|

Auto, Brille, Fon und Drohne – Neues Reisen im 21. Jahrhundert?

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl Kulturgeographie der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt organisieren wir die Jahrestagung 2015 des Arbeitskreises für Tourismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) e.V. Die Tagung (Hashtag #aktf15) findet an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt und in der Zeit vom 3. – 5. Juni 2015 statt.

Auto, Brille, Fon und Drohne

Ziel der Tagung

Ziel der Tagung ist es, sich aus interdisziplinärer Perspektive mit neuen technischen Errungenschaften sowie insbesondere mit den damit verbundenen Innovationen der Informations- und Kommunikationstechnologien der letzten Jahre im Tourismus zu beschäftigen.
Einerseits ist dort nach ihrer Funktion und Bedeutung sowie vor allem auch nach den Implikationen dieser technischen rsp. technologischen Neuerungen für die Zukunft zu fragen. Wie verändern Googlebrille, selbstfahrende Autos, iPhone, Foto- und Video-Drohne das Reisen auf allen Maßstabsebenen? Welche Folgen ergeben sich daraus für die Reisenden, Destinationen und Unternehmen?
Ist es andererseits überhaupt noch angebracht, diese Fragen zu stellen? Können innovative Technologien überhaupt noch als gleichsam externe Einflussfaktoren betrachtet werden? Haben wir nicht vielmehr davon auszugehen, dass Mensch und Technik zu einer Handlungsträgerschaft ohne klare Zuschreibung der Rollen geworden sind?
Was bedeutet dies alles für Tourismuswissenschaft und Praxis der Anwendung? Welche Implikationen ergeben sich daraus für einen der möglichen Schwerpunkte der Konferenz, der auf räumlichen Aspekten liegen soll? Sind wir in der raumbezogenen Tourismusforschung und in der Praxis der Anwendung auf dem Weg zu einer Neo-Geographie, die in ihrer Wirkung auf andere Disziplinen der Tourismusforschung kräftig ausstrahlt?

Mögliche Themenschwerpunkte?

Aufgrund der paradigmatischen Unterschiede der Denkweisen und der im Rahmen der Tagung gewünschten Vielfalt der Perspektiven, Meinungen und Ansichten werden keine expliziten Fragestellungen vorgeschlagen, sondern Themenkomplexe in Form von Hashtags formuliert:

  • Auto: #autonomie #navigation #mobilität #selbstfahrendeAutos #googlecar #besucherlenkung #internetimauto #carsharing #uber
  • Brille: #augmentedreality #googleglass #datenbrillen #oculusrift #mediatisierung #layer #lbs #wearables
  • Fon: #mobile #gps #apps #geocaching #handys #iphone #socialtravel
  • Drohne: #virtualreality #imaginäregeographien #virtuellesreisen #sensoren #video #live

Save the Date & Call for contributions

Die Tagung richtet sich explizit an Wissenschaftler und Praktiker – sowohl für ein reguläre Teilnahme als auch in Form eines Beitrags.
Aussagekräftige Kurzdarstellungen möglicher Tagungsbeiträge (max. 500 Wörter) werden bis zum 21. März 2015 erbeten an:

Mail an: ls-kulturgeographie@ku.de

Die Auswahl der vorgeschlagenen Beiträge wird in einem Review-Verfahren vorgenommen. Die Entscheidung über die Beiträge wird bis spätestens 14.4.2015 mitgeteilt.
Es ist geplant, die Beiträge in den Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung, der Schriftenreihe des Arbeitskreises zu veröffentlichen. Also schon mal vormerken… wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen.

 

HINWEIS: Link zur Tagung und zur Anmeldung!

Keine Kommentare zu
Auto, Brille, Fon und Drohne – Neues Reisen im 21. Jahrhundert?

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Realizing Progress.. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation