Kategorien
Destinationen Hotel Immer wieder TZonntags Marketing & Vertrieb Social Media Touristische Trends

Instagram Stories & Snapchat, Google Home in D, beste Websites, Swarm – Immer wieder TZonntags

Tourismuszukunft - Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ – wieder einmal werfen wir einen Blick zurück auf die vergangene Woche. Mit dabei: Google Home, Instagram vs. Snapchat, die besten Destinations-Websites und Swarm.
Wie immer: viel Spaß beim Lesen, diese Woche aus dem sonnigen Bonn gewünscht, Kristine

Google Home Verkaufsstart

Empfohlen von Florian

Die Kampf um das eigene Zuhause geht in die nächste Runde. Google Home – Wettbewerber zu Amazon Echo / Alexa – ist seit dieser Woche in Deutschland erhältlich. Erstaunlicherweise ist der Verkaufsstart sehr ruhig verlaufen und hat kaum Wellen in der digitalen Welt geschlagen… sind alle offenen Akteure bereits mit Amazon Echo versorgt.

Alexa als neue Mitbewohnerin
Schon da: Mitbewohnerin Alexa

Ich habe mir Google Home bestellt und werde es natürlich auch einen Test unterziehen. Mal sehen, ob es meine bereits mit Alexa erlernten Alltagspraktiken verändert. Habt Ihr eigentlich meine Alexa-Homestory in der Jubiläumsausgabe der fvw gelesen? Ein Offline-Lesetipp. 😉

 

Instagram Stories beliebter als Snapchat

Empfohlen von Catharina

Es ist eigentlich nicht überraschend. Als Snapchat vor zwei Jahren so richtig an Fahrt aufgenommen hat und alle wie verrückt ein neues Zeitalter der Kommunikation ausgerufen haben, war es – wie so oft – ratsam, Ruhe zu bewahren. Warum? Weil es abgesehen von neuen Funktionen und gelangweilten Teenagern auf Facebook vor allem auch auf die Fähigkeit ankommt, erfolgreiche Formate  gewinnbringend für Unternehmen anzubieten. Letztlich verdienen soziale Netzwerke damit ihr Geld.

Das unten stehende Statement fasst das schön zusammen. Zum Artikel geht es hier: http://bit.ly/2fmwZ2Z

Wenn ein digitales Format erfolgreich ist, verbreitet es sich von Plattform zu Plattform. Der Hashtag etwa ist längst nicht mehr nur Twitter vorbehalten. Entscheidend ist, wer es letztlich schafft, das für die unterschiedlichen Werbekunden passende Gesamtpaket anzubieten.

(Jim Squires, Head of Instagram Business)

 

Die besten Websites von Destinationen

Empfohlen von Pascal

User-generated content wie Instagram Fotos, Videos oder Bewertungen sind gemäß Skift die Erfolgsfaktoren der „25 Best Tourism Board Websites in the World in 2017“.  Somit nimmt die Verschmelzung von Social-Media- und eigenen Inhalten auf den Websites von Destinationen weiter zu. Dies ist nicht verwunderlich, denn Inhalte von Gästen sind glaubhafter als aufwändig produzierte Image-Videos oder gestellte Marketing-Fotos.

Falls du nicht gerade einen Relaunch planst aber trotzdem vermehrt User-generated content auf der Website integrieren möchtest: Schau dir doch mal CrowdRiffJuicer oder Storify an.

 

Update bei Swarm von Foursquare

Empfohlen von Kristine

Swarm ist eine App vom Location Based Service Foursquare, die digitales Check-in in diversen Locations mit Gamification kombiniert.

Bei Foursquare hat man die Veränderungen in den Social Media beobachtet und gelangte zur Erkenntnis, dass immer mehr Menschen gewisse social Apps vor allem dazu verwenden um ihr Leben festzuhalten und schöne Erinnerungen zu kreieren.

Geht es dir auch so, dass du bei „schöne Erinnerungen“ direkt an Reisen und damit Tourismus denken musst? Mit dem aktuellen Update entwickelt sich Swarm stark in Richtung digitales Reisetagebuch weiter. Auch in diesem Rahmen sicherlich sinnvoll, einmal einen Blick auf diese App und ihre Nutzer zu werfen.

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Kategorien
Immer wieder TZonntags Kommunikation News & Infos Social Media

Content-Lebensdauer, Influencer-Überangebot, Fotografierverbot, Snapchat Brille, A day in 2030 Hochschule München – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

„Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick auch an Pfingsten mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

Snapchat Spectacles
Die Snapchat-Brille: Quelle: spectacles.com

So bekommst Du die Snapchat-Brille

Empfohlen von Florian

Nun ist er da – der Verkaufsstart der Snapchat-Brille Spectacles in Deutschland – dieser Beitrag zeigt, wie Ihr die Brille auch in Deutschland bekommt.

Die Österreich Werbung hat die Brille schon für den touristischen Einsatz getestet. Dennis Pregesbauer, Team Strategie Digitale Medien, beschreibt die ersten Erfahrungen so:

Mein persönliches Fazit von den Snapchat spectacles ist, das sie super innovativ und handlich sind! Alleine die Verpackung ist schon ein Erlebnis für sich selbst, da es nicht nur die Aufbewahrungshülle ist sondern auch ein Akku-Pack zum Aufladen für unterwegs der Brille!

Zeit wieder was Neues zu testen, oder?

Instagram © Pixabay

Influencer Marketing ist kaputt – lasst es uns reparieren!

Empfohlen von Günter

Das Influencer Marketing ist kaputt, befindet André Krüger alias @bosch diese Woche in einem lesenswerten Kommentar auf wuv.de. Zum einen ist ein gewisser Ermüdungseffekt angesichts der wachsenden Zahl an Bikini- und Salatblatt-Superinfluencern festzustellen. Zum anderen schaden Tricksereien auf Instagram Auftraggebern wie seriösen Influencern, die auf organisches Wachstum und Interaktionen setzen.

Trotz Influencer-Doping und einem „Überangebot an Mid-Range-Influencern“ sieht Krüger die Chance auf eine Klärung nach dem Hype: „Influencer Marketing geht nicht wieder weg. Also, lasst es uns reparieren. Wenn sich alles wieder etwas beruhigt hat, besteht die Chance für Unternehmen, bevorzugt mit ausgewählten wahren Influencern zu kooperieren, für die sie eine wirkliche Love Brand sind. Wir werden dann hoffentlich weniger kopflose Kampagnen sehen, sondern verstärkt nachhaltige Relations und Ansätze, kreativen Content von Influencern für das Unternehmen nutzbar zu machen.“

A day in 2030 an der Hochschule München

Empfohlen von Catharina

Letzte Woche am Montag war ich zu Gast bei der Hochschule München. Dort hielt ich zwei Workshops für Studenten des 5. Semesters im Studiengang Tourismusmanagement. Worum ging es? Um ihre Zukunft und damit um „A day in 2030“. 

Es war spannend zu hören, wie sich die Touristiker von morgen die Zukunft vorstellen und besonders, was sie kritisch sehen und welche Fragen sie beschäftigen. Diskutiert haben wir vor allem verschiedene Technologien, die in nur 13 Jahren höchstwahrscheinlich unseren Alltag und damit auch das Reiseverhalten beeinflussen werden.

Im Rahmen des Projektes „A day in 2030“ ist es uns besonders wichtig die noch lernende bzw. studierende Generation stark mit einzubeziehen. Aus meiner Sicht werden aktuelle Fragestellung im Kontext der Digitalisierung noch viel zu wenig in die regulären Lehrpläne mit aufgenommen. Das muss sich ändern!

Fotoverbot in Schweizer Bergdorf

Empfohlen von Pascal

Ihr habt richtig gelesen – diese Woche verkündete das Schweizer Bergdorf Bergün ein „herzliches Fotografierverbot“ mit folgender Begründung:

Schöne Ferienfotos können Menschen auf Social Media unglücklich machen die gerade nicht vor Ort sein können.

