Kategorien
Immer wieder TZonntags News & Infos

Immer wieder TZonntags – Content-Marketing, WhatsApp Monetarisierung, Ende der Google Suche, Update E-VOLI Ideenaufruf

Tourismuszukunft - Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

 

Wie steht es mit E-VOLI?

Empfohlen von Catharina

Was macht eigentlich unser E-VOLI? Unser was? Na unser Ideenaufruf.

Hier gibt es ein Update und damit auch eine neue Bewerbungsrunde:  http://www.e-voli.de/wie-kann-ich-mich-bewerben/

[youtube]https://youtu.be/k2Sp7c3P95I[/youtube]

 

 

Content-Marketing: 20 x Input

Empfohlen von Kristine

Hubspot veröffentlicht generell gerne Listen von Experten zu verschiedenen Themen. Diese Woche: 20 Experten zum Thema Content-Marketing. Einige bekannte Gesichter dabei, auch einige eher unbekannte. Kurzinformationen geben einen Eindruck, wofür die jeweilige Person steht. Stichworte, die hier ganz oft auftauchen und auch im Rahmen deines Content-Marketings eine Rolle spielen sollten:

  • Marke
  • Strategie
  • Relevanz

 

WhatsApp Monetarisierung

Empfohlen von Michael

Arbeitet WhatsApp an der Monetarisierung? Darauf deuten laut Basicthinking aktuelle Jobausschreibunen von Produkten Marketing Managern hin.

Denkbare bezahlte Dienste könnten dabei sein:

  • Nachrichten versenden an Kunden in der Nähe
  • Bezahlfunktionen über WhatsApp
  • Newsletter-Funktion
  • Business-Profile mit mehr Funktionen
  • Schaltung von Werbeanzeigen (wobei das WhatsApp wohl bisher offiziell ausschließt).

Ein gutes Vorbild für die Monetarisierung eines Messengers und neue Funktionen ist dabei nach wie vor der chinesische Messenger WeChat.

 

Google verabschiedet sich von der Suche

Empfohlen von Roland

Bei Google steht ein radikaler Umbruch ins Haus, der die Suche und unser Suchverhalten radikal verändern wird. Vor Kurzem hat Google in der eigenen App die Suche in einen personalisierten Newsfeed verwandelt. Diese Änderung wird nun auch in der Browser Suche Einzug halten.
Der Hauptgrund für diese Änderung ist, dass Google durch KI und Analyse unseres Suchverhaltens hier schon Infos anzeigen kann, ohne dass wir danach suchen müssen. Amazon, Apple und Facebook gehen schon stark in diese Richtung, und somit muss auch Google nachziehen, um das Werbegeschäft zukunftsfähig zu machen. Das Ende der Suche ist somit eingeleitet!

Tokyo testet den „Telework Day“.

Die Arbeitswelt ist im Umbruch, und somit auch die Orte, wo gearbeitet wird. Eines der großen Probleme von Tokyo sind ja die Millionen von Menschen, die jeden Tag zur Arbeit pendeln und die damit einhergehende Überlastung der Verkehrsmittel. Aus diesem Grund und um sich schon auf die Olympischen Spiele 2020 und den dazugehörigen Besucherstrom vorzubereiten, will Tokyo stark die Telearbeit fördern. Dazu wurde nun ein Test gestartet, 750 Unternehmen haben sich am 24. Juli am „Teleworking Day“ beteiligt und ihren Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, von zu hause zu arbeiten. Die Ergebnisse waren noch recht mäßig, aber der Prozess soll weiter gehen. Weitere Tests sind geplant.

Ranking Factors Travel Industry

Searchmetrics hat ein Whitepaper zu den Ranking Faktoren von Travel Sites herausgegeben, das recht interessante Einblicke zeigt. So sieht man zB. dass die Top Seiten dieser Branche wesentlich mehr Text beinhalten und längere Bullet-Lists haben als in anderen Branchen. Auch laden sie im Schnitt langsamer.
Das Ganze sollte aber nicht als Anleitung gesehen werden, wie man eine Seite erfolgreich macht. Vielmehr geht es darum einfach Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Branchen aufzuzeigen. Also bitte nicht die Seiten langsamer machen um besser zu ranken 🙂

Habt ihr Lust euch über diese Themen zu unterhalten oder auch nur auf einen gemütlichen Plausch bei einem Kaffee? Nächste Woche bin ich in Bremen und würde mich freuen. Einfach melden 😉

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Kategorien
Allgemein News & Infos

Update zum Ideenaufruf E-VOLI

Es wird Zeit für ein Update. Ihr fragt Euch vielleicht was aus unserem Ideenaufruf E-VOLI geworden ist. Eine ganze Menge – doch fangen wir von vorne an.

