Kategorien
Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation Marketing & Vertrieb News & Infos Reiseveranstalter Social Media Technik/ Web & Tech Termine

Reisebüro-Marketing, Digitale Kinder & Jugend, Burst Your Bubble, #tuipk, #cosca17 – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ
„Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

#cosca17 Fazit

Empfohlen von Florian

Vergangene Woche war ich zum ersten Mal bei dem Content Strategy Camp in Dieburg (#cosca17), das zum fünften Mal stattfand. Erstaunt war ich über die Zusammensetzung der Teilnehmer, da wenige umsetzende Unternehmen vor Ort waren – gefühlt 80% Agenturen und Studierende. Die Themen waren aus meiner Perspektive sehr operativ getrieben (Kanaldenke, Formate, etc.) und wenig zukunftsorientiert – irgendwie hatte ich mir inhaltlich vom Content Strategy Camp mehr erwartet. Auf der menschlichen Ebene, war das Barcamp allerdings ein Gewinn: viele neue Gesichter – hat Spaß gemacht.

Tourismuscamp - ein Barcamp von Tourismuszukunft
Barcamps: eine Leidenschaft der wir seit mehr als 10 Jahren intensiv nachgehen; Foto: GregSnell

Meine fachliche Einschätzung für den Tourismus: wir müssen uns im Tourismus mit unseren Herangehensweisen und unserem Entwicklungsstand nicht verstecken. Gefühlt sind wir eher vorne dran, sowohl beim der Entwicklung als auch in Bezug auf die inhaltliche Diskussion.

P.S.: eine meiner zwei Präsentationen, gibt es auf vielfachen Wunsch auch bei Slideshare: New Work – Transformation einer Agentur.

 

Günter Exel - Foto: SnellMedia

#tuipk – live aus Hannover und der Toskana

Empfohlen von Günter

London, Hannover, Toskana … Meilen statt Sommerloch heißt es für mich in diesen Tagen. Aus Hannover berichte ich am Montag live von der TUI Winterpräsentation 2017/18 – via Twitter-Hashtag #tuipk seid ihr live dabei. Echtzeit-Infos zu den Reisetrends von morgen gibt es auf @guenterexel; der komplette Multimedia-Report ist hier mitzuverfolgen.

Direkt nach der Pressekonferenz fliege ich mit einem internationalen Journalistenteam von Hannover nach Pisa. In den folgenden drei Tagen erwarten euch auf @TravelLiveCC Impressionen aus Siena, San Gimignano und dem kleinen toskanischen Dorf Castelalfi, das die TUI vom verlassenen Ort zum hochwertigen Ferienresort umgestaltete. Toskana-Feeling pur gibt’s in Echtzeit auf  der Reportageseite TravelLive.cc mitzuerleben.

Jung, digital und immer online

Empfohlen von Catharina

Nicht ganz von letzter Woche, dennoch super spannend. Der Digitalverband Bitkom veröffentlichte Mitte Mai seine Studie „Kinder & Jugend in der digitalen Welt“. 

Mein Platz hier reicht nicht aus, um all die spannenden Ergebnisse aufzulisten. Ein paar Highlights möchte ich aber nennen:

  1. Internetkonsum hat sich binnen drei Jahren verdreifacht
  2. Bereits mehr als ein Drittel der 6- bis 7-Jährigen nutzt ein Smartphone
  3. Stationäre und sperrigere Geräte wie Computer und Laptop immer unbeliebter – einen eigenen Fernseher haben nur noch 32 Prozent
  4. WhatsApp dominiert quer durch alle Altersgruppen.
  5. Für mehr als jeden Dritten Befragten (36 Prozent) ist der eigene Lieblingsstar ein YouTube-Star
  6. Musikstreaming nimmt weiter stark zu – 66 Prozent – Videostreaming hat längst DVD und Blue-Ray überholt
Quelle: Bitkom
Quelle: Bitkom

„Die Generation Y ist in die entstehende digitale Welt reingewachsen. Die Generation Z ist nun die erste Altersgruppe, die vom Kindesalter an mit digitalen Technologien aufwächst.“

Die Zukunft dieser Generation ist digital. Welche Auswirkungen hat das auf deren zukünftige Kommunikation? Wie müssen sich Unternehmen dahingehend aufstellen?  Nur zwei von vielen Fragen, die jetzt Beachtung finden müssen, um die Kunden von morgen zu erreichen.

 

Content Strategie: Woran es hapert

Empfohlen von Kristine

Während Florian beim Content Strategy Camp war, besuchte ich in Koblenz das themenoffene Barcamp Koblenz. Meine erste Session dort drehte sich passenderweise um das Thema Content Marketing.

Empfehlen möchte ich hier jedoch einen Link vom Content Strategy Camp, und zwar den dortigen Vortrag von Doris Eichmeyer über Content-Strategie in Unternehmen: 8 häufige Widersprüche. Lies dir diese 8 Widersprüche doch einfach mal durch. Hand aufs Herz: Fühlst du dich ertappt?

Reisebüro Marketing

Empfohlen von Michael

Beim DRV-Reisebürotag habe ich 9 Wege vorgestellt, wie man ein Reisebüro digital vermarkten kann. Heute noch mal die Rückschau auf meinen Blogartikel und die Präsentation.

Digitale Reisewelt: So vermarkten Sie Ihr Reisebüro online from Tourismuszukunft

 

Burst your Bubble

Empfohlen von Bastian

Meine Leseempfehlung (englisch) diese Woche handelt von Max Hawkins.
Max hat eigentlich ein perfektes Leben: Einen Traumjob bei Google, eine tolle Wohnung in San Francisco,  er kann mit dem Rad zur Arbeit fahren. Aber dennoch ist Max irgendwie unzufrieden.

Deswegen beschließt Max, sein Leben durch einen Zufallsalgorithmus aufzupeppen. Er schreibt sich selbst eine App, die ihm zufällige Veranstaltungen in der Nähe ausspuckt, wobei öffentliche Facebook Veranstaltungen als Datengrundlage dienen.

Courtesy of Max Hawkins
Courtesy of Max Hawkins

Diese besucht er, und erlebt dabei unglaubliche Geschichten, lernt außergewöhnliche Menschen kennen und verändert sein Leben nachhaltig.

Schöne Feel-Good-Lektüre für den Sonntag Nachmittag.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Kategorien
eLearning Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation Social Media Technik/ Web & Tech Technologie Trends Veranstaltungen

#FrenchCityAward & #StoryBase, HSMA Annual Event, Next Generation eLearning, KI, 2017 – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

4. Advent – unser letzter IWTZ-Artikel in diesem Jahr. Seid Ihr auch schon in Feierstimmung? Wir haben letzte Woche unsere erste virtuelle Weihnachtsfeier realisiert – und Ihr glaubt es kaum: es war persönlich, sehr lustig und ein echtes Erlebnis. Und jetzt zu unserem „Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

HSMA Annual Festival

Empfohlen von Florian

Der eMarketingDay ist Geschichte – 2017 wird es dafür das HSMA Annual Festival vom 21.-22. Mai im Europapark Rust geben. Wir engagieren uns auch bei diesem Event und werden wie bisher beim eMarketingDay den Trend Track moderieren und inhaltlich gestalten. Ansonsten wir vieles neu – aber inhaltlich sicher wieder nicht nur bei unserem Track hörens- und sehenswert. Sehen wir uns?

Blogger unterwegs: #FrenchCityAward und #StoryBase

Empfohlen von Günter

Worauf kommt es bei Blogger-Einsätzen an? Auf die gute Umsetzung und Begleitung durch den Auftraggeber! Zwei sehr schön aufgezogene Blogger-Aktionen sind mir diese Woche aufgefallen – bei beiden ist besonders die Aufbereitung auf den jeweiligen Websites vorbildlich:

Eine von sieben Teilnehmerinnen beim French City Award von Atout France: Sabine vom Blog Liebstöckelschuh. Screenshot: de.france.fr
Eine von sieben Teilnehmerinnen beim French City Award von Atout France: Sabine vom Blog Liebstöckelschuh. Screenshot: de.france.fr
  • Für den French City Award entsandte Atout France, die Französische Zentrale für Tourismus, zwischen April und Oktober 7 Blogger durch 24 Städte.  Derzeit kürt eine Fachjury die drei besten Blogbeiträge und Instagram-Posts; im Jänner und Februar werden die Gewinner über ein Publikums-Voting bestimmt. Die Sieger erhalten jeweils € 1000 Preisgeld.
    Schön aufbereitet sind die #FrenchCityAward Bloggerseiten mit Blogger-Kurzporträt, Reiseplan und Karte, Link zu den einzelnen Berichten und Infos zu den besuchten Städten auf france.fr.
  • Blogger, Instagrammer, Snapchatter, Facebooker (– wo sind die Twitterer?) …Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn lädt 20 digital affine „Gschichtldrucker“ vom 7. bis 14. Januar ein, Teil der „Story Base“ zu sein und eine Woche lang Impressionen aus dem #homeoflässig zu liefern. Schöne Aktion, schöne Landingpage zur Ausschreibung – und ein klares Tauschgeschäft: Gratis-Urlaub gegen Social Media-Content. Honorare? Sind hier nicht eingeplant.
Story Base im „lässigsten Skigebiet der Alpen“ – die Bloggeraktion des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
Story Base im „lässigsten Skigebiet der Alpen“ – die Bloggeraktion des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Screenshot: www.saalbach.com

 

 

Veranstaltungen 2017

Empfohlen von Kristine

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen. Zeit, den Terminkalender zu zücken und das kommende Jahr zu planen.