 

Das Medienecho über das Fotoverbot ließ nicht lange auf sich warten und die heftigen Kommentare auf Social Media ebenfalls. Zwei Tage später wurde das Verbot wieder aufgehoben. Millionen von Menschen wurden durch diesen PR-Gag von Graubünden Ferien erreicht. Was diese Aktion dem Feriendorf nachhaltig bringt wird sich zeigen. Auf jeden Fall ist nun das Bergdorf Bergün auch Euch ein Begriff 😉

Fotoverbot in Bergün
Busse fürs Fotografieren: Bergün verbietet Ferien-Fotos

Bist du auch schon am Überlegen mit welcher skurrilen Idee du Aufmerksamkeit für deine Region oder Produkt erzielen könntest? Hier drei (alte) Beispiele zur Inspiration:

Content „verlängern“

Empfohlen von Kristine

In meiner Twitter-Timeline landet diese Woche dieser Tweet von Daniel Rehn:

Hast du dir einmal bewusst gemacht, wie schnell dein Content auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen verschwindet? Bei t3n gibt es aktuell den von Daniel Rehn geteilten Artikel, wie du deinen Inhalten eine längere Lebensdauer verpassen kannst.

Das Ganze ist nicht super neu, aber einerseits sehr schön als Infografik aufbereitet, und andererseits schadet ein kleiner Reminder ab und zu ja auch nichts. Oder nutzt du beispielsweise bereits angeheftete Tweets auf Twitter?  Nicht? Dann hier entlang zum entsprechenden Artikel.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Kategorien
Immer wieder TZonntags Social Media Termine

Digitale Führungskultur, ABCstar, Endspurt Ideenwettbewerb, Was Blogger bewegt, Lebenszeit in Social Media – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

„Immer wieder TZonntags“ – unser aktueller Wochenrückblick. Heute mit Linktipps und Leseempfehlungen von Florian, Günter, Bastian, Kristine und Catharina. Wir wünschen Euch einen tollen Sonntag und auch schon einmal einen guten Wochenstart.

Digitale Führungskultur – ein Interview

Empfohlen von Florian

Um Unternehmen erfolgreich im digitalen Zeitalter zu führen, braucht es sogenannte Digital Leader mit einer gelebten digitalen Führungskultur. Gefragt seien Chefs, die Offenheit vorleben, ihren Mitarbeitern viel Freiraum lassen, auf starke Hierarchien verzichten und Fehler zulassen. Was macht Digital Leader aus und wie findet man sie? Diese Fragen beantwortet mein Link der Woche, der zu einem Interview mit mir in der Tophotel-Zeitschrift führt.

 

Geschäftsmodelle für Blogger – mein Workshop auf der ABCstar

Empfohlen von Günter

Diesem Samstag leitete ich bei der Austrian Blogger Conference, der ABCstar, einen Workshop mit dem schönen Titel „Wo woar mei Leistung“.

Wofür sind Unternehmen bereit, einen Blogger zu bezahlen? Ist es Reichweite? Content-Qualität? Expertise? In Arbeitsgruppen tauschten die Teilnehmer ihre Erfahrungen zu verschiedenen Geschäftsmodellen aus: Wie gelingt es, ein Unternehmen vom Wert eines Blogger-Einsatzes zu überzeugen? Aber auch: Wie kann ein Blogger Werthaltiges für den Auftraggeber schaffen?

Was die BloggerInnen in meinem Workshop erarbeiteten, werde ich im Nachklang der #ABCstar in einem eigenen Beitrag im Tourismusblog publizieren!

 

So viel Lebenszeit verbringen wir in Social Media

Empfohlen von Catharina

Teenager verbringen täglich bis zu 9 Stunden in Social Media und insgesamt verbringen wir 30% unserer Online-Zeit mit liken, kommentieren und teilen in sozialen Netzwerken. 60% dieser Interaktionen finden mobil statt, daher über ein mobiles Endgerät.

YouTube ist die Nummer eins wenn es um die Verweildauer geht: über 40 Minuten am Tag schauen Online-Nutzer Videos. Das entspricht 1 Jahr und 10 Monaten der Lebenszeit. Auf Facebook sind es im Durchschnitt 35 Minuten am Tag und Snapchat und Instagram folgen mit 25 Minuten sowie 15 Minuten. Schlusslicht ist Twitter mit 1 Minute.

Was sagen uns diese Zahlen? Auch nach mehr als 13 Jahren (Gründung  von Facebook 2004) steigt die Nutzung sozialer Netzwerke, nicht überraschend, kontinuierlich weiter an. Deutlich ist die Dominanz der auf Bilder bzw. auf Bewegtbild fokussierten Netzwerke. Speziell letzteres Content-Format ist in den nächsten Jahren ausschlaggebend für erfolgreiches Social Media Marketing.

Quelle: http://www.socialmediatoday.com/marketing/how-much-time-do-people-spend-social-media-infographic
Quelle: http://www.socialmediatoday.com/marketing/how-much-time-do-people-spend-social-media-infographic

Was Blogger bewegt

Empfohlen von Kristine

Bei der ABCstar in Linz standen neben dem Workshop von Günter (siehe oben) weitere Themen auf dem Programm. Der Rückblick von  Barbara fasst weitere Themen dieser Blogger-Konferenz kurz zusammen. Vor allem zeigt sie jedoch, was Blogger aktuell bewegt:

  • Enthusiasmus, Verantwortung und Mut
  • Die eigene Zielgruppe kennen und die hierzu passenden Kanäle bespielen
  • Content in seinen verschiedenen Formen
  • Rechtliches

Kennt ihr, oder? Vielleicht deshalb auch nicht verkehrt, doch mal ein paar Blogbeiträge zu lesen…

 

Endspurt im Ideenwettbewerb

Empfohlen von Bastian

Noch eine Woche habt ihr Zeit, euch bei unserem Ideen-Wettbewerb E-Voli zu bewerben! Egal, ob ihr ein neues Tourismus-Projekt auf die Straße bringen oder Entwicklungen in einer ganz anderen Branche mitgestalten wollt, wir unterstützen euch mit unserem Know-How, unseren Erfahrungen, unseren Kontakten etc.

In welchem Stadium sich eure Idee befindet, ist dabei vollkommen sekundär, zeigt uns, dass ihr für eure Idee brennt!
Wie ihr euch bewerben könnt, erfahrt ihr hier!

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Kategorien
Destinationen Hotel Immer wieder TZonntags Kommunikation Marketing & Vertrieb Publikationen Social Media Technik/ Web & Tech Technologie Trends Touristische Trends

Journalisten-Quellen, AMP für Hotels, Grundeinkommen & mehr

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

„Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

Welche Quellen nutzen Journalisten?

Empfohlen von Florian

Die Digitalisierung macht auch vor den klassichen Medien nicht halt. Dies verdeutlicht die aktuelle Studie OTS-Trendradar. SEO ist unerlässlich auch für die Pressearbeit, Social Media und klassische Corporate Website spielen ebenso eine zentrale Rolle als Recherche-Quelle für Geschichten.

Wie arbeiten Journalisten heute? Quelle: APA
Wie arbeiten Journalisten heute? Quelle: APA

10 Thesen zur Zukunft des Winterurlaubs

Empfohlen von Günter

Digitale Welten verändern unser Leben und unsere Urlaubserwartungen. Suchen, buchen, erleben, teilen: Wir wollen all das online tun – und wir wollen es sofort. Aber sind unsere Winterziele, Skigebiete und Hotels auch fit für die gewandelten Bedürfnisse des vernetzten Gasts?

Vergangenes Wochenende durfte ich zu diesen Gedanken einen Beitrag in „Die Presse EDITION“ publizieren. Unter dem Titel „Snapchat im Schnee“ formulierte ich „10 Thesen zur Zukunft des Winterurlaubs“ – eine Prognose, welche Herausforderungen die Digitalisierung in den kommenden Jahren an den Wintertourismus stellen wird. – Gedanken? Ich freue mich!

10 Thesen zum Winterurlaub von Günter Exel
Quelle: Die Presse EDITION November 2016 – Zum Vergrößern aufs Bild klicken!

4 neue Social Media/Online-Funktionen die man kennen sollte

Empfohlen von Catharina

In der letzten Woche hat sich bei einigen Plattformen wieder einiges getan. Sicher nicht überraschend, doch was da so verbessert und eingeführt wurde ist schon sehr spannend (speziell auch für den Tourismus).

