Kategorien
Immer wieder TZonntags Social Media Technologie Trends Touristische Trends

Trinet statt Internet, Open Tourism Hackdays, Social-Media-Seminar, Digitale Assistenten – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

„Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

Digitale Assistenten & Suchmaschinen

Empfohlen von Florian

Ein spannender Artikel gabs diese Woche von Karl Kratz zum Thema Spachsuche und digitale Assistenten. Ein Zitat möchte ich nicht vorenthalten:

Für einen Online-Marketing-Verantwortlichen kann dieses Zeitalter der Sprachsuche ein echter Alptraum sein: Auf der einen Seite sind so gut wie überhaupt keine Daten verfügbar – die Analyse- und Webtracking-Lösungen schweigen sich weitgehend aus.

Auf der anderen Seite entgleitet Anbietern immer mehr die Kontrolle, welche Informationen Gatekeeper ausgeben, ohne je einen einzigen Besucher auf das Ziel-Asset des Betreibers zu schicken.

Mich beschäftigt das Thema Digitale Assistenten für den Tourismus auch schon länger. Wir stehen an einem Wendepunkt des Digitalen Zeitalters – seid Ihr vorbereitet?

Facebook

Das Internet ist tot – lang lebe das Trinet!

Empfohlen von Günter

Die oberflächliche Meldung: Facebook feiert ein „phänomenales“ 3. Quartal 2017 mit 79% Gewinnzuwachs. Die echte Story dahinter: Facebook, Google & Amazon haben seit 2014 den Internet-Traffic dramatisch verändert. Facebook als „social superpower“, Google als „AI first company“ und Amazon als „e-commerce company“.

Wie wirkt sich die zunehmende Dominanz der drei Tech-Giganten GOOG, FB und AMZN auf das gesamte Internet aus? „The web began dying in 2014“ behauptet André Staltz in seinem Beitrag über die Rolle der „Gatekeeper“, über deren geringes Interesse an Diversität und einem „open web“, über „Trinet“, „walled gardens“ und das Sterben des Web, wie wir es kennen … Absolute Leseempfehlung!


Open Tourism Hackdays – Tourist Office 3.0

Empfohlen von Pascal

Letztes Wochenende habe ich an meinem ersten Hackathon teilgenommen – den Open Tourism Hackdays in Arosa. Rund 35 Programmierer & Designer sowie 15 Ideengeber haben in 36 Stunden für das Tourist Office 3.0 digitale Lösungen in sieben Projektteams erarbeitet.

Beeindruckend wie innerhalb dieser kurzem Zeit echte Innovationen & kreative Ideen geschaffen wurden! Die grösste Herausforderung lag an der Qualität und Quantität der Daten. Meine Erkenntnis und Empfehlung an DMO’s: Öffnet Eure Datensilos – und stellt diese also OpenData Lizenz zur Verfügung.

Welche Daten braucht es für ein DMO Dashboard?

Unser Team entwickelte übrigens ein Destination Forecast Dashboard. Durch dieses Dashboard können Destinationen und touristische Leistungsträger die Auslastung mit einer Genauigkeit von 84%  in den kommenden sieben Tagen vorausplanen. Dies dank historischen Auslastungs- und Wetterdaten.

Seminar: Rundumschlag Online/Social Media im Tourismus

Empfohlen von Kristine

Gemeinsam mit SCM, der School for Communication and Management in Berlin gebe ich vom 7.-9. Dezember 2017 ein Intensiv-Seminar zum Thema Online-Kommunikation und Social Media im Tourismus.

https://www.instagram.com/p/BNwAJRfDxdO/?taken-by=kristinehonigmarketing

In einem zweieinhalbtägigen Rundumschlag

  • schauen wir uns verschiedene Kanäle an,
  • betrachten die strategische Einordnung von Online-Kommunikation und Social Media in den Unternehmenskontext,
  • reden über Content und Storytelling,
  • über Interaktion,
  • über SEO,
  • über Monitoring.

Vor allem aber wird es in diesen zweieinhalb Tagen – das haben die Erfahrungen der letzten Seminare wunderbar gezeigt – ganz viel Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern des Kurses geben.

Interessiert? Dann gibt es hier alle Informationen zum Kurs.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Kategorien
Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation News & Infos Social Media Technologie Trends

Facebook Newsfeed, Social Media Prisma, social media travel day, Google MyBusiness Posts – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

Sturm und Regen beherrschen dieses Wochenende. Stürmisch geht’s auch in der digitalen Welt zu – mehr dazu in unserem Wochenrückblick „Immer wieder TZonntags“:

  • Ein Sturm der Empörung begleitet Facebooks Test, Postings von Seiten aus dem Newsfeed zu verbannen (Beitrag von Catharina)
  • Vom Winde verweht werden Jahr für Jahr viele social media Tools, wie das aktuelle Social Media Prisma 2017 zeigt (Kristine)
  • Eine frische Brise an Inspirationen lieferte der social media travel day in Frankfurt (Günter)
  • Ein Ende der Flaute erhofft sich Google durch die neue Möglichkeit, Updates in Google MyBusiness zu posten (Florian)

Ich wünsche euch eine anregende Lektüre! Euer Günter

 

Google MyBusiness Posts

Empfohlen von Florian

Ein neuer Versuch von Google, aktuellen Content zu erhalten: Google ermöglicht es jetzt ausgewählten MyBusiness-Profile Updates zu posten, z.B. für Angebote, Tageskarten oder aktuelle Events bei Restaurants. Eine Anleitung, wie das funktioniert, gibt es hier.

