|

Tourismuscamp 2021: Online im Januar, offline im Mai

Endlich!
Neuigkeiten zum Tourismuscamp 2021!

Tourismuscamp 2021: Erstmals rein online

Das Tourismuscamp erlebt aufgrund der Corona-Situation eine Premiere: Zum ursprünglichen Termin am 29. und 30. Januar 2021 wird das 14. Tourismuscamp rein online abgehalten (#TCampOnline).

Ganz wichtig für dich zu wissen:

Die Anmeldung
ist ab sofort
geöffnet.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 100 Personen limitiert; eine schnelle Anmeldung auf www.tourismuscamp.de ist natürlich auch für diese Online-Variante zu empfehlen.

Dabei noch ebenso wichtig für dich zu wissen: Alles, was ein Barcamp ausmacht, wird es natürlich auch in der digitalen Variante für dich geben:

  • ein gemeinsam mit den Teilnehmenden erstellter Sessionplan,
  • zeitgleich laufende Sessions mit der Möglichkeit zum individuellen Wechsel
  • sowie Diskussionen auf Augenhöhe.

Sowohl am Freitagnachmittag als auch am Samstagvormittag werden jeweils drei Session-Runden stattfinden.

Sei beim ersten Tourismuscamp online dabei – von wo auch immer

Tourismuscamp 2021: Gemeinsam

Was in der Feedbackrunde von Barcamps immer wieder gesagt wird: Ein lebt Barcamp nicht nur von seinen Inhalten, sondern erst recht vom persönlichen Austausch. Natürlich wollen wir auch in der digitalen Barcamp-Version für echtes Barcamp-Feeling sorgen. Gerade in der aktuellen Zeit sehen wir, wie sehr es diesen menschlichen Teil eines Barcamps mit all seinem Flausch braucht. Deshalb werden Social Community Events an beiden Tagen das Programm ergänzen:

  • Freitag-Abend: gemeinschaftlichen Kochen nebst Gin-Tasting
  • Samstag.Mittag: gemeinsames Kochen nebst Quiz

Natürlich lassen wir alle unsere Erfahrungen von Online-Formaten der letzten Monate hier einfließen, um für eine interaktive und echt unterhaltsame Vernetzung beim #TCampOnline für euch zu sorgen.

Online UND offline – Yeah!

Tourismuscamp 2021: Doch noch offline in Magdeburg

Eine zweite, dann Offline-Variante des Tourismuscamps ist vom 7. bis 9. Mai 2021 in Magdeburg geplant. Magdeburg setzte sich im Jury-Entscheid von 14 erfahrenen Tourismuscampern durch. Die Location vor Ort wird die Festung Mark in Magdeburg sein, die Organisation vor Ort erfolgt über TagungsKompetenz Marianna Ackermann und die Event-Expertin Tessa Bösche. Natürlich halten wir dich auch über die Planungen hiervon auf dem Laufenden.

 

Doch jetzt gilt erstmal: Schnell anmelden fürs #TCampOnline! Wir freuen uns auf dich!

 

1 Kommentar zu
Tourismuscamp 2021: Online im Januar, offline im Mai

Das hört sich richtig spannend an.
Herausfordernde Zeiten liegen hinter uns – und bewegen uns noch immer jederzeit. Jeden Tag haben wir uns den neuen Veränderungen zu stellen; ständig gibt es Neues zu Grenzöffnungen, Einreisebestimmungen, Verhaltensregeln vor Ort, Änderungen an den Flugplänen, an den Hotel-Öffnungen, etc. Und der Arbeitsaufwand ist unbeschreiblich groß.
Wir blicken jedenfalls optimistisch aufs neue Jahr. Reiseziele werden wieder öffnen, nur wann und wie, das ist das große Fragezeichen.
2021 wird hoffentlich ein gutes Jahr für die Tourismusbranche – weltweit.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Kristine Honig

... ist seit Mai 2014 Netzwerkpartnerin und Beraterin bei Realizing Progress. Sie denkt strategisch – und spricht gleichzeitig die Sprache deiner Akteur*innen. Deshalb ist sie die perfekte Sparringspartnerin, um gemeinsam mit dir deine Strategie zu erarbeiten und diese danach ins Operative zu übersetzen. Ihre Themen sind Zielgruppen, Stakeholder & Produktentwicklung sowie generelle Strategieprozesse und Barcamps.