  1. Verbesserte Facebook Suche 
  2. Der Facebook WiFi Finder
  3. Erweiterte Messenger Bots
  4. Anzeige von  Real-Time In-Store Traffic auf Google
Find Wi-Fi Connections on Facebook
Find Wi-Fi Connections on Facebook via www.socialmediatoday.com

Snapchat & Foursquare: Wie sich Kanäle gegenseitig befruchten

Empfohlen von Kristine

„Foursquare? Brauche ich nicht. Nutzt ja eh keiner.
Snapchat – da muss man dabei sein. Snapchat ist cool.“

Kennt ihr, oder?

Nun, Snapchat und Foursquare arbeiten zukünftig zusammen. Snapchat möchte nämlich seine Geo-Filter ausbauen und optimieren. Und dabei helfen Snapchat die zahlreichen bei Foursquare bereits angelegten Locations ganz enorm.

Ein Grund mehr also, sich als lokales Unternehmen Dienste wie Foursquare doch einmal vorzunehmen. Zum einen ist der Aufwand sehr gering – vor allem im Vergleich zum Betreiben eines eigenen Accounts auf Facebook, Instagram oder Twitter. Zum anderen werden Location Based Services wie Foursquare oder Yelp generell gern von Drittanbietern genutzt, um die Angabe eines Ortes zu ermöglichen.

Heißt somit für euch: Nicht nur auf die reinen Nutzerzahlen eines Dienstes oder Kanals schauen. Stattdessen immer auch mit im Blick haben, wo diese sonst noch so eingebunden werden.

Bedingungsloses Grundeinkommen unvermeidlich

Empfohlen von Johannes

Die Entwicklungen rund um Digitalisierung, Automatisierung und Künstlicher Intelligenz faszinieren mich schon seit vielen Jahren. Besonders den Einfluss auf Arbeitswelt und Gesellschaft finde ich dabei sehr spannend. Und Stück für Stück bekommt die Thematik auch im öffentlichen Diskurs immer mehr Aufmerksamkeit. Galt beispielsweise die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens noch bis vor wenigen Jahren als extreme, rein ideologisch motivierte Position, wird es immer mehr zu einer realistischen, pragmatischen Option.

Siemens Chef Joe Kaeser nannte ein Bedingungsloses Grundeinkommen jetzt sogar „völlig unvermeidlich„. Mehr Informationen dazu findet ihr in einem Artikel bei t3n. Und ich schließe mich ihm an, das wäre eine riesige Chance für unsere gesamte Gesellschaft! Ich bin überzeugt, viel mehr Menschen hätten dann den Mut und die nötige Sicherheit, um ihren Überzeugungen zu folgen und nicht mehr nur Getriebener von ökonomischen Notwendigkeiten zu sein. Gerade soziale und kulturelle Bereiche könnten davon enorm profitieren!

Was denkt ihr zu diesen Ideen und Entwicklungen? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Material Design von Google

Empfohlen von Bastian

Beim Basteln an unserer eLearning Umgebung bin ich diese Woche auf die genauen Vorgben für das Material Design von Google gestoßen und finde diese recht praktisch.

Material Design Vorlage

Der Leser findet in einer Seite die genauen Breiten und Margins von Elemente, die Anordnung von Elementen, Farbabstufungen für Fluid-Buttons. Alles in allem ein kleiner Helfer für Nicht-Designer und Selbermacher.

Google rollt AMP weiter aus

Empfohlen von Roland

Wie es aussieht tauchen mittlerweile die ersten AMP Hotel-Seiten in Karussells in den Google Suchergebnissen auf. Wie Brad Brewer im Google+ Forum postete, sieht es so aus als liefere Google auch weitere strukturierte Daten in diesen Formaten aus.  Zur Erinnerung: AMP beschleunigt die Auslieferung der Daten auf mobilen Geräten, indem die Inhalte von der Website abgeholt und dem Suchenden angezeigt werden. Dieser muss die Website selber also gar nicht mehr besuchen.

Wie das ganze aussieht? In etwa so:

amp-hotel-list-carousel-1479903988

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

  • 28.11.2016: Trendforum GBZ, Koblenz (Vortrag Bastian)
  • 02.12.2016: Bayerischer Tourismustag (Johannes, Florian)
  • 08.12.2016: Digital and Innovation Day, Darmstadt (Keynote & Moderation Open Space, Florian)
  • 08.-09.12.2016: Destination Germany 2016 Incoming & Brand Summit, München (Livereportage Günter)
  • 08.-10.12.2016: SCM Intensivkurs Social Media im Tourismus, Berlin (Kristine)
  • 12.-15.01.2017: Ferienmesse Wien (Livereportage Günter)
  • 27.-29.01.2017: Tourismuscamp in Ostfriesland – komplett ausgebucht! (TZ Team)
  • 30.01.2017: Jahrestreffen Tourismus in Nordhessen (Vortrag Florian)
  • 06.02.2017: TourismusCamp Niederrhein der IHK Mittlerer Niederrhein, Mönchengladbach (Moderation Kristine)
  • 10.2.2017: Future Mobility Days, Nürnberg (Florian)
  • 01.-03.03.2017: Seminare zu den fünf Personas von Rheinland-Pfalz Tourismus, Tourismusakademie Rheinland-Pfalz (Moderation Kristine)
Kategorien
Destinationen eLearning Hotel Immer wieder TZonntags Kommunikation Social Media Technik/ Web & Tech Technologie Trends Touristische Trends

Trendmagazin Digitalisierung, Ratenparitäts-Aus, #Change4Destination-Interviews, FutureHotel, Google Squared auf Deutsch, Snapchat Spectacles – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

„Immer wieder TZonntags“ – auch an diesem November-Sonntag – aktueller Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

Aus für Ratenparität in Österreich

Empfohlen von Florian

Am 9.11 war es endlich soweit. Auch in Österreich ist die Preisparität Geschichte – das UWG und Preisauszeichnungsgesetz ging einstimmig durch den Nationalrat. Nun ist auch in Österreich der Weg frei für alle Formen des Direktvertriebs. Wir wünschen allen Akteuren die richtige Händchen und viel Spaß beim Ausprobiern der neuen Freiheiten.

NRW Trendmagazin: Digitalisierung im Tourismus

Empfohlen von Günter

Spannendes aus der DMO-Perspektive: Tourismus NRW startet ein digitales Trendmagazin, in dem zweimal jährlich ein bestimmter gesellschaftlicher Megatrend mit seinen Auswirkungen auf den Tourismus vorgestellt wird.

Die erste Ausgabe widmet Tourismus NRW ganz dem Thema der Digitalisierung im Tourismus. Ideen, Szenarios, Best Practice-Beispiele und Thesen – meine absolute Lese-Empfehlung!

NRW Trendmagazin: Digitalisierung im Tourismus

 

Interviews zu #Change4Destination

Empfohlen von Catharina

Ich freue mich sehr, dass Tobias Woitendorf als erster in unserer Interviewreihe zu den 13 Thesen zur Zukunft des öffentlich finanzierten Tourismusmarketings Stellung nimmt. Wir brauchen eine offene und facettenreiche Diskussion zu diesem Thema.

 

Tobias Woitendorf, Stellv. Geschäftsführer /Leiter Marketing & Kommunikation, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Foto TMV/Duerst
Tobias Woitendorf, Stellv. Geschäftsführer /Leiter Marketing & Kommunikation, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Foto TMV/Duerst

FutureHotel

Empfohlen von Kristine

Vergangene Woche hielt ich beim E-Commerce-Day der IHK Koblenz einen Vortrag zum Thema „Augmented Reality für Einzelhandel und HoGa“ . Schön ist bei solchen Veranstaltungen ja immer, wenn der eigene Vortrag wunderbar an die Keynote des Tages anschließt. Und das passte hier perfekt! Vanessa Borkmann vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation verwies in ihrer Keynote zur Zukunft des Tourismus natürlich unter anderem ebenso auf das Thema Augmented Reality.

Sehr spannend jedoch ebenso ihre Einblicke in die aktuellen Forschungen zum Hotel der Zukunft. Mein Linktipp diese Woche ist deshalb FutureHotel.de. Dort findet ihr alle Informationen zur Forschung zu diesem Thema und darüberhinaus konkrete Ergebnisse und umsetzungsfähige Konzepte und Lösungen. Viel Spaß beim inspirieren lassen und von der Zukunft träumen, die jetzt schon möglich ist!

