|

Tourismus neu und fair denken: das Tourismusforum Villach

Seit seiner Präsentation im vergangenen Dezember prägt das impulse4travel Manifest unsere Auseinandersetzung mit der Zukunft des Tourismus. „Im Jahr 2025 weist der Tourismus als Zukunfts- und Lebensraumgestalter den Weg in eine offene und nachhaltige Welt“: Diese Vision diente uns in den vergangenen Monaten bereits bei zahlreichen Gelegenheiten als Leitstern auf der Suche nach Antworten.

Hier seien nur einige jener Projekte genannt, die auf Basis des impulse4travel Think Tanks entstanden: der Zukunftstag #Perspektive2025, die Futureweek im März mit einer Podcastserie sowie abendlichen Clubhouse Talks, zahlreiche Einzel-Aktivitäten im Rahmen des Tourismuszukunft Reisebüro Clubs, der kostenlose Zukunfts-Check (nicht nur) für Touristiker*innen sowie die Möglichkeit, als #impulse4travel Unterstützer aktiv die Zukunft zu gestalten.

impulse4travel auf dem Tourismusforum

Ich musste also nicht lange nachdenken, als mich Wilfried Seywald, Organisator der Europäischen Toleranzgespräche #EGT21, im vergangenen Herbst anrief: Ob ich mich denn mit dem Tourismuszukunft-Team beim Tourismusforum Villach 2021 einbringen möchte? Der Brückenschlag zu impulse4travel bot sich sofort an: Schließlich liefern die Ergebnisse des Think Tanks vielfältige Impulse für den Tourismus. Mit dem Fokus auf die Zukunftsorientierung des Tourismusforums sagten wir also gerne zu.

Der Vormittag des 19. Mai ist nun also ganz dem impulse4travel Manifest gewidmet: Unter dem Motto „Fairness – Tourismus neu denken“ werden meine Tourismuszukunft-Kolleg*innen Catharina Fischer und Johannes Böhm gemeinsam mit Roland Sint (Wörthersee Tourismus), Prof. Stefan Nungesser (FH Kärnten) und den Teilnehmer*innen des Tourismusforums Zukunftsperspektiven für den Tourismus erarbeiten.

So kannst du dich am Tourismusforum beteiligen

Das Vormittagsprogramm des Tourismusforums ist keine Frontalveranstaltung: Nach der Keynote, in der Catharina das impulse4travel Manifest vorstellen wird, beginnt der interaktive Teil. In vier Arbeitsgruppen werden wir versuchen, einige Fragestellungen von impulse4travel auf den österreichischen Tourismus umzulegen:

  • Der Wandel bei Gästen & Erwartungen
  • Strategie & Geschäftsmodell
  • Unternehmensorganisation & Mitarbeiter
  • Ökologie & Nachhaltigkeit

Über Zoom kannst du nicht nur das gesamte Vormittagsprogramm mitverfolgen, sondern dich auch an den Arbeitsgruppen beteiligen: Melde dich kostenlos auf www.j.mp/tourismusforum21 an, um den Vormittag direkt auf Zoom mitzuverfolgen!

Per Livestream und Livereportage dabei

Das Tourismusforum wird am Vormittag als reine Online-Veranstaltung via Zoom und am Nachmittag als hybride Veranstaltung (auf www.fresach.org) abgehalten. Einen Großteil des Programmes kannst du auch auf den Social Media Kanälen der Partner Denk.Raum.Fresach, FH Kärnten und Tourismuszukunft als Livestream mitverfolgen. Alle Programmdetails sowie Links zu den YouTube-Streams findest du im Anschluss aufgelistet.

