blog-thumbnail

Nachhaltigkeit braucht eine gezielte Kundenansprache und kein Gießkannenprinzip

Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeit im Tourismus, SINUS Milieus, Zielgruppen

Catharina Fischer03. Apr 2023

Nachhaltiges Reisen hat viele Facetten. Welche das sind und wie man verschiedene Kundensegmente dafür begeistert, haben wir zusammen mit dem SINUS-Institut erarbeitet.

Gezielte Ansprache statt Gießkanne: Menschen lassen sich aus unterschiedlichen Motiven für das Thema Nachhaltigkeit begeistern.

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Auch die Tourismusbranche hat erkannt, dass sie in diesem Bereich aktiver werden muss. Entscheidend dafür ist die gezielte Ansprache der Kund*innen: Mit welchen Werten und Motiven verbinden unterschiedliche Zielgruppen das Thema Nachhaltigkeit? Wie lassen sie sich für nachhaltige Reisen begeistern? Wie gelingt es, aus diesem Interesse heraus auch das Urlaubsverhalten zu ändern?

Auf diese Fragen geben wir und das SINUS-Institut neue, anschauliche Antworten. Gemeinsam wurde in den letzten Monaten an einer Aufbereitung des Themas Nachhaltigkeit für die einzelnen Sinus Milieus gearbeitet. Das Ergebnis liegt nun vor: eine kompakte Auswertung, wie das jeweilige Milieu zum Thema steht und wie es konkret angesprochen und begeistert werden kann. Denn Nachhaltigkeit braucht eine gezielte Kundenansprache und kein Gießkannenprinzip.

Nicht alle wollen mit dem Rad unterwegs sein. Bedürfnisse und Wünsche bei nachhaltiger Mobilität sind unterschiedlich.

„Wir freuen uns, die SINUS-Forschung zu den verschiedenen Lebenswelten mit der Praxis-Expertise von Realizing Progress zum Thema Nachhaltigkeit zusammenzuführen. Es versetzt die Akteur*innen in die Lage, kompetent mit den einzelnen Zielgruppen zu arbeiten, sie individuell anzusprechen und gezielt auf deren Bedürfnisse einzugehen”, freut sich Jan Hecht, der als Associate Director beim SINUS-Institut an der Auswertung mitgearbeitet hat.“

Welche Aspekte der Nachhaltigkeit sind deiner Zielgruppe wichtig?

Es ist uns ein Anliegen, dass das Thema Nachhaltigkeit bei den verschiedenen Kundengruppen noch besser ankommt und letztlich auch Begeisterung entfacht. Diese gemeinsame Auswertung wird den Akteur*innen im Tourismus helfen, ihre Kommunikation gezielt anzupassen und so die unterschiedlichen Motive für nachhaltiges Reisen besser anzusprechen.

ZukunftsIMPULS am 19. April gibt erste Einblicke

Wer einen ersten Blick auf das Ergebnis der Zusammenarbeit werfen möchte, kann dies beim nächsten ZukunftsIMPULS von Realizing Progress tun. Dieser findet am 19. April von 11:00 – 12:30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist unter folgendem Link möglich: https://realizingprogress.zoom.us/meeting/register/tZMrd-mgqT8sGtfvDs3DfxuBwO8J_nCvMkuc

Wir freuen uns auf Euch!

 

author-profile-img
Catharina Fischer NEUES DENKEN I STRATEGIN I NACHHALTIGKEIT

Ähnliche
Blog-Artikel
blog-thumbnail

29.01.2024

Lebenswerte Innenstädte: Die Bedeutung von Gemeinwohl und Partizipation

Mehr erfahren

#Gemeinwohl

#Klimawandel

#Lebensräume

#Partizipation

#Stadtentwicklung

blog-thumbnail

31.01.2022

Weltpremiere: Anmeldung zur OpenWeek ist offen!

Mehr erfahren

#Coworkation

#Event

#Lebensraum

#openweek

blog-thumbnail

28.10.2021

ZukunftsIMPULS: Nachhaltigkeit in der Touristik - Wartet nicht auf den Kunden!

Mehr erfahren

#DigitaleEvents

#Nachhaltigkeit

#NachhaltigkeitimTourismus

#Touristik

#ZukunftIMPULS