Kategorien
Allgemein Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation Marketing & Vertrieb News & Infos Social Media Veranstaltungen Webinare

Immer wieder TZonntags: Besuch im Silicon Valley, ÖW Tourismustag, Ping-Pong-Indikator, Facebook-Werbeanzeigen, Content, der bewegt

Auch zu Pfingsten gibt es unsere Sonntags-Linktipps für euch.

Was uns diese Woche alle bewegte: Das Ende der Störerhaftung in Deutschland (zumindest das voraussichtliche, denn noch muss der Gesetzentwurf tatsächlich beschlossen werden). Das ist wohl die für den Tourismus beste politische Nachricht des Jahres! Informationen dazu gibt es bei Spiegel.de. Wir freuen uns! \o/

Ansonsten haben wir diese Woche noch

Viel Spaß und morgen einen schönen Feiertag,
Kristine

Kategorien
Destinationen Marketing & Vertrieb

Relaunch der austria.info – ein Interview mit Daniel Steiner

Die  Website der Österreich Werbung (ÖW) – austria.info – wurde konzeptionell, inhaltlich und grafisch überarbeitet – und orientiert sich dabei nun absolut an den Bedürfnissen der Zielgruppe. Die neue Website wurde im September gelauncht und wir haben den dahinter stehenden Service Design Prozess von der Definition der Personas über deren Customer Journeys und der Konzeption der neuen Website begleitet.

SteinerDaniel_FotoDaniel Steiner, Teamleiter Strategie Digitale Medien von der ÖW, hat uns für den Blog nun ein kleines Interview zur neuen Website gegeben.  Viel Spaß!

Service Design in Relaunch-Projekten: das Interview

Der Relaunch der austria.info ist Geschichte; was ist aus Deiner Sicht die große Veränderung zum vorherigen Auftritt?

Mit dem Relaunch haben wir erstmals eine fullresponsive Website. Bisher hatten wir neben der Desktop Website auch eine eigene Mobile Website. Mit der zunehmenden Nutzung von verschiedenen mobilen Endgeräten war das nicht mehr zeitgemäß.

Im Designprozess haben wir uns an den Bedürfnissen unserer Zielgruppe orientiert. Auf dem Weg zum Traumurlaub wünschen sich unsere User viel Inspiration und eine klare Struktur. Der potentielle Urlauber will ganz genau wissen, was ihn am Urlaubsort erwartet. Viele großflächige Bilder und Videos sorgen jetzt dafür, dass der User so richtig Lust auf Urlaub in Österreich bekommt. Die Navigation wurde komplett überarbeitet und klarer strukturiert. Der User findet mehrere Einstiegspunkte in die Themen und wird bei der Suche nach interessanten Inhalten besser geleitet.

Wie geht es weiter? Was kommt noch? Auf was dürfen sich Österreich Urlauber freuen?

Wir arbeiten an weiteren Modulen für die Website, die noch mehr Interaktion mit uns und unseren Inhalten ermöglichen werden. So wird es zum Beispiel bald einen Live Chat geben, über den die User direkt Kontakt zu unseren Urlaubsexperten aufnehmen können.

Darüber hinaus wird es im nächsten Jahr auch ein Online Magazin geben. Hier wollen wir Platz schaffen für Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen. Der User soll wirklich eintauchen in unsere Geschichten und überrascht werden.

Was haben Euch die von uns angewendeten Service Design Methoden (Personas, Customer Journey) für den Prozess gebracht?

Die Definition von Personas und deren Customer Journeys hat uns sehr dabei geholfen uns intensiv mit unseren Zielgruppen auseinander zu setzen. Bei Diskussionen zu unserer Zielgruppe hatten wir nun endlich alle das Bild derselben Person(a) vor Augen. Entscheidungen konnten so viel zielgerichteter mit der Frage „Würde das Stefan Kaiser oder Nicole Grünwald gefallen?“ (Anmerkung: 2 unserer Personas) getroffen werden. Die Customer Journeys haben uns schließlich potentielle Touchpoints aufgezeigt, an die wir zuvor gar nicht gedacht hätten. Daraus wiederum konnten wir Ableitungen für Design und Struktur der Website ziehen.

Beide Methoden waren eine wertvolle Grundlage für den Konzept- und Designprozess. Mit ihrer Hilfe konnten wir die Bedürfnisse unserer Zielgruppe ganz genau im Auge behalten, anstatt uns in Diskussionen zu verstricken, die eher geprägt sind von persönlichen Vorlieben und Befindlichkeiten als von klarer Userorientiertheit.

