume neu denken. Neugierig, wohin es geht?

OpenWeek: Eine Woche, eine Region, fünfzig Teilnehmende und tausende Impulse

Das ist unser neues Konzept, das wir 2022 für dich an den Start bringen. Das Ziel: Pionier*innen der Standortentwicklung, Wirtschaftsförderung und des Tourismus,  Kreative und mutige Vorreiter*innen einer offenen und nachhaltigen Welt und Gestalter*innen der Zukunft unserer Lebensräume zusammenbringen, um den Tourismus und Lebensräume gemeinsam neu zu denken.

Geleitet vom „Workation“-Gedanken wird es mehr als nur fachlicher Austausch unter Gleichgesinnten. Die OpenWeek ist der Ort für gemeinsames Leben, Arbeiten, Essen und Erleben – und natürlich für den  lebensfrohen, begeisternden Austausch mit der gastgebenden Region.

Als Premiere bietet die OpenWeek Allgäu vom 28. Mai bis 4. Juni 2022 die Gelegenheit zur Begegnung mit engagierten Vordenker*innen, die den Wandel im Allgäu mit Leidenschaft verkörpern und vorantreiben.

Die Website openweek.de ist live!

Die Website openweek.de ist live!

Neue Gedanken brauchen neue Veranstaltungsformate

In der OpenWeek wollen wir Lebensräume in ihrer Gesamtheit offen, anders und wegweisend denken. Wir sind überzeugt: Dafür müssen wir auch neue Veranstaltungsformate schaffen. Denn neue Gedanken entstehen, wenn wir die Grenzen des Bekannten verlassen und neue, kreative und vor allem unkonventionelle Art des Zusammenkommens für uns öffnen.

Einer der wichtigsten Aspekte dafür: die Woche findet nicht nur in einer Veranstaltungslocation statt, sondern bietet einen Blumenstrauß an Erlebnissen in der ganzen Region. Nur so können wir intensiv in den Lebensraum eintauchen und die großen Fragestellungen dazu weiterdenken.

 

Agenda für die Woche – „alles kann, nichts muss“

In der Woche darfst du dich auf eine kontrastreichen Serie an Einzelveranstaltungen freuen, die eine Vielfalt an neuen, mutigen Impulsen sorgen. Die flexible Programmgestaltung ermöglicht den Teilnehmenden darüber hinaus viel Zeit für ein gemeinschaftliches oder auch individuelles Erkunden der Region.

Entsprechend dem Coworkation-Gedanken gilt vor allem auch „alles kann, nichts muss“. Jede*r kann und soll sich die Räume schaffen, die es in diesem Moment braucht. Dein Laptop für fokussiertes Arbeiten in unserem Coworking-Space sind also ebenso willkommen wie Wanderschuhe, um mit anderen Teilnehmenden in die Gipfel der Allgäuer Alpen aufzubrechen.

Unser Lebensraum auf Zeit: Willkommen im Allgäu

Unser Lebensraum auf Zeit: Das Allgäu (CC BY-SA: Allgäu GmbH, Christiane Glöggler)

Für die Premiere konnten wir das Team der Allgäu GmbH begeistern, mit uns diesen mutigen Schritt zu gehen. Wir finden: ein perfect match! Die Organisation fasst gleich drei Aufgaben unter einem Dach zusammen: Tourismusmanagement, Standortmanagement und Markenmanagement.

Lebensräume stehen im Spannungsfeld von Wertschöpfung und Wertschätzung für Mensch und Naturraum – genau das wollen wir im Allgäu in der Begegnung mit Akteur*innen vor Ort gemeinsam erkunden und neue Ansatzpunkte entdecken. Wir sind gespannt, mit den Teilnehmenden den Wandel einer traditionellen Tourismusregion hin zu einem zukunftsfähigen Lebensraum hautnah zu erleben.

Unser Ort für diese Woche wird Fischen im Oberallgäu sein. Als „Bilderbuch-Lebensraum“ ist Fischen ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge und daher perfekt, um die Region kennen zu lernen. Fischen bietet zudem abwechslungsreiche Unterkünfte für alle Pionier*innen im Rahmen der OpenWeek und ist hervorragend mit der Bahn erreichbar.

In Fischen haben wir auch gleich den perfekten „OpenWeek Hub“: das Kurhaus Fiskina. Moment – ein Kurhaus? Genau! Denn diese auf den ersten Blick traditionelle Umgebung ist der perfekte Ort, um den Wandel von Lebensräumen mittendrin zu erleben. Wie werden Flächen in Zukunft anders genutzt? Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich für traditionelle Konzepte? Wie können Begegnungsräume entstehen, in denen man gemeinsam Dinge voranbringt?

Das Wichtigste im Überblick

Wir sind schon voller Vorfreude für die OpenWeek 2022 und zählen die Tage, bis wir uns dort treffen! Damit du schon mal den Kalender überprüfen kannst, gibt’s hier die kompakten Infos im Überblick

  • Zeitraum: 28. Mai bis 4. Juni 2022
  • Ort: Fischen im Allgäu
  • Alle Infos und Details zum Ticketverkauf und Programm: www.openweek.de

Preview: ZukunftsIMPULS zur OpenWeek am 13. Januar 2022

Wenn du neugierig bist mehr zu erfahren, darfst du nicht unseren ZukunftsIMPULS verpassen, den wir Anfang 2022 eingeplant haben. In unserem Live-Format werden wir am 13.1.2022 von 11:30-13 Uhr weitere Details zu Woche verraten und gemeinsam mit der Allgäu GmbH in das Lebensraum-Konzept des Allgäus eintauchen.

Das Update zum Termin bekommst du wie immer über unsere Social Media Kanäle sowie per Newsletter.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Anna Scheffold

Als Beraterin für Strategie und Experience Design helfe ich dir, Produkte und Services zu schaffen, die deine Kund*innen lieben. Perspektivwechsel ist mein großes Stichwort. Denn mit einer großen Prise Empathie macht das alles mehr Spaß und befähigt uns zu außergewöhnlichen Ideen. Gemeinsam wollen wir verstehen, wo der Schuh drückt und welche Chancen sich daraus ergeben. Anschließend entwickeln wir Produkte und Services, die eine ganzheitliche Erfahrung herstellen. Ich begleite dich dabei vom großen strategischen Blick und – wenn du magst – bis in die Pixel und Texte deiner digitalen Anwendung.