Googles aktuelle Funktion zeigt, wie Google immer mehr Content in den Walled Garden zieht. Für was muss der User dann noch die eigene Website z.B. des Restaurants besuchen? Die Rolle dieser wird sich kontinuierlich weiter ändern.

 

Der social media travel day 2017 – Session für Session

Empfohlen von Günter

„Step by step“ lautete das Motto, mit dem Joachim Schmidt in seinem #smtd17 Eröffnungsvortrag den Einsatz von Social Media-Content empfahl. Schritt für Schritt möchte ich euch eben diese Veranstaltung nahebringen – den bereits  4. social media travel day in Frankfurt.

„Natürlich“ konnte ich beim social media travel day das Twittern nicht lassen. Zusätzlich zur gesamten Livereportage (Kurzlink: www.j.mp/smtd17live) habe ich auch Kurzlinks angelegt, über die ihr jede einzelne #smtd17 Session zum Nachlesen findet:

  • Content Marketing und Social Media Schritt für Schritt (Joachim Schmidt): www.j.mp/smtd17content
  • Social Media als Sales-Instrument am Beispiel des Hotel Bristol in Wien (Alexandra Jud, Svend Evertz): www.j.mp/smtd17sales
  • Fireside Talk: Influencer Marketing und die Digitalisierung der Reiseindustrie (Oliver Brügmann, Thomas Kakareko, Tom Noeding): www.j.mp/smtd17influencer
  • Das Filmstudio in der Hosentasche: Apps, Tipps und Tricks für Smartphone-Videos (Günter Exel): www.j.mp/smtd17mobilevideo
  • Snack-Content – Ein kleiner Praxisworkshop (Franz-Josef Baldus): www.j.mp/smtd17snackcontent
  • Die Reise von Messenger Services und Chatbots (Daniel Palm, Matthias Mehner): www.j.mp/smtd17messenger
  • How to reach a younger audience: The Germany Travel Show auf Instagram und Snapchat (Jan Schmirmund): www.j.mp/smtd17dzt
  • Süchtig nach Social Media – Brandbuilding in all seinen Facetten (Maren Fischer): www.j.mp/smtd17brand

Die Präsentation zu meiner Session beim #smtd17 – rund ums Thema Mobile Video – ist übrigens auf Slideshare zu finden: www.j.mp/smtd17exel

Das Filmstudio in der Hosentasche: Apps, Tipps und Tricks für Smartphone-Videos (Günter Exel) from Realizing Progress

 

Facebook testet Newsfeed-Umbau

Empfohlen von Catharina

Für Aufregung diese Woche sorgte mal wieder Facebook. In verschiedenen Marketing-Blogs sowie auch auf Spiegel Online erschien die News, dass Facebook aktuell in sechs Ländern mit einem neuen Feed – „Explore“ genannt – experimentiert.

Quelle: Facebook

Soweit so gut. Das Besondere an diesem Test ist, was die Auswirkungen auf den regulären Newsfeed sein könnten. Facebook testet, wie es bei den Usern ankommt, wenn in ihrem regulären Newsfeed nur noch Posts der Freunde oder von Gruppen sowie bezahlte Posts von Unternehmen erscheinen. Inhalte von Unternehmensseiten tauchen damit nur noch auf, wenn sie bezahlt werden – unbezahlte Posts landen im neuen „Explore“ Feed.

Das würde eine weitere Beschneidung der organischen Reichweite bedeuten und insofern ist die Aufregung natürlich verständlich. Im Moment ist aber erstmal Luftholen angesagt, da Facebook laut offiziellem Statement keinen globalen Rollout plant. Nichtsdestotrotz  lässt dieser Test erahnen, wo es perspektivisch hingehen könnte. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Diskussionen, wie der Newsfeed für Facebook-Nutzer optimiert werden kann. Insofern ist man gut beraten, anderen Kanälen weiterhin volle bzw. mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Social Media im Überblick: das Social-Media-Prisma für den deutschsprachigen Markt

Empfohlen von Kristine

Social Media ist umfangreich. Sehr. Dass hierzu mehr als Facebook gehört, ist mittlerweile allen klar. Bewertungsplattformen, Blogsysteme, Work-Collaboration-Plattformen, Messenger, Monitoring-Tools… – die Vielfalt ist groß. Ethority wagt jährlich den Versuch, mit dem Social Media Prisma eine Struktur in die vielen Anwendungen zu bringen. Interessant hier: die aktuell herausgebrachte deutschsprachige Version:

Social Media Prisma 2017
Social Media Prisma 2017

Einige interessante weiterführende Fragen und Ergänzungen hierzu findest du auf dem Blog von Lars Hahn.

Was die obige Abbildung ganz klar deutlich macht: Auch im Tourismussektor bewegt sich der Kunde nicht nur auf deiner Website und auf deinen Kanälen. Er hat hunderte weiterer Möglichkeiten, weiterer Plattformen. Und auf diesen Plattformen auch noch unzählige weitere Anbieter neben deiner Präsentation. Dieses Wissen und Bewusstsein muss in deine Kommunikationsstrategie einfließen. Und in deine Content Strategie. Tut es das bereits?

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.