Barcamps, Tagungen, Seminare, Kundentermine – mein Kalender für 2017 füllt sich bereits. In meinem heutigen Linktipp, meinem Ausblick 2017, gibt es einen Überblick, wo ihr mich im kommenden Jahr so alles antreffen werdet. Ich bin sicher, die ein oder andere Veranstaltung ist dabei auch für euch interessant.

Sehen wir uns bei einer der Veranstaltungen?

(Und: Auch wenn sich mein Kalender bereits füllt, ist da natürlich immer noch genügend Platz für euch!)

AI, KI, Machine Learning, NLP, … alles klar?

Empfohlen von Johannes

Bei t3n.de ist gestern ein schöner Artikel erschienen, der einen wunderbaren Überblick über alle Buzzwords, Abkürzungen und Teilbereiche zur künstlichen Intelligenz gibt. Schaut mal rein, wenn ihr euch noch nicht so ganz sattelfest fühlt! Das Thema ist brandaktuell, betrifft uns alle und hat es verdient, nicht nur auf Stammtischniveau diskutiert zu werden.

Next Generation eLearning

Empfohlen von Bastian

Diese Woche bin ich bei meinen Recherchen rund um „mein“ Thema eLearning auf eine ganz spannende Frage gestoßen: „Wie wollen wir in Zukunft junge Leute schulen, die mehr Zeit mit Videospielen verbracht haben, als in der Schule?“

Dabei entwickelt sich eine ganz neue Perspektive auf das Thema digitale Weiterbildung, in dem -anders als bei unserer eLearning Lösung– nicht die Zielgruppe mit eher wenig digitaler Erfahrung im Mittelpunkt steht, sondern eher eine neue Generation von Professionals, vor allem in der Hotellerie. Hierfür sind die Einstiegsvoraussetzungen ganz andere und wir können technisch aus dem Vollen schöpfen.

Photo credit: <a href="https://www.flickr.com/photos/142965645@N06/28451139773/">sensiblereviewer</a> via <a href="https://visualhunt.com">VisualHunt.com</a> / <a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/">CC BY</a>
Photo credit: sensiblereviewer via VisualHunt.com / CC BY

Beispiel: Der Umgang mit arabischen und asiatischen Gästen ohne Sprachkenntnis kann auf einmal nicht nur in der Theorie erlernt werden, sondern das erste Gefühl für die Situation bekommt man perspektivisch bereits im hoteleigenen VR-Training-Center. Allein der Gedanke treibt mir den Puls nach oben!

Das UCI bietet Ende Januar ein Webinar an, in dem genau auf diese Entwicklugen und Herausforderungen eingegangen wird, wer in dieser Thematik am Ball bleiben will, sollte unbedingt dabei sein!

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Kategorien
eLearning Immer wieder TZonntags Kommunikation Marke News & Infos Social Media Technik/ Web & Tech Technologie Trends Veranstaltungen

Immer wieder TZonntags: Tech-Trends 2016, Jahr der Marke, eLearning Hype Cycle 2016, #twitter10k, Regionale Barcamps

Immer wieder TZonntags, 10.1.2016: Tech-Trends 2016, Jahr der Marke, eLearning Hype Cycle 2016, #twitter10k, Regionale Barcamps

Trends, Themen und Termine 2016 prägen unseren ersten „Immer wieder #TZonntags“ Blogbeitrag im neuen Jahr:

  • Was bringt 2016 im eTourismus? Antworten darauf liefern unsere #IWTZ-Lesetipps in Sachen Tech-Trends (Catharina), Markenführung (Johannes), eLearning (Bastian) und regionale Barcamps (Kristine). Ich starte wiederum mit #twitter10k, dem ersten Social Media-Aufreger im neuen Jahr.
  • Unsere Veranstaltungs-Tipps sind mit vielen neuen Terminen von Konferenzen, Tagungen und BarCamps bestückt. Welche Events sind 2016 relevant für den Tourismussektor? Und wo könnt ihr uns treffen? Hier geht’s direkt zu unserem Terminkalender.
  • Nicht zuletzt: Habt ihr euch schon für unseren Digitalen Neujahrsempfang am 12. Jänner angemeldet? In einem kostenlosen Webinar verrät euch jeder der Tourismuszukunft-Netzwerkpartner seine Top-Trends 2016. Mehr dazu im aktuellen Blogbeitrag!

