|

Immer wieder TZonntags: Messenger & Storytelling, #WieWirLeben, Chatbots, Elon Musk & Pokémon, Elektro-Mobilität

IWTZ Headerbild

Nach einer turbulenten Woche haben wir Euch ein paar Lesetipps für Euren hoffentlich entspannten Sonntag zusammengestellt. Mit Urlaub am Bauernhof, Storytelling, Elektromobilität und Pokémon haben wir wieder eine bunte Mischung an Themen dabei. Viel Spaß beim Lesen – und einen guten Start in die neue Woche wünscht Euch Johannes!

 

BMW und Audi elektrisieren

Empfohlen von Johannes

Tesla setzt die etablierten Player der Automobilbranche gehörig unter Druck. Marken wie BMW, Mercedes, Audi und Co. haben mit Sicherheit noch einen ausreichend großen Vertrauensvorschuss bei den Kunden, um auch zukünftig erfolgreich zu agieren – vorausgesetzt sie verlieren technologisch nicht den Anschluss an die junge Konkurrenz.

Doch das ist nicht einfach so zu bewerkstelligen. Dafür müssen die etablierten Konzerne zu einem komplett neuen Mindset übergehen. BMW und Audi haben dafür jetzt den Grundstein gelegt. Wie ernst sie diesen Change Prozess in Richtung Digitalisierung, Elektro-Mobilität und Mobilität als Dienstleistung angehen, wird spannend zu beobachten sein!

#WieWirLeben – authentische Stories rund um bäuerliche Gastgeber

Empfohlen von Günter

Authentizität ist eine Leitwährung im Social Web. Und doch gelingt es im Tourismus noch viel zu selten, diese in die Kommunikation einfließen zu lassen. Wie man es richtig – und gut – macht, zeigt die neue Seite ?#?WieWirLeben? von Urlaub am Bauernhof in Österreich: Authentische Geschichten rund um bäuerliche Gastgeber, die mit Text, Bild und Video den „Geschmack der Kindheit“ wieder erlebbar machen. Konzipiert und gestaltet wurde die Seite von UaB Kärnten – eine wunderschöne Umsetzung, wie ich meine!

Wie das unten stehende Video zeigt, ist Personalisierung ein Schlüssel für Social Media-Content. In diese Richtung soll auch #WieWirLeben weiter entwickelt werden. Stichwort: User Generated Content. Stichwort: Social Walls. Ich freue mich wiederum, Teil dieses fortführenden Prozesses sein zu dürfen!

[youtube width=“600px“ height=“338px“]https://youtu.be/WQP-CjEYjeU[/youtube]

Storytelling via Messenger

Empfohlen von Kristine

Die verstärkte Nutzung von Messengern sorgt dafür, dass die Kommunikation ins Private verlegt wird. Doch Messenger werden nicht nur für die Kommunikation zwischen Konsumenten untereinander genutzt, auch Unternehmen und Organisationen setzen immer stärker auf diese, um in direkten Kontakt zu den (potentiellen) Kunden zu kommen.

Sehr stark werden Messenger bereits im Kundendienst eingesetzt. Doch auch fürs Storytelling eignen sie sich. Wie das aussehen kann, hat Stefan Schütz von Zielbar in diesem Beitrag anhand von Beispielen dargelegt. Außerdem im Beitrag: Ein paar grundsätzliche Einblicke in den Bereich Storytelling. Der Klick rüber lohnt sich also.

Technik Trends

Empfohlen von Roland

Meine Zusammenfassung der Woche bzw meine Lesetipps sind:

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Johannes Böhm

... ist bei Tourismuszukunft Experte für Markenstrategie und Digitale Transformation. Die Weiterentwicklung des Tourismuszukunft Ringmodells wurde in diesem Zusammenhang von ihm gestaltet. Zuvor sammelte der Tourismusgeograph (B.Sc.) bei einem Abstecher in die Kreuzfahrtbranche, sowie als Referent bei zahlreichen Schulungen und Seminaren, die er durchführte, Erfahrung. Er ist Marken Enthusiast und leidenschaftlich interessiert an künstlicher Intelligenz. Privat ist er gerne im Grünen unterwegs.