blog-thumbnail

Immer wieder TZonntags: Facebook-Suche via Google, eLearning in der Bildung, Influma, Logo Gestaltung, Snapchat

bildung, Blogger Relations, eLearning, erklärvideos, Facebook, Facebook Graph Search, Google, Influencer, Influma, khanacademy, Logo, Logos, Marke, Marken, Markenlogo, Markenlogos, Snapchat, soziale Suche, Videos

Kristine Honig26. Jul 2015

Snachchat einsetzen? Facebook durchsuchen? Influencer suchen? Gutes Logo?

Johannes fragt diese Woche, was eigentlich ein richtig gutes Logo ausmacht.  Günter gibt euch einen Tipp, wie ihr am besten Facebook durchsuchen  könnt. Catharina stellt euch die App Snapchat und ihre Einsatzmöglichkeiten im Tourismus vor.  Bastis Linktipp dreht sich um eLearning im Bildungssektor. Mein Linktipp beinhaltet eine Review des neuen Influencer-Suche-Tools Influma – was dieses kann, und was nicht.

Und hier entlang geht es direkt zu unseren Veranstaltungs-Tipps.

Viel Spaß beim Lesen, Kristine

Was macht ein richtig gutes Logo aus?

Empfohlen von Johannes

Mein Lesetipp diese Woche ist ein Artikel bei W&V.  Darin wird übersichtlich zusammengefasst, was erfolgreiche Markenlogos gemeinsam haben. Die Quintessenz des ganzen:

Flatdesign wird vervendet

Rund ist besser als eckig

Kein oder wenig Text im Logo

Auch für nicht-Grafiker lohnt sich ein kurzer Blick!

Facebook durchsuchen? Mit Google, na klar!

Empfohlen von Günter

Die Facebook Suche ist ein ewiges Problemkind mit ihren Unzulänglichkeiten in Sachen Graph Search, Privatsphäre, Personalisierung, API – und Bugs. Vor meinem Sommerurlaub darum noch ein letzter #Lifehack: Öffentliche Facebook-Inhalte findet man am besten … mit Google!
Marco Jahn hat nun im Lieblingskollegen Blog einen Überblick über die wichtigsten Strings publiziert, mit denen Facebook-Content via Google-Suche schnell aufgefunden werden kann. Einige besonders nützliche Suchstrings sind die folgenden:

  • Öffentliche Posts auf allen Seiten und Profilen: [Suchbegriff] site:facebook.com/*/posts
  • Öffentliche Posts auf bestimmten Seiten und Profilen: [Suchbegriff] site:facebook.com/[Seiten oder Profilname]/posts
  • Kommentare unter öffentlichen Posts auf bestimmten Seiten und Profilen: [Suchbegriff]  site:facebook.com/[Seiten oder Profilname]/posts AND “comment_ID”
  • Hashtags auf allen Seiten und Profilen: [#Hashtag] site:facebook.com
  • Hashtags auf bestimmten Seiten und Profilen: [#Hashtag] site:facebook.com/[Seiten oder Profilname]

Facebook-Search-Google

Ein Test zu meiner kürzlich durchgeführten Reisereportage #BudapestLive zeigt: Auch Google findet nur einen Teil der Postings – und: Mit der Google Suche nach „#BudapestLive site:facebook.com“ werden gänzlich andere Beiträge angezeigt als über die Facebook Graph Search. Insbesondere zeigt Google mehr Beiträge von Seiten an, denen ich nicht folge. Eine Einschränkung gibt es freilich: Mit Deeplinks zu einzelnen Beiträgen ist Facebook geizig – meist reicht es in der Google Suche nur zu einem Link zur jeweiligen Seite bzw. zum Profil.

Die gesamte Liste aller Suchstrings gibt es auf lieblingskollegen-pr.de/facebook-mit-google-durchsuchen. Ansehen – bookmarken!

Snapchat als Plattform für den Tourismus?

Empfohlen von Catharina

Im Moment befinde ich mich noch auf Ios in  Griechenland und nehme an der ersten Travel Massive Unconference teil.

In Zusammenhang mit der Konferenz wird natürlich viel über Content-Marketing und daher über den Einsatz von verschiedenartigem Content auf unterschiedlichen Kanälen gesprochen. Ein viel besprochener Kanal ist Snapchat. Dazu gab es in der Vergangenheit ein paar interessante News, wie zum Beispiel in diesem Artikel.

Nun bin ich auf den W&V-Feldversuch gestoßen und ich kann diesen empfehlen, um einen groben Einblick in die Snapchat-Welt und deren Zielgruppe zu bekommen. Die Frage warum sollten Brands Snapchat nutzen wird hier nicht beantwortet und deshalb möchte ich darauf kurz eingehen.

Der Hauptnutzen lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Snapchat ist näher am Publikum, „real life broadcast“, und damit bietet es eine stärkere und schnellere Interaktion. Das Gezeigte ist „erlebbar“ und darum geht es. Unterschied zu Periscope: Es ist nicht Live-Streaming!

sn

Snapchater nutzen die Plattform in zwei Formen. Einerseits teilen sie ihre Erlebnisse in kurzen Videos (bis zu 10 Sekunden) und diese sind dann für 24h auf ihrem Stream „Stories“ verfügbar. Andererseits teilt man ein Bild oder Video direkt mit jemanden und bestimmt wie lange es sichtbar ist (1-10 Sekunden) bis es dann unwiderruflich gelöscht wird. Wobei die neue Review-Funktion das einmalige erneute Ansehen erlaubt.

