|

Nachlese zum Semantic Meet-up in Köln

Im Vorfeld der diesjährigen TravelExpo in Köln haben sich einige Tourisitiker und Techniker in lockerer Atmosphäre getroffen, um über semantische Entwicklungen in der Branche zu sprechen.  Der überschaubare Kreis von 10 Teilnehmern war genau passend, um sich in den 4 Stunden gut auszutauschen und kennenzulernen. Alle Teilnehmer haben sich im Anschluss an das Treffen positiv geäußert und fanden den Rahmen, sowie die Gespräche sehr gut und interessant. Organisiert wurde das Treffen zum einen von uns und zum anderen von Netresearch.

Rückblickend auf die Veranstaltung sind folgende Statements und Gedanken bei den Teilnehmern hängen geblieben. Oliver: „Die Wissenschaft ist ein Stück praktischer geworden und die Aufgabenstellung, die damit zu lösen sind, vielzählig.“ Ohne Frage war in der Vergangenheit das Thema Semantic Web noch sehr stark forschungsgetrieben, aber so langsam zeigen diese Arbeiten Früchte. Dennoch scheint der Einsatz von Semantic Web in der Tourismusbranche noch etwas unklar zu sein. Das liegt nicht an der Technik, sondern daran, dass die Übertragung der neuen Entwicklungen auf die Branche nur schleppend funktioniert. Noch werden die Einsatzmöglichkeiten der neuen Technik von den Touristikern nicht adaptiert und es fehlen anscheinend realistische Ideen für den Einsatz, Zeit oder Geld für Neuentwicklungen.  Michael: „Das Treffen war für mich sehr informativ. Mein Eindruck vor dem Hintergrund touristischer Domänen ist, dass die Technik sehr interessante Bausteine bereithält, jedoch irgendwie die Fragen nach Einsatzmöglichkeiten aus einem zu engen Blickwinkel gestellt werden. Trotzdem halte ich eine verstärkte Anwendungsforschung auf dem Gebiet für geboten und würde mich gerne daran beteiligen.

Was werden wir machen? Wir werden versuchen, das Thema regelmäßig auf die Tagesordnung zu heben und Diskussionen dazu anzustoßen. Wer weitere Ideen hat bzw. Möglichkeiten sieht über Semantic Web und Tourismus zu sprechen oder sich auszutauschen, kann sich gerne melden. Wir können die Termine veröffentlichen, über Fortschritte oder Ideen berichten.

1 Kommentar zu
Nachlese zum Semantic Meet-up in Köln

…also ich bin bei dem Thema gern mit dabei!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Jens