Damit wünsche ich euch einen energievollen Start ins neue Jahr! Euer Günter

Empfohlen von Johannes

2016 wird das Jahr der Marke

2016 wird ein gutes Jahr – denn es wird „das Jahr der Marke„. Das meint zumindest Thomas Koch in seiner Kolumne in der WirtschaftsWoche. Und tatsächlich ist es so, dass starke Marken aus Anbieter und Kundensicht wieder wichtiger werden.

Digitalisierung und Co. sorgen dafür, dass wir immer und überall Zugriff eine schier unendliche Angebotsvielfalt haben. Dies kann soweit gehen, dass der Alltag dadurch komplizierter wird und Menschen verunsichert sind. Von daher ist es wenig verwunderlich, dass gerade auch jüngere Verbraucher verstärkt auf Marken setzen. Denn eine, wenn nicht die Kernkompetenz von Marken ist nun einmal Vertrauen. Vertrauen in dem Sinne, dass die Produkte die Versprechen halten, die sie transportieren – Stichwort Authentizität.

Gerade im Tourismus wird dieser Trend deutlich spürbar sein, denn eine Reise kann man nicht eben mal probefahren, nicht vorher in die Hand nehmen und spüren und noch nicht einmal umfassend vorab visuell erleben. Deshalb brauchen wir in unserer Branche starke, gut geführte und klar entwickelte Marken, die Vertrauen und Orientierung geben können!

Empfohlen von Günter

#twitter10k – Twitter künftig mit bis zu 10.000 Zeichen?

Aufschrei in der Twitter-Community: Das traditionelle 140 Zeichen-Zeichen-Limit könnte gegen Ende des 1. Quartals fallen. Twitter plane die Einführung einer 10.000-Zeichen-Grenze, enthüllte re/code diese Woche. Twitter-CEO Jack Dorsey gab den Gerüchten mit diesem Tweet nochmals Zunder:

Der Aufschrei in der Community ist unüberhörbar – ein Großteil der aktiven User scheint in Umfragen dagegen zu sein. Ich sehe bei gelungenem Design allerdings auch Chancen: Wenn Tweets mit mehr als 140 Zeichen im Feed erst bei Klick erweitert werden, aber im Profil und bei Einbettung (Storify!) komplett dargestellt werden, würde dies das Leseerlebnis erhalten bzw. verbessern. Auch sonst kann ich dem XXL-Twitter – siehe die Argumente bei Slate und Daniel Fiene – einiges abgewinnen. Was meint ihr?

Empfohlen von Catharina

Die 7 Tech-Trends 2016

Derzeit findet in Las Vegas die CES 2016 statt. Die Messe ist neben CeBIT, Computex, IFA und dem Mobile World Congress eine der weltweit wichtigsten Ereignisse für die IT-Branche. Hier und noch einmal kurz und knapp unten aufgelistet findet Ihr die 7 Tech-Trends der diesjährigen Messe.

  • Selbstfahrende Autos
  • Virtual Reality
  • Drohnen
  • Video Streaming und mehr
  • Smart Home
  • Transport wird „smart“ und persönlich
  • Das Internet der Dinge für die Gesundheit

Fast alle dieser Trends sind für die Tourismusbranche sehr relevant und werden diese in den nächsten Jahren stark beeinflussen bzw. verändern. Zum Thema „Selbstfahrende Autos“ hat Florian bereits einen interessanten Blogartikel veröffentlicht.

Empfohlen von Bastian

eLearning Hype Cycle 2016

Gestern bin ich auf eine spannende Grafik gestoßen, welche mein aktuelles Lieblingsthema eLearning auf den berühmten Gartner Hype Cycle überträgt.

eLearning Hype Cycle von John Alekson, CEO  of WebCourseworks

Spannend an der Grafik finde ich, dass es jetzt nicht wirklich bahnbrechende News sind, die da versteckt sind, sondern dass es eigentlich alles weitergeht wie bisher. Alekson versucht das wie folgt zu erklären:

Online learning lags behind other industries in adopting new technologies. This is not because people in online learning are not interested in new technologies; it’s because we’re not a high-revenue industry compared to giant industries like consumer goods.

Eine Kategorie ist in der Grafik nicht aufgezeigt: Die SPOCs (Small Private Online Courses), die auf Klasse statt Masse und die Nutzung diverser technischer Lösungen setzt. Dies ist sicherlich ein ebenfalls sehr erfolgversprechender Ansatz.

Ein tolles Beispiel für ein sehr gut konzeptioniertes SPOC ist übrigens der Online-Master Tourismusmanagement von dem Team um Prof. Dr. Eric Horster (FH Westküste)!

Empfohlen von Kristine

Veranstaltungstipps: Regionale BarCamps

Zum Start ins Neue Jahr gibt es von mir gleich zwei BarCamp-Veranstaltungstipps:

Zum einen führt die IHK Mittlerer Niederrhein zum zweiten Mal das TourismusCamp Niederrhein durch, für touristische Unternehmen am Niederrhein (falls jemand von außerhalb des Niederrheins kommt, wird er jedoch auch nicht weggeschickt …). Ich freue mich sehr, dass eine IHK das Format BarCamp hier nicht nur einmalig aufgreift, sondern auch im darauffolgenden Jahr weiterführt. Außerdem freue ich mich schon darauf, dieses BarCamp moderieren zu dürfen.

Ein weiteres BarCamp hat dieser Tage seine Anmeldung geöffnet. Die Rheinland-Pfälzer sind mit ihrem BarCamp Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz mittlerweile schon alte Hasen im BarCamp-Geschäft. Bereits zum dritten Mal finden sich die touristischen Akteure von Rheinland-Pfalz im April in der Villa Belgrano in Boppard ein.

Diese beiden BarCamps sowie weitere Veranstaltungstipps und Seminare von uns findet ihr übrigens wie immer am Ende unseres Immer wieder TZonntags. Immer wieder lesenswert!

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Immer wieder TZonntags: Kristine Honig-Bock, Florian Bauhuber, Bastian Hiller, Catharina Fischer, Günter Exel, Roland Trebo, Benjamin Gottstein, Michael Faber, Catherina Langhoff, Johannes Böhm

 

P.S.: Unsere Grafik zur Social Media World ist fertig! Viel Spaß beim Benutzen.

Kategorien
Destinationen Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation News & Infos Technik/ Web & Tech Touristische Trends Veranstaltungen

Immer wieder TZonntags: Direktvertrieb bestätigt, DB13 digital, Social Wall im Schnee, Instagram für Städte, Technik-Reise-Trends

Immer wieder TZonntags 11.1.2015

Immer wieder TZonntags gibt’s was Neues von Tourismuszukunft. Auch diese Woche ist das nicht anders. Heute geht es um den Fall der Bestpreisklausel, die Studienreihe Destination Brand 13, Weltcupfieber auf Livewalls, Instagram und das Internet der Dinge.

 

Destination Brand 13 – digital

Empfohlen von Ben

Falls es im Weihnachtsstress untergegangen ist, möchte ich hier nochmal auf unseren Blogartikel zur Destination Brand 13 – digital von Mitte Dezember hinweisen. Denn bei der Destination Brand 13 handelt es sich für uns um eine richtungsweisende Studie, da sie die tatsächliche Nachfrage nach touristischen Themen abbildet! Wir freuen uns hierbei auch auf euer Feedback.

 

OLG bestätigt Fall der Bestpreisklausel

Empfohlen von Florian

Die Preishoheit bleibt bei den Hotels – das bestätigt das OLG Düsseldorf in seinem Urteil von 9.1.2015. In Folge können Hotels weiterhin bewusst z.B. auf der eigenen Website günstigere Preise anbieten, als das bei den großen Hotelplattformen/OTAs der Fall ist. Vorteil – Gast bucht direkt beim Hotel.

The Pure

In Folge können Direktvertriebsmöglichkeit wie z.B. der Hotelfinder wunderbar genutzt werden – mit Gegenstrategien der OTAs (z.B. Rückreihung auf der OTA, Entlistung)  ist in diesem Fall sicher zu rechnen – aber einen Test ist es wert, oder?

 

Weltcup-Fieber auf der Social Wall

Empfohlen von Günter

Live-Impressionen von touristischen Events sind immer noch ein Thema mit vieeeel Nachholbedarf … Jetzt zeigt Bad Kleinkirchheim vor, wie’s geht:  Rund um die Skiweltcup-Rennen der Damen an diesem Wochenende wurde auf http://weltcup.badkleinkirchheim.at/social-wall eine Social Wall eingerichtet, die  Tweets, Instagram-Bilder sowie Postings von Facebook und Google+ einliest.