Zusätzlich zum Livestream kannst du das Tourismusforum auch über unsere #ETG21 Livereportage mitverfolgen:

 

Tourismusforum Villach 2021 Catharina Fischer

FAIR:NESS – Tourismus neu denken

9.00 – 9.45 Uhr – Keynote: Ergebnisse des impulse4travel Think Tanks – Catharina Fischer, Tourismuszukunft

10.00 – 11.30 UhrDiskussion: Erörterung der Ergebnisse in Arbeitsgruppen
• Der Wandel bei Gästen & Erwartungen – Roland Sint (Wörthersee Tourismus)
• Strategie & Geschäftsmodell – Johannes Böhm (Tourismuszukunft)
• Unternehmensorganisation & Mitarbeiter – Prof. Stefan Nungesser (FH Kärnten)
• Ökologie & Nachhaltigkeit – Catharina Fischer (Tourismuszukunft)

12.00 – 13.00 Uhr – Präsentation der Ergebnisse

Zoom Stream und Anmeldung für die Arbeitsgruppen: www.j.mp/tourismusforum21
Livestream: youtube.com/watch?v=U7JavEPgUGQ

 

Tourismusforum Villach 2021 Theresa Haid

FAIR:WAY – Die neue Realität im Tourismus

14.00 – 14.30 UhrKey Note: Fair Tourism – Warum Respekt und Achtsamkeit zählen
Mit dem Reiseboom der letzten Jahrzehnte häuften sich Verkehrs- und Umweltprobleme in den Zielländern und damit die Kritik an negativen Auswüchsen des Tourismus. Welche Strategien jetzt gefragt sind, zeigt vitalpin-Geschäftsführerin Theresa Haid am Beispiel der Alpen.

14.30 – 15.30 Uhr – Expertendiskussion: Resonanz statt Beschleunigung – Back to the Roots
Tourismus und Freizeitwirtschaft durchleben derzeit eine existenzielle Krise. Nach dem Rekordwachstum und der Overtourism-Diskussion nunmehr Corona-bedingte Absagen am laufenden Band, Reisebeschränkungen, leere Betten und Insolvenzen. Zeit über einen Neubeginn zu sprechen? Aber welchen? Expertendiskussion mit Albert Eibl (DVB Verlag), Roland Gruber (nonconform), Theresa Haid (vitalpin), Catharina Fischer (Tourismuszukunft – Realizing Progress), Peter Zellmann (Institut für Freizeit- und Tourismusforschung IFT), Elisabeth Kneissl-Neumayer (Kneissl Touristik) und Herwig Ronacher (Architekten Ronacher ZT).

Livestream: fresach.org und youtube.com/watch?v=pPoqoU-mVVE

 

Tourismusforum Villach 2021 Kerstin Dohnal

FAIR:PLAY – Die neue Ethik im Tourismus

16.00 – 16.30 Uhr – Key Note: Fair Business – Warum Nachhaltigkeit eine Frage der Ethik ist
Vor über 20 Jahren hat die UNWTO einen Globalen Ethikkodex beschlossen, der auch in Österreich gilt. Doch die Spielregeln für ethisches Verhalten im Tourismus werden nicht immer eingehalten. Zeit, sie erneut ins Bewusstsein zu rufen, sagt Kerstin Dohnal von destination:development.

16.30 – 17.30 Uhr – Expertendiskussion: Teilen statt Beanspruchen – Wie gerecht ist die Tourismuswirtschaft?
Touristische Dienstleistungen werden in der Regel von Hotels, Reiseveranstaltern und Transportunternehmen erbracht. Vergessen werden dabei Land (Natur) und Leute (Betroffene). Doch ohne sie wird es nicht gehen. Wie Fairplay in der Praxis funktionieren könnte, diskutiert eine prominente Expertenrunde mit Harald Hafner (Travel Industry Club Austria), Kerstin Dohnal (destination:development), Isabella Klien (ecogood), Johannes Böhm (Tourismuszukunft – Realizing Progress), Iris Straßer (Verantwortung zeigen), Georg Pastuszyn (Hotel Das Capri).

Livestream: fresach.org und youtube.com/watch?v=1y54w9_CwZo

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Günter Exel

… ist Marketing-, Web- und Social-Media-Berater aus Wördern und der erste österreichische Netzwerkpartner bei Realizing Progress. Für seine Beratungsschwerpunkte – Content, Social Media, Multimedia und Kommunikation – bringt er praktisches Know-how als langjähriger Chefredakteur von Tourismusfachzeitschriften, als Marketing-Manager eines Reiseveranstalters und Experte im Bereich Echtzeit-Reportagen mit.