Was bisher geschah

Zum Tourismuscamp im Januar hatten wir aufgerufen,  dass Ihr uns Eure Ideen, fertigen Konzepte oder Innovationen einreichen könnt. Das in Form eines Videos. Darauf hin wollten wir das E-VOLI-Projekt küren, welches uns am meisten inspiriert, motiviert und somit überzeugt, unser Fachwissen und Netzwerk ein Jahr lang kostenlos zur Verfügung zu stellen.

11 Bewerbungen sind bei uns bis April eingegangen. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein großes DANKESCHÖN! Aus diesen 11 Bewerbungen haben uns drei mit ihrem Video und der damit verbundenen Idee neugierig gemacht und das führte dazu, dass wir uns alle in persönlichen Hangouts noch näher kennenlernen konnten und unsere Fragen loswerden durften. Nach diesen Hangouts sind wir in eine weitere interne Bewertungsrunde gegangen.

Innerhalb dieser Bewertungsrunde hat sich herausgestellt, dass uns keiner der drei ‚Finalisten’ so inspirieren und motivieren konnte, dass wir ihn ein Jahr lang kostenlos beraten. Warum? Weil es nicht nur um die Idee selbst geht, sondern um die eigene intrinsische Motivation etwas zu schaffen bzw. vielleicht auch verändern zu wollen – und das mit uns und unserer Hilfe. Das haben wir so bei keinem direkt spüren können und uns daher entschlossen, eine neue Bewerbungsrunde zu eröffnen.

 

[youtube]https://youtu.be/k2Sp7c3P95I[/youtube]

Was suchen wir genau?

Vielleicht müssen wir das noch etwas konkreter machen oder besser umschreiben.

„Wir suchen kreative sowie innovative Ideen. Das steht außer Frage. Noch mehr suchen wir aber Menschen, die uns zeigen wie sie ihre Idee fliegen lassen wollen, wo wir Ihnen helfen können und damit auch was sie von uns erwarten. Wir geben alles für Euch, daher zeigt uns was Ihr wollt! „

Bewerbt Euch bis zum Tourismuscamp 2018. Das findet vom 26.-28.01. in Berchtesgaden statt. Es wäre toll, wenn wir den ein oder anderen da vielleicht auch treffen könnten. Mehr Informationen findet Ihr hier: http://www.e-voli.de/wie-kann-ich-mich-bewerben/

Lasst uns digitale Ideen zum fliegen bringen. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Kategorien
Allgemein Immer wieder TZonntags Kommunikation Live-Kommunikation News & Infos Offtopic Social Media Technologie Trends Veranstaltungen

E-VOLI, Facebook Stories, Barcamps, Grundeinkommen, 11 Touristikcamp-Thesen – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

Was für ein Jahresbeginn! Nach Digitalem Neujahrsempfang und Tourismuscamp in Ostfriesland wechseln wir auch im Tourismusblog wieder in den „Normalbetrieb“.

Wie gewohnt versorgen wir euch „Immer wieder TZonntags“ in unserem Wochenrückblick mit aktuellen Linktipps und Leseempfehlungen. Diese Woche mit den Themen: E-VOLI, Mobiles Storytelling, Grundeinkommen, Barcamp Impulse von Tourismuscamp und Touristikcamp sowie eine Terminvorschau zu unseren ITB-Auftritten und anderen Terminen mit TZ-Beteiligung. Wir hoffen, dass euch unser Neujahrs-Schwung beflügelt – dafür haben wir auch eine besondere Idee mitgebracht …

ev

E-VOLI Digitale Ideen fliegen lassen

Empfohlen von Catharina

Zum Tourismuscamp am letzten Sonntag stellten wir unseren Ideenaufruf ‚E-VOLI‘ zum ersten Mal vor.