Die Snapchat Brille ist da! Snapchat Spectacles

Empfohlen von Johannes

Seit ein paar Tagen gibt es in den USA die Snapchat Brille „Spectacles“ zu kaufen.  Nicht nur, dass die Sonnenbrille ein cooles, gehyptes Gadget ist – nein, sie zeigt auch, in welche Richtung sich unsere (digitale) Kommunikation weiterentwickeln wird.

Snapchat Spectacles
spectacles.com

Es wird immer einfacher werden, unsere Eindrücke in jedem Moment mit anderen zu teilen. Die Usability wird immer intuitiver werden und der umständliche Umweg über das Smartphone wohl irgendwann ganz wegfallen. Ich bin gespannt, was in diese Richtung in den nächsten Jahren alles entsteht! Einen kurzen, schönen Artikel zur Snapchat Sonnenbrille findet ihr bei mobilegeeks.de.

Google Squared auf Deutsch verfügbar

Empfohlen von Bastian

Mein Highlight der Woche kommt aus dem Hause Google: Endlich ist die Google-Online-Akademie Squared auch auf Deutsch verfügbar. Interessierte können hier an Kursen rund um das Thema Digitalisierung teilnehmen, wobei der ganze Kursablauf sich über mehrere Wochen zieht.

Hier stellt Google die Plattform vor:

Die Inhalte sind sicher „für Fortgeschrittene“, in diesem Segment können sie allerdings bestimmt hilfreich sein. Einziges Manko: Der Preis.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

  • 16.11.2016: Nürnberger Land Tourismustag, Lauf a.d. Pegnitz (Kristine Vortrag & Workshop)
  • 16.11.2016: Touristikertreffen in Ostfriesland, Leer (Vortrag Florian)
  • 17.-19.11.2016: SCM Intensivkurs Marketing im Tourismus, Berlin (Catharina)
  • 18.-19.11.2016: BarCamp: Service Experience Camp, Berlin (Kristine)
  • 23.11.2016: Tourismustag Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg (Florian, Keynote / Günter, Livereportage)
  • 28.11.2016: Trendforum GBZ, Koblenz (Vortrag Bastian)
  • 02.12.2016: Bayerischer Tourismustag (Johannes, Florian)
  • 08.12.2016: Digital and Innovation Day, Darmstadt (Keynote & Moderation Open Space, Florian)
  • 08.-10.12.2016: SCM Intensivkurs Social Media im Tourismus, Berlin (Kristine)
  • 27.-29.01.2017: Tourismuscamp in Ostfriesland – komplett ausgebucht! (TZ Team)
  • 30.01.2017: Jahrestreffen Tourismus in Nordhessen (Vortrag Florian)
  • 10.2.2017: Future Mobility Days, Nürnberg (Florian)

 

Kategorien
Allgemein Destinationen Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation News & Infos Publikationen Social Media Technik/ Web & Tech Technologie Trends Termine Veranstaltungen

Immer wieder TZonntags: Webinar Facebook Anzeigen, Merkels Tourismus, Video Summit Leipzig, KI und Arbeitswelt, Change4Destination, Coworking

Wir wünschen Euch ein schönes verlängertes Wochenende und unsere Lesetipps drehen sich diese Woche um die Themen:
Merkels Tourismus (Tipp von Florian), Künstliche Intelligenz und unsere Arbeitswelt (Tipp von Johannes), Video Summit Leipzig (Tipp von Günter), Facebook Ads Webinar & Social Media Serie (Tipp von Michael), Wandel für Destinationen (Tipp von Catharina)  und die Zukunft der Arbeitswelt (Tipp von Roland).

Veranstaltungs-Tipps: Konferenzen, Tagungen und BarCamps, die relevant für den Tourismussektor sind bzw. wo du uns triffst.

20161002-iwtz

Merkels Tourismus

Empfohlen von Florian

Der Tourismusgipfel des BTW wurde überstrahlt durch die Rede Angela Merkels. Nicht jeder konnte in Berlin mit dabei sein – deshalb gibt es ihre Rede jetzt nachzulesen.

Künstliche Intelligenz und unsere (Arbeits-)Welt

Empfohlen von Johannes

Diese Woche lege ich euch dringend einen Artikel bei ZEIT Online ans Herz. Unter dem Titel „Watson, wir haben ein Problem“ beschreibt Lars Gaede, wie die Künstliche Intelligenz unsere Gesellschaft, speziell die Arbeitswelt, durcheinander wirbeln wird. Und zwar nicht erst in irgendeiner fernen Zukunft, nein, es hat bereits begonnen!

Anschmecker gefällig?

„Stellen Sie sich vor, es gäbe ein intelligentes Computersystem, das Krebsdiagnosen stellen kann wie der weltbeste Facharzt. Das Tausende Gerichtsurteile nach Argumenten durchforstet wie eine Anwältin. Eines, das Serverprobleme behebt wie eine Systemadministratorin, Industrieanlagen energieoptimiert wie ein Ingenieur. Eines, das auf Knopfdruck Texte schreibt wie ein Journalist: Finanzberichte, Unternehmensanalysen, Sportmeldungen. In wenigen Sekunden.

Gibt es schon. Das ist keine Science-Fiction. Es geschieht jetzt. Heute. Und es wird wohl bald auch Ihr Leben verändern. Und Ihren Job.“

Video rulez … Mehr dazu beim #TheVideoSummit!

Empfohlen von Günter

Video rulez … Allein von 2016 auf 2017 wird der Anteil von Videos am globalen Internet-Traffic von 55% auf 74% steigen. Was Social Media-Videos für Kommunikation und Storytelling bedeuten, erläuterte Mehroz Khan diese Woche in einem Artikel auf www.jeffbullas.com. Lesenswert ist insbesondere seine Charakterisierung der verschiedenen Plattformen:

  • YouTube als die „Bibliothek“ des Video-Contents
  • Facebook Video als „all-in-one“
  • Twitter Video als Interaktions-Tool (ja, warum machen das nicht mehr?)
  • Snapchat Video als Aufmerksamkeits-Maschine
  • Instagram Video als #NewMarketingTrend

Über die Dominanz von Bewegtbild in der Mediennutzung wird auch ab Dienstag beim Video Summit in Leipzig gesprochen. Organisiert wird diese internationale Konferenz für Tourismusmarketer und Videoblogger von Leipzig Region gemeinsam mit Tourismuszukunft (– rock it, Catharina!). Ich werde übrigens zwei Tage live auf @guenterexel twittern – der Hashtag: #TheVideoSummit!

Webinar Facebook Werbung am Mittwoch 5.10.2016

Empfohlen von Michael

Im Rahmen unserer 9-teiligen Social Media Webinarreihe beschäftigen wir uns am Mittwoch (5.10.2016) mit dem Thema Facebook Werbung. Neben einer kurzen Einführung, einer Übersicht über die Platzierungsmöglichkeiten, Bezahlmodelle und Ziele von Werbeanzeigen behandelt das Webinar auch die Aussteuerungsmöglichkeiten auf bestimmte Zielgruppen, die Kampagnenstruktur und zeigt wie man eine Kampagne anlegt und optimiert.

Das Webinar findet von 8:30 bis 10:00 Uhr statt und kostet 29 Euro (zzgl. MwSt.). Wer an dem Termin keine Zeit hat, kann das eingesprochene Webinar auch zu einem späteren Zeitpunkt konsumieren.

Alle Infos & Anmeldung unter https://www.tourismuszukunft.de/akademie/webinare/social-media-fuer-reisebueros-4-facebook-marketing-werbeanzeigen/ 

PS: Die 9-teilige Webinarreihe kann zum Vorzugspreis von 199 Euro  (zzgl. MwST.) hier gebucht werden: https://www.tourismuszukunft.de/akademie/webinare/9-teilige-webinarserie-social-media-fuer-reisebueros/

Social Media Webinar für Reisebüros mit Michael Faber
Social Media Webinar-Serie mit Michael Faber

Change4Destination

Empfohlen von Catharina

Am Freitag haben wir unsere 13 Thesen zur Zukunft des öffentlich finanzierten Tourismusmarketings veröffentlicht. 

Was ist #Change4Destination?

“Change4Destination” ist ein zweitägiger Think Tank der vom 16. – 17. Juni in Hamburg stattfand. Durchgeführt wurde dieser von Tourismuszukunft und Innovation Norway. Eingeladen waren verschiedene Experten aus der Reiseindustrie, um sich über die Zukunft von öffentlich finanziertem Tourismusmarketing auszutauschen sowie realisierbare Ansätze und Ideen zu besprechen. Ergebnis ist ein öffentlich publiziertes Thesenpapier in Deutsch und Englisch.

