|

Gedankenstarter 2022, Teil 1 – 14 Fragen für einen erfolgreichen Start ins neue Jahr

Wohin steuerst du mit deinem Unternehmen im kommenden Jahr? Zum Jahresende treibt uns das immer alle um. Denn es ist die Zeit, zu reflektieren und um nach vorne zu schauen. Entsprechend gibt es nun die Trendlisten 2022 aller Art – sei es Social Media, Website-Design, Reiseveranstalter oder Modetrends.
Aber sind wir mal ehrlich: All diese Trends muss man trotzdem noch auf die eigene Situation übertragen.

Deswegen haben wir uns etwas für dich überlegt: In diesem Monat erhältst du von allen Netzwerkpartner*innen Impulsfragen zu einzelnen Themenkomplexen. Sie helfen dir, in einzelne Teilbereiche deiner Arbeit einzutauchen und nach vorne zu denken. Von Social Media über Zielgruppen bis zu Klimawandel. Wir selbst nutzen solche Reflektionsfragen immer gerne um sicherzugehen, dass wir weiterhin auf dem richtigen Pfad sind und den stetigen Wandel voranzutreiben.

Den Anfang machen heute:

Wir laden dich ein, diese Fragen bei einer gemütlichen Tasse Tee für dich durchzuspielen. Egal ob alleine mit Block und Stift oder zusammen mit deinem Team. Was sind deine Antworten? Was sind deine to do’s fürs nächste Jahr?

 

4 Fragen zu Social Media von Ben

Ben und Social Media – ein gutes Team (Foto: Greg Snell)

Tourismus ohne Social Media – heute nicht mehr denkbar! Gefühlt ist man aber nie fertig mit dem Thema und genau darin liegt die Challenge. Ben hat dir dafür diese vier Gedankenstarter mitgebracht:

  1. Schaffst du es, bei den aktuellen Social-Media-Entwicklungen auf dem neuesten Stand zu bleiben? Warum fällt es dir besonders leicht oder manchmal auch zu schwer im Alltag?
  2. Kommunizieren die Akteur*innen in deiner Region / deinem Unternehmen auf Social Media – und tun sie das sinnvoll und regelmäßig?
  3. Kannst du aus dem Stegreif ein gutes Beispiel dafür benennen?
  4. Hast du für dich und dein Team einfach umzusetzende Tipps und Tricks für eine erfolgversprechende Kommunikation in Social Media? Schafft ihr es, diese im Alltag umzusetzen?

 

5 Fragen zu Besucher*innenlenkung & Experience Design von Anna

Michael Faber und Anna Scheffold von Realinzing Progress gehen über die Straße in Travemünde

Wo es langgeht? Anna weiß es. (Foto: Greg Snell)

Zeit, die Perspektive zu wechseln und mit offenen Augen durch die eigene Region zu gehen. Übrigens unabhängig davon, ob du in einer DMO arbeitest oder Gastgeber*in bist. Denn für deine Gäste zählt immer das Gesamtpaket.

  1. Wann warst du das letzte mal Gast in der eigenen Destination? Was hat dich darin begeistert und was irritiert oder sogar abgeschreckt?
  2. Haben die Informationselemente vor Ort und digital geholfen, dass du dich zurecht findest? (z. B. Stadtplan, Beschilderung, PWA, Website…)
  3. Wann warst du das letzte mal direkt in Kontakt mit deinen Gästen? Z. B. am Counter der Tourist-Info, als Servicekraft beim Event?
  4. Nutzt du bestimmte Instrumente und Formate, weil es gerade „sexy“ ist oder weil es wirklich zu deiner Zielgruppe und der Strategie passt? Hast du das mit echten Menschen überprüft oder ist das nur eine Vermutung?
  5. Haben deine Gäste an allen Kontaktpunkten eine gute und durchgängige Experience von online zu offline oder gibt es Brüche? Können deine Gäste an allen Touchpoints die Marke erfahren?

 

5 Fragen zur Nachhaltigkeit von Catharina

Auch beim Thema Nachhaltigkeit gilt: Machen. Catharina zeigt, wie. (Foto: Greg Snell)

Eines der großen Zukunftsthemen, das uns 2021 besonders beschäftigt hat. Wir sind uns sicher: 2022 und darüber hinaus wird Nachhaltigkeit im Tourismus sogar noch wichtiger. Catharina bringt dir dafür diese Gedankenstarter mit.

  1. Ist die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit in all seinen Facetten in deiner Organisation/deinem Unternehmen wirklich angekommen?
  2. Inwiefern ist das Thema in deiner Gesamtstrategie mitgedacht und verankert?
  3. Besteht neben dem Bewusstsein für dieses Thema bei dir und deinen Akteur*innen auch ein Wissen darüber, wie ihr das Thema in die operative Umsetzung – Produkte, Vertrieb und Marketing – bringt?
  4. Welche Auswirkungen hat das Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf dein eigenes Tun – Arbeitsfeld, Aufgaben, Verantwortung etc.?
  5. Welche wesentlichen Veränderungen sind auf Kundenseite in den nächsten Jahren zu erwarten und wie unterscheiden sich diese in Bezug auf die einzelnen Zielgruppen?

So geht’s weiter

Na, Notizblock voll? Dann besorge dir noch ein paar frische Blätter – wir bringen dir wie versprochen in unseren nächsten Beiträgen noch mehr Fragen und Gedankenstarter mit.

Bis dahin wünschen wir dir erholsame Adventstage!

 

Keine Kommentare zu
Gedankenstarter 2022, Teil 1 – 14 Fragen für einen erfolgreichen Start ins neue Jahr

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Realizing Progress

Realizing Progress: Manchmal posten wir Blogbeiträge mit unseren Markenaccount! Warum? Weil uns Themen dann als Marke sehr wichtig sind. Wir glauben, dass diese Blogposts dann nicht von einzelnen Personen kommen müssen, sondern die Haltung unsere Marke sichtbar werden soll.