Fehlerkultur ist ein zentrales Thema im Service Design – aus Fehlern lernen und es konsequent in Form von Iteration verbessern. Was sind Eure größten Learnings? Was würdet ihr beim nächsten Prozess anders machen?

Die Definition von Personas und User Journey waren die Ausgangslage für unsere Usability Testings. Begleitend zum Designprozess führten wir Labortests mit Vertretern unserer Personas und Online Tests durch. Im Nachhinein betrachtet hätten wir für diese Testings mehr Zeit einplanen können bzw. mehr darauf achten können, nur mit echtem Content zu arbeiten. In den Tests haben wir nämlich festgestellt, dass Platzhalter und Dummy-Texte die User unnötig verwirren. Auch ein reines Wireframe Testing stellte sich mitunter als schwierig dar, die Tests, welche mit ausgearbeiteten Design-Klickdummies durchgeführt wurden, lieferten signifikantere Ergebnisse.

Das Thema Zeit ist insgesamt ein sehr wichtiges bei der Projektplanung eines so großen Relaunches. Anfangs hatten wir den Aufwand der Vorarbeiten und Konzepterstellung etwas unterschätzt und mussten nachjustieren. Eine Durchlaufzeit von ca. 1 ½ Jahren angefangen von den ersten Analysen des bestehenden Website Contents über die Konzepterstellung bis zur technischen Umsetzung sollte man auf jeden Fall einplanen.

 

Vielen Dank für das Interview, Daniel! Und natürlich auch für das Vertrauen, Euch bei diesen Prozess begleiten zu dürfen – es hat uns richtig Spaß gemacht.

Kategorien
Destinationen Immer wieder TZonntags Live-Kommunikation MaFo/ Marktentwicklung Marketing & Vertrieb Technologie Trends Veranstaltungen

Immer wieder TZonntags: #myaustria, VIR Daten & Fakten, ITB Präsentationen, Facebook Video

Immer wieder TZonntags: #myaustria, VIR Daten & Fakten, ITB Präsentationen, Facebook Video

Die ITB ist vorbei… die Welt dreht sich weiter. Letzte Woche haben wir aufgrund des ITB Stresses ausgesetzt, diese Woche gibt es deshalb umso mehr News. Viel Spaß mit unseren Empfehlungen der Woche.

 

#myaustria – Österreich in Echtzeit erleben

Empfohlen von Günter

So – jetzt verrat ich euch ein Geheimnis … Vor eineinhalb Jahren präsentierte ich bei einem internen Marketing-Workshop der Österreich Werbung das Konzept einer Kampagne für User Generated Content – als Hashtag schlug ich das damals praktisch unbesetzte ?#?MyAustria vor?.
Umso mehr freue ich mich, dass diese Idee jetzt von der ÖW aufgegriffen wurde und tatsächlich #myaustria In  realtime realisiert wurde. Die Echtzeit-Postings sind toll umgesetzt und werden mit den aus der Ich-Perspektive gefilmten „Experiences“ schön ergänzt. Eine passende Erweiterung meiner ?#?HashtagMe? Recherchen von der ITB (eigener Beitrag im Tourismusblog) , die ich am 24. April beim ContentDay in Salzburg präsentieren werde!

#myaustria Hashtag Kampagne der Österreich Werbung
#myaustria auf der Meta-Ebene: #myaustria beobachtet @Tourismusblog beim Twittern über #myaustria …

VIR Daten & Fakten 2015 zum Download

Empfohlen von Florian

Die 10. Auflage des Daten & Fakten-Berichts des Verbands Internet Reisevertrieb ist erschienen und zum Download bereit. Zahlreiche Charts zur Internetnutzung für Urlaubsreisen, dem mobile Shift und zu den Umsätzen in den unterschiedlichen Reisevertriebssegementen bestätigen den digitalen Wandel im Tourismus – unser Fazit: lesenswert!