Was soll #Change4Destination bewirken?

Diese 13 Thesen stellen vor allem Chancen dar. Sie liefern keine allgemeingültigen Antworten und auch sind sie nicht als möglicher Maßnahmenplan zu verstehen. Beides können und sollen diese Thesen nicht leisten. Was sie aber hoffentlich tun, ist, zum Nachdenken anregen sowie zum offenen Austausch anstoßen. Wir brauchen eine Diskussion zum Thema Wandel in DMOs und sollten uns nicht davor scheuen auch schwierige, vielleicht auch manchmal unbequeme, Fragen zu stellen – nur dann bleiben DMOs relevant.

Wir freuen uns auf eine offene und konstruktive Diskussion zur Zukunft des öffentlich finanzierten Tourismusmarketings.

PS: Eines meiner weiteren Herzensprojekte, der Video Summit in Leipzig, beginnt am Dienstag. Wer nicht vor Ort sein kann und trotzdem live dabei sein möchte, der kann über die Tourismuszukunft Facebook-Seite, die Webseite (videosummitleipzig.com) sowie über den YouTube-Kanal Leipzig Travel, die ersten zwei Stunden an jedem Tag mitverfolgen.

Die Zunkuft der Arbeitswelt

Empfohlen von Roland

„Die Art, wie wir leben und arbeiten, verändert sich gerade stark“. Dies habe ich diese Woche auf meiner Coworking Tour in Ljubliana gemeinsam mit Florian wieder feststellen dürfen. Und genau das betont auch Jonas Lindemann, Mitgründer eines besonderen Coworking Spaces, der diese Tage in Hannover eröffnet. „Die Zeiten, in denen eine Firma ein eigenes Büro brauchte, sind vorbei“, betont er weiters, und dies wird im Hafven sehr schön deutlich. Hier finden sich auf 2.000 m² nicht nur 50 Büroplätze, sondern auch Werkstätte für Holz, Textil und Elektro. Mehr dazu findet ihr hier. Ich finde das Konzept sehr interessant, definitiv ist es wert weiter verfolgt zu werden.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

  • 04.-05.10.2016: Video Summit Leipzig (Catharina, Günter, Florian, Ben)
  • 07.10.2016: Tourismustag Region Stuttgart (Vortrag Florian)
  • 07.10.2016: Ostsee-Netzwerk Tag, Schleswig-Holstein  (Vortrag Michael)
  • 07./08.10.2016: BarCamp Düsseldorf (Kristine)
  • 10.10.2016: Golf in Austria, Kitzbühel (Vortrag Michael)
  • 11.-13.10.2016: Vorlesung Bodensee Campus eTourismus, Konstanz (Michael)
  • 12.10.2016: PR-Abstimmungstreffen Oberbayern Influencer Marketing (Vortrag Catharina)
  • 14.-19.10.2016: Tourismuszukunft Innovationsmeeting, Mallorca (TZ Team)
  • 25.10.2016: Fachbeirat Online-Portale (Michael)
  • 26.10.2016: Camp Coburg.Rennsteig, Coburg (Kristine Moderation)
  • 26.-30.10.2016: DRV Jahrestagung Berlin (Michael)
  • 27.-29.10.2016: Hotelcamp (Florian)
  • 27.10.2016: social media travel day, Frankfurt (Günter, Kristine)
  • 02.-04.11.2016: Deutscher Tourismustag, Dortmund (Florian)
  • 09.-11.11.2016: DGT Jahrestagung, Worms (Michael)
  • 17.-19.11.2016: SCM Intensivkurs Marketing im Tourismus, Berlin (Catharina)
  • 18.-19.11.2016: BarCamp: Service Experience Camp, Berlin (Kristine)
  • 23.11.2016: Tourismustag Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg (Florian, Keynote / Günter, Livereportage)
  • 28.11.2016: Trendforum GBZ, Koblenz (Bastian)
  • 08.-10.12.2016: SCM Intensivkurs Social Media im Tourismus, Berlin (Kristine)
  • 27.-29.01.2017: Tourismuscamp in Ostfriesland – ausgebucht, nur noch Sponsorenplätze! (TZ Team)
  • 10.2.2017: Future Mobility Days, Nürnberg (Florian)

IWTZ Teaser

 

 

Kategorien
Allgemein Destinationen Immer wieder TZonntags Kommunikation Marketing & Vertrieb News & Infos Social Media Termine Veranstaltungen Webinare

Immer wieder TZonntags: Social Media Plattformen 2017 / Bitcoin im Tourismus / Themen & Zielgruppen / SCM Intensivkurs Tourismuskommunikation / Webinarreihe Social Media / VIR-Seminar Social Media

Heute haben wir wieder eine ganz bunte Mischung an Themen für euch zusammengestellt.

Catharina schaut ins Jahr 2017: Welche Social-Media-Kanäle sind dann relevant? Auch Florians Tipp, die Bezahlung via Bitcoins im Tourismus ist größtenteils noch Zukunftsmusik. Wieso eigentlich?

Doch auch aktuelle Themen beschäftigen uns: Wie gestaltet sich der Übergang vom Themenmarketing zum themenorientierten Zielgruppenmarketing in Rheinland-Pfalz?

Wer Interesse daran hat, tiefer in bestimmte Themen einzusteigen, dem seien die Seminar-Tipps von Günter (Intensivkurs Tourismuskommunikation und -markting) sowie von Michael (Webinar-Serie Social Media im Reisebüro) zu empfehlen.

Viel Spaß und einen schönen Sonntag,
Kristine

Bitcoins im Tourismus, Social Media 2017, Themen und Zielgruppen, Seminare/Webinare

 

Bezahlung via Bitcoin im Tourismus?

Empfohlen von Florian

Bitcoin und Blockchain – zwei Themen, die den Tourismus noch massiv verändern werden.  Erste Einflüsse sind schon sichtbar – so hat die bekannteste spanische OTA Destinia seit 1. Januar 2014 bereits die Zahlungsmöglichkeit via Bitcoin.

Zwei spannende Trends ergeben sich seitdem:

  • Bitcoin-Kunden sind bereit, mehr Geld für einzelne Reisen auszugeben – durchschnittlich 16 Euro pro Reise
  • Enorme Einsparung von Transaktionskosten durch das Einsparen der Zahlungsdienstleister – es können Rabatte von 50 € pro Reise für Bitcoin Nutzer gewährt werden.

Und nu? Warum nutzen andere Akteure Bitcoin nicht? Diese Frage stelle ich mir auch – deutsche Piloten herzlich Willkommen!

SCM Intensivkurs Tourismuskommunikation & Marketing, Berlin

Seid ihr bereit für den SCM-Intensivkurs „Tourismuskommunikation und -marketing“?

Empfohlen von Günter

In wenigen Wochen starten wir mit SCM, der School for Communication and Management, in den zweiten gemeinsamen  Schulungsherbst. Zwischen Oktober und Dezember halten Catharina, Kristine und ich im Rahmen des Intensivkurses Tourismuskommunikation und -marketing drei dreitägige Workshops in Berlin ab, die einzeln oder – günstiger! – im Paket gebucht werden können. Hier alle Termine und Themen im Überblick:

  • „PR im Tourismus“ (Günter Exel): 20. – 22. Oktober
  • „Marketing im Tourismus“ (Catharina Fischer): 17. – 19. November
  • „Onlinekommunikation und Social Media im Tourismus“ (Kristine Honig): 8. – 10. Dezember

Interesse? Alle Infos samt Anmeldeformular findet ihr auf der SCM-Website.

9-teilige Webinarserie „Social Media für Reisebüros“ & VIR-Kompaktseminar am 10.10.2016

Empfohlen von Michael

Wir haben eine neunteilige Webinarreihe zum Thema Social Media aufgelegt, die auch gleichzeitig als terminunabhängiges Online-Learning genutzt werden kann. Die Module können als ermäßigtes Paket zu 199,- € oder als Einzelmodule hier gebucht werden: www.tourismuszukunft.de/akademie.

achimmeurer.com
achimmeurer.com

Die Module splitten sich dabei in folgende Themen auf:

  • Grundlagen Social Media
  • Facebook Marketing Grundlagen
  • Facebook Marketing Content & Konzept
  • Facebook Werbeanzeigen
  • Instagram
  • Bloggen
  • Video-Marketing
  • Twitter
  • Messenger-Marketing

Die Inhalte richten sich an Reisebüros und alle interessierten Touristiker, die Social Media professionell einsetzen möchten.