Das dabei verwendete Tool stammt von Design Chemical Plugins; Echtzeit-Postings von Twitter und Instagram haben – mangels einer ordentlichen Such-API von Facebook und G+ – bei der automatischen Auslese eindeutig die Nase vorn.

Bad Kleinkirchheim Weltcup Social Wall #wcbkk15

Damit sind wir schon bei meinen Empfehlungen für touristische wie sportliche Events:

  • Nachmachen!
  • Hashtag festlegen und umfassend kommunizieren
  • User Generated Content auf der eigenen Website aggregieren
  • Blogger für Konzeption und Berichterstattung einbinden – in Bad Kleinkirchheim wurde das Konzept etwa in Zusammenarbeit mit Cristian Gemmato entwickelt
  • Selbst in der Echtzeit-Kommunikation via Twitter und Instagram kräftig mitmischen
  • Bonus-Track: Profis mit einer Live-Reportage beauftragen 😉

 

Instagram: Vorteile dieses Netzwerkes und Einsatzmöglichkeiten

Tipp von Kristine

Eignet sich das Foto-Netzwerk Instagram auch für die öffentliche Verwaltung? Dieser Frage geht Amt 2.0 in diesem Beitrag nach. Spoiler an dieser Stelle: Natürlich eignet es sich.

Zum einen ist Instagram als Netzwerk selbst perfekt für öffentliche Ämter – und klar, auch für touristische Unternehmen! – geeignet. Beispielsweise weil es hier keinen Algorithmus gibt, welcher den Followern nur einen Teil der Fotos anzeigt. Zum anderen kann man aktivierende Aktionen mit der Community auf Instagram durchführen.

Im Beitrag als Best Practice erwähnt: die Stadt Nürnberg, u.a. weil hier aktiv Fotos anderer User geteilt werden:

(Und wenn der ganze Hashtag-Part jetzt noch in einem separaten Kommentar stehen würde, wäre das Ganze noch schöner…).

Kurz: klickt mal zu Amt 2.0 rüber, sowohl für Tipps zum Start mit Instagram als auch für gute weiterführende Links.

 

Technik-Reise-Trends von der #CES2015

Empfohlen von Michael

Auf der #CES2015 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas wurden vergangene Woche Technik-Trends vorgestellt. Darunter auch einige Reise-Trends, die ich mit Euch teilen möchte:

  • Das vernetzte Auto: Mit dem Konzept-Auto F015 stellt Mercedes ein wirkliches Highlight der Messe vor. Funktionen sind u.a.  drehbare Sitze (Lounge-Atmosphäre), Touch-Display im gesamten Wagen sowie  multimediale Fenster:
  • Auslandsroaming: Knowroaming stellt eine flache SIM-Karte vor, die auf die normale SIM-Karte geklebt wird. Im Ausland aktiviert sich diese selbstständig, um über geringere Roaming-Kosten abzurechnen.
  • Gepäck-Roboter: Budgee kann als Roboter für den Transport von Gepäck eingesetzt werden. Der Roboter folgt einem Sensor, den man bei sich trägt. Vielleicht ein Modell für den Gepäck-Transport an Flughäfen oder in Hotels.
  • Smartwatches: Alcatel drängt als ein weiterer Anbieter mit seiner Alcatel One Touch Smart Watch auf den Markt (der digitalen Reisebegleiter).

Zum Thema „Neues Reisen im 21. Jahrhundert?  Auto, Brille, Fon und Drohne“ veranstalten wir mit der Deutschen Gesellschaft für Tourismusgeographie eine Tagung im Juni. Vielleicht seid ihr als Zuhörer oder Referent dabei?

Immer wieder Tzonntags – Team Tourismuszukunft

Kategorien
Dienstleister Hotel Intermediäre Marketing & Vertrieb News & Infos Reiseveranstalter Technik/ Web & Tech Technologie Trends Termine Touristische Trends Veranstaltungen

Touristikcamp 2014 im Juni in Köln

Das dritte Touristikcamp findet vom 23. bis 24. Juni 2014 im Maternushaus Köln (unweit des Kölner Hauptbahnhofs) statt. Wir freuen uns auch in diesem Jahr dieses gemeinsam mit der Thomas-Morus-Akademie anbieten zu können.

Das Barcamp bietet bis zu 70 Touristikern eine tolle Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch über Online- und Vertriebsthemen.

Das interaktive Veranstaltungsformat ermöglicht einen aktiven Wissensaustausch innerhalb kürzester Zeit. Anders als bei Kongressen, steht das Programm vorher nicht fest, sondern wird von den Teilnehmern vor Ort bestimmt und die Teilnehmer diskutieren und erarbeiten gemeinsam Themen – reine Vortrags-Sessions gibt es nicht.

