|

Immer wieder TZonntags: Smarte Skibrillen, OpenBooking, KPIs im Tourismus, WLAN im ICE

Immer wieder TZonntags 15.2.2015 - • Smarte AR-Skibrillen • OpenBooking Metasuche • Digitale Tourismus-KPIs • Hitchbot on Tour

Technologie ist DAS große Thema unserer Leseempfehlungen der Woche: Augmented Reality in der Skibrille. Ein durch Deutschland trampender Roboter. WLAN im ICE. Metasearch auf Destinations-Websites. Aber auch Tools und Techniken, mit denen sich  Marketingerfolge im eTourismus messen lassen. Viel Spaß auch heute wieder … mit „Immer wieder TZonntags“!

 

Datenbrillen im Tourismus: The next big thing to come!

Empfohlen von Bastian

Bereits in meinem letzten Beitrag habe ich mich mit der Microsoft HoloLens beschäftigt und auch diese Woche hat sich im Bereich Datenbrillen wieder einiges getan: Während DHL in seinen Paketzentren durch den Einsatz von Google Glasses die Effizienz seiner Mitarbeiter steigert,  schlägt ein Facebook-Video über eine AR-Brille große Wellen!
Zu sehen: Anwendungsfälle der smarten Skibrille von RideOn. Navigation auf der Piste, Interagieren mit anderen oder durch virtuelle Tore fahren, um Punkte zu sammeln. Sehr witziges Teil!

Das Spannendste: Man kann sie schon kaufen! Wer bestellt eine mit?

 

Wie funktioniert eigentlich das WLAN in den ICEs der DB?

Empfohlen von Ben

Wer wie ich öfter mit der Bahn unterwegs und gleichzeitig Telekomkunde ist, freut sich auch als 2.-Klasse-Fahrer über den WLAN-Hotspot, der inzwischen in den meistens ICEs angeboten wird. Und wer 1. Klasse fährt, bekommt das WLAN inzwischen auch als Nicht-Telekom-Kunde kostenlos. Zwar funktioniert das Ganze noch nicht auf allen Strecken so wunderbar wie zum Beispiel auf der Verbindung München – Frankfurt – Ruhrgebiet, aber es wird zumindest gefühlt langsam aber sicher besser, z.B. auch auf der Strecke Nürnberg – Leipzig – Berlin. Die Telekom hat in ihrem Blog dazu mal erklärt, wie das Internet überhaupt in den ICE kommt – und das bei bis zu 300 km/h.

Wie kommt das WLAN in den ICE? (Quelle: Telekom-Blog)

Wie kommt das WLAN in den ICE? (Quelle: Telekom-Blog)

 

OpenBooking – als neue Option im Bereich Metasuche für Destinationen.

Empfohlen von Florian

Lange Jahre war der Markt der Metasuchen für touristische Destinationen ziemlich einsam. Viele Akteure haben es versucht, wenige wirklich gut umgesetzt oder können bestimmte Schnittstellen nicht mehr gewährleisten (vgl. Booking.com-Schnittstelle bei Holidayinsider nach HRS-Kauf) – eigentlich hat sich nur die „unabhängige“ Lösung von infomax flächendeckend durchgesetzt (z.B. in Tirol, im Allgäu oder bei der Österreich Werbung im Einsatz). Seit kurzem gibt es hier einen neuen Wettbewerber am Markt, der eine sehr schnelle und leichtintegrierbare Lösung am Beispiel von Zermatt realisiert hat – die PIXELTEX (Schweiz) GmbH mit dem Produkt OpenBooking.

 

Digitale KPIs im Tourismus

Empfohlen von Günter

Mit welchen Methoden und Tools lassen sich Marketingerfolge im eTourismus messen? Spannende Einblicke und Antworten auf diese Frage lieferten die drei ReferentInnen des von mir moderierten Workshops „Digital KPIs in Tourism“ bei der #ENTER2015 in Lugano:

  • Catharina Fischer (Deutsche Zentrale für Tourismus) erläuterte die systematische Erfolgsmessung anhand der weltweiten Bloggerkampagne #youthhotspotsgermany.
  • Wolfgang Töchterle (Südtirol Marketing) relativierte die Aussagekraft von rein quantitativen KPIs und betonte, wie wichtig die Faktoren Qualität und Zeit in der Erfolgskontrolle sind.
  • Anne Köchling (Fachhochschule Westküste) erklärte, wie mit dem Benchmarking von KPIs  realistischere Zielsetzungen gesetzt werden können.

Ihre Präsentationen samt ergänzenden Kurz-Interviews habe ich in einem Blogartikel zusammengestellt – wegen des internationalen Interesses fürs Thema ausnahmsweise auf Englisch!Digitale KPIs im Tourismus

 

Mal ein etwas anderer Tramper

Tipp von Kristine

Schon von Hitchbot gehört? Das ist ein kleiner Roboter, der aktuell durch Deutschland trampt. Start war am Freitag, dem 13.2. in München, wo der kleine Kerl nach 10 Tagen, am 22.2. wieder landen soll. Ja, das ist eine Aktion von ProSieben und Galileo. Aber: Es ist interessant, sich den Aufbau der Aktion einmal anzuschauen.

  • Es gibt eine Website, welche für das Deutschland-Abenteuer entsprechend auch auf Deutsch befüllt wird.
  • Aktuelle Informationen gibt es auf Facebook & Twitter. Somit kann man immer verfolgen, was Hitchbot gerade erlebt.
  • Unterstützt wird das Ganze von Fotos auf Instagram und Videos auf Vimeo.

Vielleicht gibt es ja auch Möglichkeiten für euch, auf diese Aktion aufzuspringen, wenn Hitchbot bei euch vorbeikommt? Hier findet ihr seine grobe Reiseroute:

German Travel Route from hitchBOT on Vimeo.

Vielleicht liefert der kleine Roboter euch aber auch eine Idee, eure eigene Destination mal aus einem anderen Blickwinkel vorzustellen? Es muss ja nicht gleich ein Roboter sein…

 

Social Media Revolution 2015

Empfohlen von Michael

Eine neue Version des Videos „Social Media Revolution“ von @equalman fasst einige Zahlen zu Social und Mobile zusammen.

Immer wieder Tzonntags – Team Tourismuszukunft

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Günter Exel

… ist Marketing-, Web- und Social-Media-Berater aus Wördern und der erste österreichische Netzwerkpartner bei Realizing Progress. Für seine Beratungsschwerpunkte – Content, Social Media, Multimedia und Kommunikation – bringt er praktisches Know-how als langjähriger Chefredakteur von Tourismusfachzeitschriften, als Marketing-Manager eines Reiseveranstalters und Experte im Bereich Echtzeit-Reportagen mit.