PS: Für das VIR-Kompaktseminar „Social Media“ am 10. Oktober in München gibt es noch Restplätze hier.

2017: Relevante Social Media Plattformen

Empfohlen von Catharina

Sicher, 2017 ist noch nicht ganz zu sehen, doch man kann es schon erahnen. Die Planung der Social Media-Aktivitäten ist somit bestimmt schon auf der ein oder anderen Liste für die nächsten Monate vermerkt und daher macht es Sinn, sich einmal die relevantesten Plattformen für das nächste Jahr anzusehen. SocialMediaToday hat hierzu einen Überblick veröffentlicht.

Insgesamt schließe ich mich dieser Aufstellung an. Ich möchte aber betonen, dass je nach Zielgruppe, Zeit, Budget und Know-How eine Fokussierung auf ausgewählte Plattformen erfolgreicher ist und sicher oftmals notwendig. In diesem Zusammenhang wären Facebook, Instagram und YouTube meine erste Wahl im deutschsprachigen Raum. International sollte man Twitter und  Pinterest nicht vergessen.

Sinnvoll: Vom Themenmarketing zum themenorientierten Zielgruppenmarketing

Empfohlen von Kristine

Sinnvolles Marketing hat einerseits etwas mit der Auswahl passender Kanäle zu tun (siehe der obige Beitrag von Catharina), jedoch ebenso mit der Fokussierung auf relevante Themen und Zielgruppen. Themen, Zielgruppen – was genau steht im Fokus? Wie erfolgt der Einstieg im Marketing?

Die touristischen Akteure in Rheinland-Pfalz haben bisher ihr Marketing auf die Themen Wandern, Radfahren, Weinerlebnis sowie Gesundheit/Wellness ausgerichtet. Als Folge des in der letzten Zeit durchgeführten Zielgruppenprozesses entwickelt sich aus diesem Themenmarketing ein themenorientiertes Zielgruppenmarketing. Was das genau bedeutet, welche Relevanz die Themenkompetenz auch weiterhin hat und wie sich die (vorherigen) Themen in den einzelnen Zielgruppen widerspiegeln – all das gibt es auf dem Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz nachzulesen.

Veranstaltungs-Tipps

Und hier gibt es wieder unsere wöchentliche Veranstaltungsübersicht:

 

Kategorien
Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation Marketing & Vertrieb News & Infos Social Media Veranstaltungen

Immer wieder TZonntags: Tourismuscamp offen; Instagram’s Story-Vorschläge; #TheVideoSummit: Das Programm; Content von Bloggern nutzen

IWTZ-160904

Auch an diesem Sonntag dürfen unsere Wochen-Tipps natürlich nicht fehlen. Florian hat eine gute sowie auch eine schlechte Nachricht für Euch. Günter befasst sich einmal wieder mit Instagram Stories. Kristine nimmt noch einmal Bezug zum Thema Blogger-Content und dessen Nutzung. Und ich, nicht ganz so überraschend, gebe Einblicke in das Programm des Video Summits in Leipzig. 🙂

Darüber hinaus findet Ihr natürlich auch wieder unsere Veranstaltungs-Tipps. Also alle Konferenzen, Tagungen und BarCamps, die relevant für den Tourismussektor sind bzw. wo Ihr uns trefft.

Tourismuscamp Anmeldung offen

Empfohlen von Florian

Seit Samstag morgen ist die Tourismuscamp-Anmeldung für unser Jubiläums-Camp in Ostfriesland offen – das ist die gute Nachricht. Es gibt aber auch eine schlechte Nachricht für alle die noch nicht auf der Teilnehmerliste stehen – bis auf eine Kategorie (Intermediäre / Plattformen) sind alle regulären Teilnehmerplätze schon weg – so schnell ging es noch NIE. Aber Ihr könnt Euch natürlich noch auf die Warteliste setzen bzw. Euch über Sponsoring einen fixen Teilnehmerplatz sichern.

Wir freuen uns sehr über das riesige Interesse – eine tolle Bestätigung für den Schritt aus Eichstätt wegzugehen und neue Regionen mit dem Camp zu besuchen.

„Explore“: Instagram schlägt Stories von nicht gefolgten Accounts vor

Empfohlen von Günter

Instagram Stories vs. Snapchat Stories geht in die nächste Runde. Während Snapchat mit animierten Überschriften und einem (bislang nicht in Europa freigeschalteten) Geofilter-Generator zuletzt kleinere Updates brachte, hat der Konkurrent aus dem Facebook-Imperium einen kleinen Schritt mit enormen Konsequenzen angekündigt.

Die Änderung betrifft den „Explore“ Tab, für den Instagram erstmals (überraschend hohe) Zahlen bekannt gab: 100 Millionen Instagram-User besuchen diesen Bereich täglich; ein Drittel (!) der täglichen App-Aktivitäten entfallen darauf. Die Neuerung: In „Explore“ schlägt Instagram seinen Usern künftig Stories von bisher nicht gefolgten Accounts vor. Welche das sind, entscheidet der Algorithmus aufgrund der eigenen Interessen des Users und den von ihm bisher gefolgten Accounts.

Die Spielregeln für Instagram ändern sich durch den stärkeren Fokus aus Stories jedenfalls – was auch Instagrams Produktdirektor Blake Barnes im TechCrunch Gespräch bestätigt: „Stories removed the fear of over-posting or worrying about Likes and comments.“

Was bedeutet das für den Tourismus? Dass bereits starke Accounts das Potenzial haben, neue Follower zu finden. Dass Instagram Stories innerhalb der App noch mehr Aufmerksamkeit für sich einfordern werden. Dass Video gegenüber Foto nochmals aufgewertet wird. Und dass dies wiederum einen Sog in Richtung Echtzeit-Content erzeugt.

#TheVideoSummit: Das Programm

Empfohlen von Catharina

In genau einem Monat findet der Video Summit in Leipzig statt. Mich erreichen immer mehr Fragen zu den einzelnen Präsentationen und Workshops. Für wen sind diese gedacht?  Über was wird genau gesprochen? Muss man sich für die Workshops gesondert anmelden? Um es vorwegzunehmen, dass muss man nicht. Um die Vorfreude noch weiter zu steigern, an dieser Stelle ein paar Einblicke in das Programm des Video Summits.

Für wen ist das Programm und damit die Präsentationen und Workshops gedacht?

Grundsätzlich für alle die am Thema Video interessiert sind und damit zukünftig arbeiten und/oder ihr Unternehmen vermarkten wollen. Daher der Online/Social Media Marketing Manager, der Content Manager, der Marketing Leiter etc. oder auch  der Vblogger oder Videographer selbst. Wir haben Präsentationen die das Thema vor dem Hintergrund aktueller Trends, wie 360-Grad-Videos oder Virtual Reality, ganzheitlich betrachten. Erwähnt sei hier die Keynote „ The Future of the internet will be video“ von Nicolas Chibac, Gründer von SpiceVR, ein Unternehmen spezialisiert auf 360-Grad-Videos. Bereits 2015 gewann SpiceVR für den 360-Grad-Film „Robin Schulz 360°“ den Epica Award.

Wir haben aber auch Workshops und Präsentationen im Programm, die ganz gezielt alltägliche Fragen aufgreifen werden und bei welchen man auch die Chance haben wird, diese zu stellen.

Daher an dieser Stelle die Top 10-Fragen, auf die man beim Summit Antworten erhalten wird:

  1. Wie plane ich eine Video-Kampagne?
  2. Wie vermarkte ich meinen Video-Content?
  3. Was kostet mich professioneller Video-Content?
  4. Wie finde ich geeignete Videoblogger?
  5. Wie baue ich einen YouTube-Kanal auf?
  6. Wie nutze ich Instagram, Snapchat oder Facebook-Live im Kontext einer Video-Strategie?
  7. Wie nutzen Reisende Video-Content?
  8. Welche rechtlichen Fragen muss ich berücksichtigen?
  9. Was sind aktuelle Best-Practice?
  10. Was sind aktuelle Trends die wegweisend für die Reiseindustrie sein werden?