In lockerer Atmosphäre kann sich auf diese Weise intensiv mit neuen Themen und Ideen auseinandergesetzt werden – und alle profitieren. Inhaltliche Schwerpunkte werden wahrscheinlich auch wieder in diesem Jahr auf die Themen eTourismus, Social Media Trends und eCommerce in der Touristik mit den Handlungsfeldern Marketing, IT, Onlinevertrieb, SEO, Mobile, Onlinestrategie, Google, Facebook und Social Media gelegt werden.

Unterstützt wird das Touristikcamp 2014 bisher durch unseren Sponsor rtk online.

Die Online-Anmeldung ist ab sofort unter http://www.touristikcamp.de/anmeldung-teilnehmer möglich.

Besuche die Veranstaltung auch gerne auf Facebook und Twitter.

Du warst noch nie bei einem Barcamp? Als kleiner Vorgeschmack oben das Video vom Touristikcamp 2012.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Michael

Kategorien
Destinationen Dienstleister Hotel Intermediäre Marketing & Vertrieb News & Infos Reiseveranstalter Technik/ Web & Tech Technologie Trends Termine Touristische Trends Veranstaltungen

Touristikcamp 2013 in Köln– Jetzt anmelden und innovative Ideen austauschen

In diesem Jahr veranstalten wir wieder das Touristikcamp! Dieses Mal konnten wir gemeinsam mit der Thomas Morus Akademie einen noch attraktiveren Standort mitten in Köln (700 Meter vom Hauptbahnhof entfernt) finden!

Das zweite Touristikcamp findet vom 22. bis 23. Oktober 2013 im Maternushaus Köln statt und bietet Fach- und Führungskräften aus der Touristikbranche eine optimale Gelegenheit um kreative Ideen zu entwickeln und sich mit Gleichgesinnten auf Augenhöhe über aktuelle Trends im Touristikbereich auszutauschen.

Bist auch Du mit dabei? Beim disjährigen Touristikcamp erwarten wir wieder 70 Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Reisemittler, Reiseveranstalter und Transport.

Das interaktive Veranstaltungsformat ermöglicht einen aktiven Wissensaustausch innerhalb kürzester Zeit. Anders als bei Kongressen, steht das Programm vorher nicht fest, sondern wird von den Teilnehmern vor Ort bestimmt und die Teilnehmer diskutieren und erarbeiten gemeinsam Themen – reine Vortrags-Sessions gibt es nicht.

In lockerer Atmosphäre kann sich auf diese Weise intensiv mit neuen Themen und Ideen auseinandergesetzt werden – und alle profitieren. Inhaltliche Schwerpunkte werden wahrscheinlich auch wieder in diesem Jahr auf die Themen eTourismus, Social Media Trends und eCommerce in der Touristik mit den Handlungsfeldern Marketing, IT, Onlinevertrieb, SEO, Mobile, Onlinestrategie, Google, Facebook und Social Media gelegt werden.

Unterstützt wird das Touristikcamp 2013 bisher durch unsere Sponsoren rtk online und HolidayTaxis.com.

Die Online-Anmeldung ist ab sofort unter http://www.touristikcamp.de/anmeldung-teilnehmer möglich.

Besuche die Veranstaltung auch gerne auf Facebook und Twitter.

Du warst noch nie bei einem Barcamp? Als kleiner Vorgeschmack oben das Video vom Touristikcamp 2012.

Freuen uns auf Deine Teilnahme.

Viele Grüße,

Michael & Freia

Kategorien
MaFo/ Marktentwicklung News & Infos Technik/ Web & Tech Technologie Trends Touristische Trends Veranstaltungen

Sprungbrett 2013 – eine kleine Zusammenfassung der Veranstaltung

Am Montag fand das bereits 6. Sprungbrett des VIR im Rahmen der Online Innovationstage statt. Was vor vielen Jahren im Kellergewölbe auf der Prater Insel in München begann, ist inzwischen eine große Veranstaltung in Berlin geworden. Während der damalige Sieger Trustyou einen Obstkorb als Dankeschön erhielt, gibt es mittlerweile Preise im Wert von ca. 30.000 Euro für die Start-ups zu gewinnen!

Auch in diesem Jahr gab es wieder zwei Preiskategorien: Start-up & Established.
Während die Start-ups nicht länger als 12 Monate mit ihrer Idee am Markt sein dürfen, bewerben sich bei den Established bekannte Unternehmen wie HRS, Wirecard und andere. Allein in der Kategorie Start-up haben sich in diesem Jahr mehr als 40 Unternehmen mit ihren Konzeptionen beworben, sodass es heuer besonders schwer war, in die Endausscheidung zu gelangen.

