|

Tourismuscamp 9: Restplätze sichern

Wie bereits gewohnt haben wir die Anmeldung zum Tourismuscamp, das vom 15. bis 17 Januar 2016 zum neunten Mal in Eichstätt stattfinden wird, am Castlecamp-Samstag freigeschalten. (Wie das Castlecamp war, könnt ihr in Kristines Blogartikel dazu nachlesen).

Nur noch wenige Restplätze

Bereits jetzt ist das Tourismuscamp fast vollständig ausgebucht. Es gibt nur noch wenige Restplätze in den Kategorien Forscher/Studenten, Hotels/Leistungsträger und Intermediäre/Buchungsplattformen. Aber auch in den anderen Kategorien kann es sich lohnen sich auf die Nachrückerliste zu setzen, denn erfahrungsgemäß müssen immer wieder einzelne Personen ihre Teilnahme absagen. Bitte seid aber so fair und tragt euch wirklich nur in den Kategorien ein, die auf euch zutreffen. Nicht zutreffende Anmeldungen müssen wir aus Fairnessgründen leider löschen.

Sponsoren gesucht

Damit das Tourimuscamp wie gewohnt stattfinden kann, sind wir auch dieses Jahr wieder auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen. Dazu haben wir neue attraktive Sponsoringpakete geschnürt. Bei Interesse findet ihr hier weitere Informationen oder sprecht uns einfach darauf an.

Sponsoringpakete #tce16

Sponsoringpakete für das #tce16

Neues und Altbekanntes

Wie auch in den vergangenen Jahren wird das Tourismuscamp 9 in den Räumen der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Eichstätt stattfinden. Auch die Location für die legendäre Party am Samstagabend wird wie gewohnt der Braugasthof Trompete sein. Komplett neu wird allerdings der Ort des Get-together am Freitagabend sein: Hierzu treffen wir uns im Restaurant des Hotel Schönblick. Der Name wird hier Programm sein und – sofern das Wetter mitspielt – einen traumhaften Blick über die Stadt im Altmühltal bieten.

Selbstverständlich haben wir euer Feedback zum Tourismuscamp 8 nicht vergessen und werden die Kritikpunkte angehen. Hierzu gehört auch, dass wir einen neuen Caterer beauftragen werden, der zum einen noch nie das Tourismuscamp belieferte und von dem wir uns zum anderen sehr viel versprechen. Außerdem stehen wir in engem Kontakt zur Trompete, dass dort dieses Jahr das WLAN auch bis zum Urinal am Männerklo reicht! 😉

Programm wie gewohnt

Das grundsätzliche Programm des Tourismuscamps wird sich dahingegen jedoch nicht verändern und für das Rahmenprogramm rund um das Barcamp befinden wir uns bereits in den Planungen. Wahrscheinlich wird es am Freitag eine kleine (Fackel-)Wanderung zur Abendlocation geben und auch für den Sonntagnachmittag werden wir uns wieder etwas Spannendes für euch überlegen.

Wir von Tourismuszukunft freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf das Wiedersehen mit euch allen und hoffen, dass sich ausreichend Sponsoren finden um das Barcamp auch wieder in angemessenem Rahmen stattfinden lassen zu können.

Viele Grüße und bis bald

Ben

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Benjamin Gottstein

...ist Netzwerkpartner im Bereich Market Research bei Tourismuszukunft. Er studierte den Bachelor Geographie mit Schwerpunkt Freizeit, Tourismus und Umwelt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Seit 2010 arbeitet er als Praktikant, Werkstudent und seit 2012 als Projektleiter im Bereich Market Research bei Tourismuszukunft. In seiner Bachelorarbeit beschäftigte er sich mit dem Thema Crowdsourcing. Seine Schwerpunkte sind im Bereich Keywordanalysen, Markenwerte, KPIs, Potentialanalysen und Crossmedia.