|

Immer wieder TZonntags: Mobile Twitter Analytics, Werbehighlights 2014, Reiseblogger-Rückblick, Merkels Digitalpolitik

Immer wieder TZonntags, 4.1.2015

Nach der kurzen Weihnachtspause geht es auch im neuen Jahr „Immer wieder TZonntags“ weiter.  Viel Spaß damit – und viel Erfolg im neuen Jahr 2015!

 

Die Werbehighlights 2014

Empfohlen von Bastian

Gutewerbung.net hat das ganze letzte Jahr jede Woche die besten Anzeigen und Kampagnen zusammengefasst und jetzt zum Jahreswechsel gesammelt veröffentlicht. Dabei finden sich einige bekannte und lustige, ein paar außergewöhnliche und auch einige, die man schon gar nicht mehr auf dem Schirm hatte.

Da haben viele Marketer viele gute Jobs gemacht! Wär doch ne gute Geschichte, wenn wir zusammen mit euch da Ende nächsten Jahres auch mit drin stehen würden 🙂

Wir sind gut ausgeschlafen und freuen uns auf ein spannendes neues Jahr mit euch 🙂

 

Sascha Lobo verdammt Angela Merkels Digitalpolitik

Empfohlen von Ben

Schon vor fast einem Monat hat Sascha Lobo dem digitalen Versagen Deutschlands im europäischen Vergleich einen Namen gegeben: Angela Merkel. Was bspw. Glasfaseranschlüsse von privaten Haushalten liegen wir in Europa nämlich auf dem letzten Platz. Hinter Ländern wie Bulgarien und Russland.

Lobo zeigt viele schockierende Statistiken in diesem Zusammenhang auf. Hier muss sich vor allem in der Politik dringend was ändern, damit Deutschland den Rückstand in Europa aufholt.

 

Twitter ist messbar – jetzt auch mobil!

Empfohlen von Günter

Twitter ist messbar – das wird mit dem letzten Update von Twitters iOS App nochmals deutlicher. Ab sofort werden zu jedem eigenen Tweet auch die kompletten Statistiken zur Reichweite dargestellt:

  • Impressionen (die tatsächlichen Blickkontakte)
  • Interaktionen: Klicks auf Links, Foto-/Videoansichten, Detailerweiterungen

Twitter Statistiken jetzt auch auf der iOS AppDie Erweiterung von Twitters Analytics-Funktion auf mobile Statistiken unterstreicht nochmals die Relevanz von Twitter in der strategischen Kommunikation: Reaktionen auf Tweets lassen sich jetzt in Echtzeit monitoren.

 

Reiseblogger-Rückblick in Brandenburg

Tipp von Kristine

Für diesen Immer-wieder-TZonntags-Beitrag habe ich euch einen Jahresrückblick mitgebracht. Und zwar von Brandenburg. Der Rückblick ist in Storify erstellt und enthält Blogbeiträge und Fotos von Reisebloggern, die Brandenburg 2014 besucht habe. Das ist nicht neu, Brandenburg hat einen solchen Rückblick bereits für das Jahr 2013 erstellt. Beim CastleCamp Kaprun dieses Jahres wurde allerdings in einer Session deutlich, dass vielen das Tool Storify noch weitgehend unbekannt ist.

Deshalb möchte ich euch dieses Beispiel gerne zeigen, denn…

  • … dieses stellt eine wunderbare Zweitverwertung der Reisebloggerbeiträge dar.
  • Was die Blogger wiederum freut und zu guten Blogger Relations beiträgt.
  • Hierdurch wird ein schöner Überblick gegeben, was man in Brandenburg so alles machen kann. Gute Inspiration für Gäste der Region. Grundlage hierfür: unterschiedliche thematische Schwerpunkte der jeweiligen Blogger-Reisen.
  • Außerdem zeigt dieses Beispiel sehr gut, was man mit Storify anstellen kann (externe Inhalte gebündelt präsentieren). Einfach mal ausprobieren.

Immer wieder Tzonntags – Team Tourismuszukunft

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Benjamin Gottstein

...ist Netzwerkpartner im Bereich Market Research bei Tourismuszukunft. Er studierte den Bachelor Geographie mit Schwerpunkt Freizeit, Tourismus und Umwelt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Seit 2010 arbeitet er als Praktikant, Werkstudent und seit 2012 als Projektleiter im Bereich Market Research bei Tourismuszukunft. In seiner Bachelorarbeit beschäftigte er sich mit dem Thema Crowdsourcing. Seine Schwerpunkte sind im Bereich Keywordanalysen, Markenwerte, KPIs, Potentialanalysen und Crossmedia.