Ähnlich wie beim ersten Sprungbrett hatte man auch in diesem Jahr das Gefühl, dass es bei den jungen Unternehmen eine besondere Thematik oder Fragestellung gibt die explizit angesprochen wird. Während sich im Jahr 2008 viele Ideen rund um das Thema Reisecommunity drehten, stand diesmal die Frage im Mittelpunkt, wie Reiseinhalte spezifisch und individuell auf die Zielgruppe ausgeliefert und das Suchen und Buchen erleichtert werden können. Ob Cittes, Miavia, Routenguru oder Nezasa: all diese Firmen adressieren diese Thematik.

Kategorien
Destinationen Dienstleister Marketing & Vertrieb News & Infos Termine Veranstaltungen

Twittertreffen #Twonn2013 – eine Rückschau

Am 6. April 2013 bin ich mal wieder in meine rheinische Heimat gereist. Anlass dazu war das vom Bewertungsportal Zoover und der Tourismus & Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler organisierte Twittertreffen #Twonn2013.

Was habe ich in Bonn erlebt?

  • Jede Menge gut gelaunte Menschen und eine erstaunlich durchmischte Altersstruktur der Teilnehmer.
  • Ein entspanntes Orga-Team, das von dem Ansturm und der Begeisterung der Teilnehmer überwältigt war.
  • Eine Twittersafari (Schnitzeljagd auf der Suche nach „Rheingoldstücken“) durch die Innenstadt mit Stationen an den wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt.
  • Lustige Aufgaben, die während der Safari erledigt werden müssen: „Strickt aus Wolle einen Schal. Die Gruppe, die den längsten Schal strickt, gewinnt ein Rheingold.“ oder „Singt das Beethovenlied ‚Freude schöner Götterfunken‘ auf eine besondere Weise. Das lustigste Video gewinnt einen Preis.“

Kategorien
Destinationen Hotel Marketing & Vertrieb News & Infos Termine Veranstaltungen

Das Twittertreffen #Twonn2013 am 6. April 2013 in Bonn

Anfang diesen Jahres bin ich auf Twitter auf das Hashtag #Twonn2013 aufmerksam geworden. Neugierig geworden was dahinter steckt, habe ich mich auf der dazugehörigen Website informiert: #Twonn2013 steht für ein Twittertreffen, dass am 6. April 2013 in Bonn stattfindet. Organisiert wird das Event von dem Hotelbewertungsportal Zoover und verschiedenen ehrenamtlichen Helfern (u.a. @Twonn2013). Solche Twittertreffen organisierte und sponserte Zoover übrigens bereits im September 2011 in Essen (#Twessen) sowie im März 2011 in Köln (#Twoeln).

Was passiert bei dem Twittertreffen?

Treffpunkt für alle Teilnehmer ist am 06.04.2013 um 12 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn. Von da aus geht es auf eine Twittersafari vorbei an verschiedenen touristischen Sehenswürdigkeiten Bonns. Vor dem Rathaus wird dann ein Gruppenfoto gemacht. Nach einem Flashmob geht’s per Schiff über den Rhein zum Kameha Grand Bonn. Dort ist dann noch Zeit zum Netzwerken.

Kategorien
Hotel Marketing & Vertrieb News & Infos Termine Veranstaltungen

Hotelcamp 2012 – Ein Rückblick

Unter dem Motto „Wissen teilen um es zu vermehren“ fand am vergangenen Wochenende das mittlerweile vierte Hotelcamp im Friends Hotel in Bendorf statt. Organisiert wurde es erneut von der HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) und Tourismuszukunft – Akademie für eTourismus.
Das Hotelcamp - Logo

Das Publikum war wieder bunt durchgemischt  von „Barcamp-Neulingen” bis zu den „alte Hasen“, was zur Stimmung, Input und Informationsaustausch wesentlich beigetragen hat. Es waren Teilnehmer von Hotels und Hotelketten, Bewertungsplattformen, Beratungsunternehmen sowie Agenturen dabei. Für das Hotelcamp 2013 wünschen wir uns jedoch, mehr Hotelvertreter begrüßen zu können. Das Feedback der Teilnehmer ist fantastisch; also auf liebe Hoteliers: probiert mal was Neues aus und meldet Euch per E-Mail für das Hotelcamp 2013 bei Bora Emek (emek (at) hsma.de) an!