|

Ohne Worte – Google Streetview

Die Stadt Ratingen reagiert auf die Befahrung Ihrer Straßen durch Streetviewfahrzeuge von Google mit gewitztem Humor, mag man doch Google hier wenigstens einen kleinen Stein in den Weg legen… spannend wird es dann, wenn das mehr Städte tun werden:

[Ratingen] will heute im Rat beschließen, dass „Google Street View“ 20 Euro pro gefilmtem Kilometer zahlen muss. Bei 309 Straßenkilometern, die zur Stadt gehören, sind das 6180 Euro. […] „Nach diesseitiger Auffassung handelt es sich bei der Befahrung zum Zwecke der Datenerhebung durch fotografische Erfassung des gesamten Stadtgebietes um eine Sondernutzung im Sinne des Paragraphen 18 Straßen- und Wegegesetz Nordrhein Westfalen“, schreibt Rechtsdezernent Dirk Tratzig in seiner Ratsvorlage […]

Zitat von derwesten.de

2 Kommentare zu
Ohne Worte – Google Streetview

Ich freue mich schon auf Google’s Marktführerschaft bei Navigationssystemen, wenn Ratingen ein blinder Fleck bleibt… Das nennt sich dann Wirschaftsförderung rückwärts.

Nur zu, Ratingen. Schuss in den eigenen Fuß.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Daniel