Worum geht es? Um kreative Ideen und deren Unterstützung.

Wie sieht diese Unterstützung aus? Ein Jahr lang kostenlose Beratung von uns. In unserem Netzwerk haben wir Experten zu allen Themen des digitalen Marketings sowie darüber hinaus. Egal ob es um Markenidentität, Social Media, Webseiten oder Unternehmensstrategie geht, wir können helfen – und das wollen wir auch.

Warum tun wir das? Aus Begeisterung und aus Verantwortung unseren Mitmenschen gegenüber. Wir genießen jeden Tag den Luxus, in einem Netzwerk von Gleichgesinnten zu leben und zu arbeiten. Zu unseren Belangen, Ideen oder auch Herausforderungen können wir uns zu jederzeit austauschen und finden Unterstützung. Das wollen wir auch anderen ermöglichen und deren Ideen Flügel verleihen.

Wie kann man mitmachen? Das erfahrt ihr hier:
www.e-voli.de/wie-kann-ich-mich-bewerben/

Wir freuen uns auf Euch!

 

Facebook Stories – ein Gamechanger?

Empfohlen von Günter

Mobiles Storytelling war das Thema, zu dem ich beim Tourismuscamp gleich zweimal Inspirationen liefern durfte. Einmal als Präsentation mit vielen Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten (hier der Facebook Live-Mitschnitt), einmal als Hands-on-Session mit Tipps und Übungen fürs mobile Filmen und Fotografieren (hier als Twitter Moment).

Wie wichtig mobile Videos 2017 werden, unterstrich eine Meldung von TechCrunch knapp vor dem Tourismuscamp: Facebook startet in Irland den Testbetrieb von Facebook Stories, mit dem Fotos und Videos zu mobilen Multimedia-Geschichten kombiniert werden können. Vom Konzept her bedient sich Facebook einmal mehr ungeniert bei Snapchat, dessen Stories mit 24-Stunden-Haltbarkeit es bereits höchst erfolgreich für Instagram adaptiert hat.

Was bei Instagram perfekt funktioniert (Instagram Stories hat bereits 150 Mio. Nutzer pro Tag), wird meines Erachtens erst recht bei Facebook zum Gamechanger: mehr mobiler Content, mehr spontane Beiträge, mehr Video im Hochformat – und eine neue Art, Geschichten auf Facebook zu erzählen. Meine Prognose vom Neujahrsempfang, dass mobiler Echtzeit-Content einer der Top-Trends 2017 sein wird, bewahrheitet sich schneller, als ich dachte!

Schnelle Fotos und Videos, die nach 24 Stunden wieder verschwinden: Mit Facebook Stories kopiert Facebook das erfolgreiche Konzept von Snapchat Stories
Schnelle Fotos und Videos, die nach 24 Stunden wieder verschwinden: Mit Facebook Stories kopiert Facebook das erfolgreiche Konzept von Snapchat Stories – Foto: Techcrunch

 

Barcamps – just do it!

Empfohlen von Kristine

Das positive Feedback nach dem Tourismuscamp am Wochenende in Ostfriesland zeigt mal wieder die Stärke dieses Formates! Die Teilnehmer reden über genau die Themen, die sie wirklich bewegen. Und das in einem offenen Format, auf Augenhöhe.

Am Montag darf ich bereits zum dritten Mal das Tourismuscamp Niederrhein der IHK Krefeld moderieren. Und freue mich schon riesig darauf. Andere Teilnehmer, ein anderes Setting – aber die gleichen leuchtenden Augen am Ende des Tages.

Denkt doch einmal darüber nach, ob ein Barcamp nicht auch für euch ein geeignetes Format zum Austausch untereinander wäre. Ob innerhalb einer Destination oder auch „nur“ innerhalb eines Unternehmens. Ein paar Vorteile dieses Formates findet ihr hier. Und bei Fragen könnt ihr euch auch gerne an mich wenden.