Noch kein Ticket? Dann hier entlang:  www.videosummitleipzig.com/tickets

Content von Bloggern nutzen

Empfohlen von Kristine

Ich komme gerade zurück vom CastleCamp in Kaprun (bzw. bin noch unterwegs nach Hause). Dort kam das Thema auf, wie Destinationen den Content von Bloggern für sich nutzen, diesen weiter verwenden können. Genau das gleiche Thema hatten wir schon im letzten Jahr in Kaprun, weshalb ich den folgenden Blogbeitrag geschrieben habe.

Die Inhalte gelten heute immer noch genauso wie letztes Jahr. Und das Jahr davor und nächstes Jahr…

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

  • 05.09.2016: Tourismustag Thüringen, Erfurt (Günter)
  • 05.-07.09.2016: FVW Kongress, Essen (Michael)
  • 08.09.2016: Kooperationsbörse der TMBW, Vortrag Influencer Marketing (Catharina)
  • 10.09.2016: BarCamp: TweetCamp Dortmund (Kristine)
  • 12.09.2016: DRV Versammlung Säule E, Hamburg (Michael)
  • 15.09.2016: Travel One Kompass, Frankfurt (Michael)
  • 17.09.2016: Touristikcamp Young Future, Wien (Michael, Günter)
  • 25.-27.09.2016: Bits&Pretzels (Roland)
  • 27.09.2016: Tourismustag Fläming (Kristine)
  • 04.10.2016: Seminar Der eigene Blog als Kommunikationskanal, Boppard (Kristine)
  • 05.10.2016: Seminar Unbekannte(re) Social-Media-Kanäle, Boppard (Kristine)
  • 04.-05.10.2016: Video Summit Leipzig (Catharina, Günter, Florian)
  • 07.10.2016: Tourismustag Region Stuttgart (Vortrag Florian)
  • 14.-19.10.2016: Tourismuszukunft Innovationsmeeting, Mallorca (TZ Team)
  • 20.-22.10.2016: SCM Intensivkurs PR im Tourismus, Berlin (Günter)
  • 26.10.2016: Camp  Coburg.Rennsteig, Coburg (Kristine Moderation)
  • 26.-30.10.2016: DRV Jahrestagung (Michael)
  • 27.10.2016: social media travel day, Frankfurt (Günter, Kristine)
  • 02.-04.11.2016: Deutscher Tourismustag, Dortmund (Florian)
  • 09.-11.11.2016: DGT Jahrestagung, Worms (Michael)
  • 17.-19.11.2016: SCM Intensivkurs Marketing im Tourismus, Berlin (Catharina)
  • 18.-19.11.2016: BarCamp: Service Experience Camp, Berlin (Kristine)
  • 23.11.2016: Tourismustag Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg (Florian, Keynote / Günter, Livereportage)
  • 28.11.2016: Trendforum GBZ, Koblenz (Bastian)
  • 08.-10.12.2016: SCM Intensivkurs Social Media im Tourismus, Berlin (Kristine)
  • 27.-29.01.2017: Tourismuscamp – Achtung, dieses Mal NICHT in Eichstätt, sondern in Wilhelmshaven (TZ Team)

 

 

Kategorien
Immer wieder TZonntags Live-Kommunikation Social Media

Immer wieder TZonntags: Kostenloses Reisebüro-Webinar, Instagram vs. Snapchat, Innovationsurlaub, #smtd16

Das sind unsere 4 Tipps, die ihr diese Woche nicht verpassen solltet:

Urlaubsinnovationsimpressionen

Empfohlen von Florian

Meine Neugier hat mich auch in diesem Urlaub nicht verlassen. Ich war wie immer auf der Suche nach digitalen Innovationen und Besonderheiten. Im Gegensatz zu unserer Asienreise im letzten Jahr war es im Osten von Kanada ???????? bzw. Nordosten der USA ???????? gar nicht so einfach, echte Innovationen zu finden. Vielleicht ist das an sich die größte digitale Überraschung des Urlaubs. Generell muss man sagen, dass jedenfalls in den von uns besuchten Städten Digitalisierung nicht mehr oder weniger präsent ist, als in unseren Gefilden. Ausgewählte Schlaglichter in meinen Bildern in Facebook!

Meine Neugier hat mich auch in diesem Urlaub nicht verlassen. Ich war wie immer auf der Suche nach digitalen…

Posted by Florian Bauhuber on Mittwoch, 17. August 2016

Ist Instagram Stories der Snapchat-Killer?

Empfohlen von Günter

Der rasante Start von Instagram Stories legt den Schluss nahe, dass Instagrams neues Storytelling-Format sich zum Snapchat-Killler entwickeln könnte. Nach nur zwei Wochen zeigen von SocialMediaToday publizierte Daten allerdings einige überraschende Trends:

  • Die Snapchat-Nutzung blieb vom Instagram-Launch unbeeinflusst.
  • Instagram Stories bietet Vorteile durch hohe Reichweite und Interaktion sowie eine bessere Videoqualität.
  • Die höhere Auflösung der Instagram Stories verlangt allerdings längere Ladezeiten, was in beträchtlich höheren Abbruchraten resultiert.
  • Die Rate der Instagram-Follower, die Stories ansieht, ist deutlich geringer als bei Snapchat; auch ist das Risiko hoch, dass Instagram schon bald die Sichtbarkeit der Stories durch einen Algorithmus steuern wird.
  • Beide Plattformen sprechen ein unterschiedliches Publikum an, das wegen des Storytelling-Formates nicht unbedingt die Plattform wechseln wird: Instagram-User sind älter – Snapchat-User jünger, engagierter und länger auf der App.

Fazit von SocialMediaToday: Beide Optionen könnten koexistieren – spielentscheidend wird aber der nächste Zug. Facebook möchte Snapchat keinesfalls den Jungen überlassen und experimentiert bereits mit Video-Filtern – Snapchat wiederum hat sich als innovativer erwiesen. „What happens next will be the big shift …“

Instagram Story vs. Snapchat Story
Instagram vs. Snapchat auch im Tourismuszukunft-Team: Catharina postete am Jakobsweg täglich ihre Instagram Moments, während Florian aus Amerika Snapchat Stories lieferte. Oder auch nicht. Aber das ist eine andere Story …

 

Kostenloses Reisebüro-Webinar

Empfohlen von Michael

Am 30. August biete ich ein kostenloses Social Media Webinar für  Reisebüros. Infos & Anmeldung unter: https://www.tourismuszukunft.de/akademie/webinare/webinar-social-media-fuer-reisebueros/ 

Social Media Webinar für Reisebüros mit Michael Faber
Social Media Webinar für Reisebüros mit Michael Faber Foto: http://achimmeurer.com

social media travel day 2016 #smtd16

Empfohlen von Kristine

Am 27.10. zieht es mich (und übrigens auch Günter) nach Frankfurt zum social media travel day. Ich freue mich sehr, dort bereits zum dritten Mal etwas beitragen zu dürfen. Dieses Jahr zum Thema Messenger im Tourismus.

Vorab stellt das Team hinter dem #smtd16 die einzelnen Speaker vor. Dabei gibt es Fragen via Snapchat oder Instagram, Kaffee oder Tee und wen ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Neugierig? Meine Antworten findet ihr hier.

Weniger privat, sondern fachlich interessant wird es dann an dem Tag selbst. In Frankfurt geht es um Storytelling, Snack-Content, Live-Streaming… Und alles mit Bezug zum Tourismus. Noch Lust dabei zu sein? Dann schnell noch ein Ticket sichern (Den Early-Bird-Tarif gibt es noch bis zum 31.8.!). Freue mich auf euch!

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

IWTZ Teaser

 

 

Kategorien
Allgemein Destinationen eLearning Immer wieder TZonntags Social Media Webinare

Immer wieder TZonntags: Mikrolernen, Instagram Stories, Blog-Start, Urlaubszeit

Auch bei uns ist Sommerzeit gleich Urlaubszeit. Heißt Urlaub bei uns offline? Kommt ganz darauf an. Denn hiermit geht auch bei uns jeder ganz individuell um. Ein paar Beispiele haben wir euch einmal mitgebracht.