Internetnutzung für Urlaubsreisen
Internetnutzung für Urlaubsreisen – Quelle: VIR Daten & Fakten 2015

 

Facebook Reichweite – Videos statt Fotos

Empfohlen von Michael

Facebook hat mal wieder an der Reichweite geschraubt. Laut einer Analyse von Socialbakers kommen Videos (die auf Facebook hochgeladen wurden, keine geteilten Youtube-Links) eine Reichweite von 8,71%, d.h. ungefähr 9 von 100 Usern sehen den Beitrag im organischen Newsfeed.
Fotos kommen gerade mal auf die Hälfte mit 3,73% und somit kommen Textbeiträge (5,77%) und geteilte Links (5,29) sogar noch besser durch.
Meiner Meinung nach sind Fotos nach wie vor höchst relevant und bringen entsprechend hohe Klickraten, wie z.B. bei thematischen Fotostrecken.
Die hohe Reichweite und vielen Aufrufe bei Facebook- Videos werden vor allem durch die Autoplayfunktion im Newsstream gestützt. Eine tolle Möglichkeit den Platz im Newsstream mit bewegten Bildern zu nutzen.
Mein Tipp zur Reichweitensteigerung: Bezahlte Anzeigen steigern die Reichweite Eurer Facebook Postings extrem! Ich unterstütze Euch gerne bei Facebook Kampagnen. 

 

Mit Flickr-Daten Touristenströme ermitteln

Empfohlen von Ben

Eine Untersuchung der Modul University Vienna und der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien zeigt das Urlauberverhalten in einer Destination auf. Hierzu wurden über 1 Millionen Flickr-Fotos auf ihre GPS-Daten und Bildbeschreibungen hin untersucht. Ein sehr interessante Methode um bevorzugte Orte von Gästen zu ermitteln. Vor einiger Zeit wurde das selbe auch schon mit Panoramio-Daten gemacht.

 

Seitennavigation – Das leidige Thema

Empfohlen von Bastian

Jedes Mal, wenn eine Website neu konzipiert oder verbessert werden soll, kommt das Thema Navigation zwangsweise irgendwann zur Sprache. Alle thematischen Inhalte, Suchen und Buchen, die Karte und sämtliche andere relevante Aspekte eines touristischen Portals so zu sortieren, dass sich der Benutzer darin optimal zurechtfindet ist nicht immer ganz einfach.  Geschweige denn, wenn wir nicht von einem sondern von diversen Endgeräten und  Bildschirmgrößen sprechen.
Diese Woche empfehle ich euch einen Artikel über die verschiedenen Formen einer Seitennavigation, wobei manche sicherlich auch für euch spannend sein könnten! Sehr interessant finde ich in diesem Kontext, dass „mobile-first-adaptiertes“ Verhalten sich zunehmend auch in der Navigation auf Desktops finden lässt.
Coole Geschichte und meiner Ansicht nach -wenn richtig umgesetzt- ein großer Schritt auf den Kunden zu!

 

Ein Blick zurück – Entwicklungen im eTourismus in den vergangenen 10 Jahren

Empfohlen von Johannes

Ich wage heute den Blick über den großen Teich – genauer gesagt nach Kanada. Dort macht sich Alicia Whalen im Vorlauf der „Online Revealed“ Konferenz Gedanken dazu, was sich in den vergangenen 10 Jahren im eTourismus bewegt hat und wie es wohl weiter gehen wird. Dabei blickt sie zurück auf den Wandel vom anfänglichen hektischen Aktionismus, hin zu strategischen Herangehensweisen und stellt heraus, welche strukturellen und organisatorischen Änderungen dies erforderlich macht.

#organisationskultur #web2.0 #socialmedia #hr #mobile

Ein kompakter Rundumschlag – durchaus einen Blick wert!

 

Ein Blick zurück – Präsentationen der ITB

Tipp von Kristine

Während Johannes gleich 10 Jahre  zurückschaut, schaue ich nicht ganz so weit zurück. Nur zurück auf die ITB. Da gab es einige interessante Slots im Rahmen des ITB Kongresses, letztlich passten diese jedoch alle nicht mehr in meinen eng gesteckten Terminplan. Kennt ihr auch, oder? Zum Glück gibt es das Download-Center der ITB. Alle freigegebenen Präsentationen sind dort herunterladbar. Super!

Immer wieder TZonntags

 

Kategorien
Destinationen Marketing & Vertrieb News & Infos Technik/ Web & Tech Technologie Trends Touristische Trends

Mobiles Internet im Tourismus – über die Sinnlosigkeit von nativen Apps am Beispiel der ÖW-WebApp

Zur ITB 2011 veröffentlicht die Österreich Werbung eine WebApp, erstmal  speziell angepasst  für das iPad. Jeder Stand in der Österreich Halle wartet mit einem iPad und der dazugehörigen brandneuen WebApp auf die Besucher. Um Missbrauch zu vermeiden wurde auf der ITB die Webapp über eine App aufgerufen (=hybride App) und der Home-Button per Metallcase „gesperrt“.

ÖW WebAPp