 

Grundeinkommen als Chance

Empfohlen von Johannes

Wenn es zum Thema Grundeinkommen kommt, gehen die Meinungen oft auseinander, wie denn die Empfänger damit umgehen würden. Bei huffingtonpost wurde diese Woche nun ein Betrag veröffentlicht, in dem der 38-jährige Juha Järvinen, der am aktuell laufenden Test in Finnland teilnimmt, berichtet, wie sich seine Lebenssituation dadurch konkret verändert hat. Er empfindet es als große Verbesserung, obwohl er aktuell weniger Geld erhält, als zuvor – nur soviel vorab.

 

Touristikcamp Thesen

Empfohlen von Michael

Letzte Woche haben wir das Thesenpapier des Touristikcamp Young Future mit 11 Themen, die junge Touristiker interessieren veröffentlicht. Mehr Infos & Download hier.

Touristikcamp-Thesen-2016
 

ITB-Tipps

Im Rahmen der ITB Berlin werden wir zahlreiche Events besuchen bzw. selbst Vorträge halten – unsere Tipps findet Ihr hier:

  • 08.03.2017: 12:00-12:30 Uhr – Vortrag: Digitale Führungskultur – alles eine Frage der Haltung, Halle 7.1c, Florian
  • 08.03.2017: 13:00 – 14:00 Uhr – Panel ‚How to reach and address Millennials?‘, eTravel Stage, Halle 6.1, Catharina
  • 08.03.2017: 14:00-14:30 Uhr – Vortrag: Augmented Reality: Mehr als nur ein Hype?, Lab, Kristine

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Kategorien
Allgemein News & Infos Technologie Trends Touristische Trends

E-VOLI – Digitale Ideen fliegen lassen

Ein Jahr lang kostenlos unser Know-How nutzen.  Wofür? Wie geht das? Warum tun wir das?  

Wir lieben Ideen. Wir lieben es diese zu entwickeln und damit fliegen zu lassen. Um das nicht nur in unserem eigenen Netzwerk zu tun, haben wir E-VOLI ins Leben gerufen.

Was ist E-VOLI?

E-VOLI ist ein Ideenaufruf mit keiner spezifischen thematischen Fokussierung. Wir suchen nach neuen kreativen Einfällen, nach technischen Innovationen oder auch schon fertig durchdachten Geschäftsmodellen. Diese wollen wir mit unserem Wissen ein Jahr kostenlos unterstützen und ihnen somit eine Perspektive geben.

ev

Was ist E-VOLI nicht?

E_VOLI ist kein klassischer Startup-Wettbewerb. Wir unterstützen nicht finanziell, wir haben keine Preisverleihung und wir wählen nicht nach ökonomischen Kriterien eingereichte Ideen aus. Uns geht es um Begeisterung und das „Brennen“ für eine Idee.

Warum tun wir das?

Natürlich sind wir neugierig und diese Neugier treibt uns und wir wollen diese mit anderen teilen. Doch letztlich spielt sie nur eine Nebenrolle.

Viel wichtiger ist es uns Ideen, die aufgrund ökonomischer Kennziffern mehrheitlich bei den meisten Wettbewerben frühzeitig aussortiert werden, eine Chance zu geben. Wir möchten ihnen Raum und Zeit ermöglichen und damit eine stetige Entwicklung.

Darüber hinaus möchten wir etwas zurückgeben. Wir arbeiten in einem Netzwerk aus Gleichgesinnten. In spannenden Projekten können wir nicht nur unser Wissen und Erfahrungen einbringen, sondern auch unsere Leidenschaft und Enthusiasmus.

Wir haben viel Glück gehabt in unserem Leben. Zudem haben wir bisher viel Freude erfahren dürfen und können auf die Unterstützung eines jeden Netzwerkmitgliedes zählen. Wir lieben was wir tun. Das wollen wir auch anderen ermöglichen.

Wie kann man sich bewerben?

Eine Bewerbung ist ausschließlich im Video-Format möglich. Mehr Informationen auf der E-VOLI-Website: www.e-voli.de/wie-kann-ich-mich-bewerben

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2017. Aus allen Bewerbungen wählen wir 5 Favoriten. Diese laden wir zu einem Kennenlernen in München ein und entscheiden uns dann für das eine E-VOLI Projekt 2017.

Weitere Fragen beantworte ich Euch gerne: c.fischer@tourismuszukunft.de