Ansonsten gibt es aber natürlich  auch wieder einige Linktipps von uns:

  • Basti widmet sich seinem Lieblingsthema, dem eLearning, und zeigt, was Mikrolernen ist.
  • Micha stellt euch die neuen Instagram Stories vor.
  • Bei mir geht es darum, wie ein Blog gestartet wird.
  • Und logisch, unsere Veranstaltungstipps gibt es natürlich ebenso.

Schönen Sonntag euch!
Viele Grüße, Kristine

Instagram Stories, Mikrolernen, Blogstart

Sommerzeit – Urlaubszeit

Günter ist unser Twitter-Genie. Kein Wunder, dass er oft für Livereportagen gebucht wird. Aktuell jedoch – kein einziger Tweet von ihm. Das gibt es normalerweise nicht. Aber ja, Günter zieht Digital Detox in seinem Urlaub durch und meint „Ich bin dann mal offline.“

Für Florian hingegen gehört das Smartphone zum Urlaub einfach dazu. Wer ihm aktuell eine Mail schickt, bekommt eine Abwesenheitsnotiz, unter anderem mit folgendem Satz:

Ich bin gerade in Nordamerika unterwegs, um seltene Pokémons zu fangen, digitale Innovationen am eigenen Körper zu erfahren und nebenbei noch Urlaub zu machen.

Gute Jagd 😉

 

Ebenso aktuell unterwegs: Catharina. Sie wandert auf dem Jakobsweg. Und – wer Catharina kennt, wird nicht weiter verwundert sein – die Kamera ist dabei natürlich immer im Anschlag. Auch sie also auf der Jagd, allerdings nicht nach Pokémons, sondern nach tollen Motiven. Ihre Begeisterung fürs Fotografieren könnt ihr auch mitverfolgen: auf Instagram veröffentlich Catharina regelmäßig einige Eindrücke der Tour.

https://www.instagram.com/p/BInPp4eBq0U/?taken-by=catharina_fischer

 

Alleine diese drei Beispiele zeigen gut: Es gibt bei uns keinen verordneten Umgang mit Online/ Social Media im Urlaub. So individuell wie jeder einzelne von uns ist, so individuell entscheidet jeder für sich, wie on- oder offline der eigene Urlaub ausfällt.

 

Soviel zum Thema Urlaub. And now for something completely different…

Instagram Stories klont Snapchat

Empfohlen von Michael

PENG! Instagram hat am Dienstag die Funktion „Instagram Stories“ vorgestellt. Diese ermöglicht es, Videos oder Fotos zu posten, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Der Fakt und die Bearbeitungsfunktionen erinnern so ein bisschen an #Snapchat 🙂

Stories sind in dem Fall die Aneinanderreihung von mehreren Beiträgen, was es dem Autor ermöglicht, einen Verlauf besser zu visualisieren. Das ist gerade für die Reiseindustrie interessant, um die vielen schönen Orte und neuen Impressionen zu visualisieren.

Toller ist das auf Instagram natürlich für die Unternehmen, die schon ihre relevanten Follower auf Instagram haben. Das dürften bei vielen einige mehr sein.

Weitere Infos gibt es auch auf dem Blog von Instagram oder in diesem Video.

Alle News und Updates zu Instagram gibt es natürlich bei unserem nächsten Instagram-Webinar. Der Termin steht noch nicht 100%, aber es wird Mitte/Ende September werden.

Digitales Mikrolernen

Empfohlen von Bastian

Heute möchte ich euch ganz kurz den grundsätzliches Ansatz hinter meinen eLearning-Konzepten erklären, das sogenannte Mikrolernen. Als Mikrolernen bezeichnet man die Unterteilung relevanten Wissens in kleinstmögliche (sinnvolle) Lerneinheiten, welche schnell und einfach als Text, Infografik, Video oder Podcast dargestellt werden.

So werden große Themenblöcke wie beispielsweise das Thema „Social Media Marketing“ in diverse kleine Kapitel unterteilt, die nicht auf einmal, sondern fortlaufend und nachhaltig an den Lernenden ausgespielt werden.  Dies kann zum Beispiel über tägliche Lern-Mails, Verteilung per App oder innerhalb eines eLearning-Systems geschehen.

Quelle: Bottom Line Performance, Original von Bersin by Deloitte

So werden einige gängige Probleme umgangen, beispielsweise die immer kürzer werdende Aufmerksamkeitsspanne von Lernenden im digitalen Umfeld (im Moment laut diversen Studien bei circa 4 Minuten). Den größten Vorteil des Konzeptes sehe ich aber wo anders:  Wird Lern-Content aufbereitet (zum Beispiel innerhalb einer [Kooperation von] DMO[s]), muss dieser fortlaufend gepflegt und aktualisiert werden. Durch das Mikrolern-Konzept kann dieser Aufwand stark dezimiert werden, da immer nur kleinere Lerneinheiten ausgetauscht oder ergänzt werden müssen und nicht immer gleich komplette Contentpakete.

Was haltet ihr davon? Können wir durch fortlaufende und gleichmäßige Distribution von Lern-Content Betrieben helfen, besser zu werden? Ich denke ja!

Start eines (Museums-)Blogs

Empfohlen von Kristine

Angelika vom MusErMeKu-Blog hat wunderbar übersichtlich zusammengefasst, worauf es beim Start eines Museumsblogs ankommt. Selbstverständlich kann das auch gut auf ein Hotel- oder Destinationsblog übertragen werden.

Wichtig dabei ihr Resümee:

Ein Museums-Blog erfordert eine Menge zeitlicher, personeller und auch finanzieller Ressourcen und sollte entsprechend gut überlegt sein.

Kann ich so nur unterschreiben. Denn auch wenn ich persönlich sehr begeistert von Blogs bin – letztlich muss es auch umgesetzt werden können.

Veranstaltungs-Tipps

Hier wieder ein Überblick, wo ihr uns bis zum Ende des Jahres persönlich treffen könnt (und es sei schon einmal angekündigt, dass hier in den nächsten Wochen noch einige weitere Termin folgen):

  • 30.08.2016: Webinar Social Media für Reisebüros (Michael)
  • 03.-04.09.2016: BarCamp: Castlecamp, Kaprun (Günter, Florian, Ben, Roland, Kristine, Johannes)
  • 05.-07.09.2016: FVW Kongress, Essen (Michael)
  • 08.09.2016: Kooperationsbörse der TMBW, Vortrag Influencer Marketing (Catharina)
  • 10.09.2016: BarCamp: TweetCamp Dortmund (Kristine)
  • 12.09.2016: DRV Versammlung Säule E, Hamburg (Michael)
  • 15.09.2016: Travel One Kompass, Frankfurt (Michael)
  • 17.09.2016: Touristikcamp Young Future, Wien (Michael, Günter)
  • 25.-27.09.2016: Bits&Pretzels (Roland)
  • 04.10.2016: Seminar Der eigene Blog als Kommunikationskanal, Boppard (Kristine)
  • 05.10.2016: Seminar Unbekannte(re) Social-Media-Kanäle, Boppard (Kristine)
  • 04.-05.10.2016 Video Summit Leipzig (Catharina, Günter, Florian)
  • 14.-19.10.2016: Tourismuszukunft Innovationsmeeting, Mallorca (TZ Team)
  • 20.-22.10.2016: SCM Intensivkurs PR im Tourismus, Berlin (Günter)
  • 26.-30.10.2016: DRV Jahrestagung (Michael)
  • 27.10.2016: social media travel day, Frankfurt (Günter, Kristine)
  • 02.-04.11.2016: Deutscher Tourismustag, Dortmund (Florian)
  • 09.-11.11.2016: DGT Jahrestagung, Worms (Michael)
  • 17.-19.11.2016: SCM Intensivkurs Marketing im Tourismus, Berlin (Catharina)
  • 18.-19.11.2016: BarCamp: Service Experience Camp, Berlin (Kristine)
  • 23.11.2016: Tourismustag Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg (Florian, Keynote)
  • 28.11.2016: Trendforum GBZ, Koblenz (Bastian)
  • 08.-10.12.2016: SCM Intensivkurs Social Media im Tourismus, Berlin (Kristine)
  • 27.-29.01.2017: TourismusCamp – Achtung, dieses Mal NICHT in Eichstätt, sondern in Wilhelmshaven (TZ Team)

IWTZ Teaser