Lucas Estevam Ferreira, Blogger aus Brasilien und Teilnehmer der Konferenz, berichtet täglich über seinen Snapchat-Account von Ios. Seine zuletzt produzierten Videos bekamen innerhalb von wenigen Stunden über 1.000 Views. Er bekommt direkte Fragen, wie z.B. Wie teuer ist das Hotel?, Kommentare oder Komplimente per Text, Bild oder Video-Format zugesandt. Er antwortet sofort. Da die Mitschnitte in seinem Stream 24h online sind, kann man sie mehrmals ansehen und das ist laut seiner Aussage ein großer Vorteil: „Vergleiche es doch mit einer Werbeanzeige im Fernsehen. Diese siehst du für einen kurzen Moment und dann vielleicht später irgendwann noch einmal. Snapchats sind für 24h immer wieder abrufbar und erlauben so eine konzentrierte Platzierung und Interaktion. Das bedeutet auch mehr Engagement mit seinem Publikum (18-35 Jahre) und somit „more power for the audience“.“

Was meint Ihr zu Snapchat?

eLearning und Videos: Eine Bildungsrevolution

Empfohlen von Bastian

Wie ihr wisst, beschäftige ich mich seit geraumer Zeit mit dem Thema eLearning. Ich bastel an eigenen Lösungen herum, produziere eigene Videos und kenne nach und nach die Ansprüche und Schwierigkeiten in diesem Bereich. Umso wichtiger ist es für mich, auch über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und andere Meinungen und Projekte zu sehen.

Mein Tipp der Woche ist ein TED Talk von Salman Khan (nein, nicht der Schauspieler sondern der Pädagoge!) mit dem Titel: „Let´s use Video to reinvent education!„.

KhanAcademy

Der Gründer der Khan Academy erklärt auf tolle und anschauliche Art und Weise, wie er versucht, die Schulbildung zu revolutionieren und wie klassischer „One fits all“-Unterricht durch technologische Lösungen sozialer, spannender und nebenbei auch noch erfolgreicher wird. Für mich ein tolles Konzept mit vielen weiteren Anstößen, um meine eigenen Entwicklungen noch besser machen zu können!

Influencer suchen, aber wie?

Empfohlen von Kristine

Ein neues Tool ist diese Woche online gegangen: Influma. Es soll die Suche nach Influencern einfacher machen.

Mein Lese-Tipp der Woche ist allerdings nicht das Tool selbst, sondern der Beitrag von Mike Schnoor hierzu: Influencer Marketing: Wozu taugt Influma wirklich?

Seine Meinung dort:

Ein Tool alleine kann nicht den Menschen als Schnittstelle zwischen Unternehmen und dem Meinungsmacher ersetzen. Deshalb gesellt sich beim Influencer Marketing eine nicht zu unterschätzende Portion Erfahrung derjenigen Kommunikatoren auf Agentur- und Unternehmensseite im Umgang mit diesen Influencern, die nicht nur Blogartikel verfassen, sondern auf Twitter, Facebook, Instagram, YouTube oder Pinterest aktiv sind.

Word! Influencer Marketing wird nicht umsonst als „Influencer Relations“ bezeichnet. Es geht um Beziehungen zwischen Menschen. Es geht nicht um einmalige Aktionen, sondern um langfristige Kontakte. Deshalb: Hört zu, seid aktiv, vernetzt euch!

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Immer wieder TZonntags: Kristine Honig-Bock, Florian Bauhuber, Bastian Hiller, Catharina Fischer, Günter Exel, Max Laborenz, Benjamin Gottstein, Michael Faber, Catherina Langhoff, Johannes Böhm

 

author-profile-img
Kristine Honig Strategin | Umsetzerin | Barcamperin

Kristine ist seit 2014 Netzwerkpartnerin und Beraterin bei Realizing Progress. Sie denkt strategisch – und spricht gleichzeitig die Sprache deiner Akteur*innen. Deshalb ist sie die perfekte Sparringspartnerin, um gemeinsam mit dir deine Strategie zu erarbeiten und diese danach ins Operative zu übersetzen. Ihre Themen sind Zielgruppen, Stakeholder und Produktentwicklung sowie Barcamps und Kreativitätstechniken.

Ähnliche
Blog-Artikel
blog-thumbnail

01.09.2022

Wie bekomme ich meine Zielgruppe in die Köpfe meiner Partner? Ein Blick nach NRW.

Mehr erfahren

#Kommunikation

#NRW

#NRWTourismus

#TourismusNRW

#Zielgruppe

blog-thumbnail

22.06.2022

OpenWeek: Learnings zum Format & den eingesetzten Veranstaltungsformaten

Mehr erfahren

#Coworkation

#Learning

#OpenWeek

#openweek

#Rückblick

blog-thumbnail

05.05.2022

Neue Veranstaltungsformate kennenlernen: (Co)Workation, Barcamp, MessUp Night, Lernreise, Hackathon

Mehr erfahren

#Barcamp

#Coworkation

#hackathon

#Innovation

#Lernreise

#MessUpNight

#OpenWeek

#Veranstaltungsformat