|

User generated Videos anstatt teurer (und nutzloser?) Imagefilme…

hat sich Tourismus British Columbia  gedacht und 10 Videoreporter auf die Reise geschickt. Mit Handkameras drehen diese Reporter ihre eigenen kurzen (3 Minuten) Filme zu selbst Erlebtem und touristischen Dingen aus der eigenen Perspektive. Die Filme werden aus der Hand heraus und ohne großartige Mühen gedreht, selbst zusammengeschnitten und publiziert auf Youtube.  Für den Kunden entsteht daraus ein hoher Nutzen:

  • Persönliche Videos von Personen, mit denen sie sich über das Social Web sogar noch verbinden können.
  • Authentische Videos ohne kommerziell werbenden Charakter mit ehrlicher Information
  • Auffindbarkeit hoch dank Youtube
  • Interessante Inhalte dank individueller Perspektive und lokalem Wissend der erstellenden Videoreporter

Mehr als 120 Videos wurden innerhalb einer relativ kurzen Zeit produziert, 200 000 Views damit erzeugt. Ein sehr gutes Ergebnis bei sehr geringem Kapitaleinsatz! Social Media wirkt bei guten Einfällen oft als Katalysator für Aufmerksamkeit, langfristig werden die Kosten zwar steigen, aber verglichen mit traditioneller Werbung noch immer günstig sein.

3 Kommentare zu
User generated Videos anstatt teurer (und nutzloser?) Imagefilme…

Wir haben vor gut einem Jahr den Service travel.clip gestartet und sind seitdem auf der Suche nach einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis für touristischen Video-Content.

Denn auch wir glauben, dass videojournalistisch gedrehte Filme (also Einmann-Team mit kleiner, flexibler Ausrüstung und eigenem Schnitt) für den Tourismus und ganz wichtig: für den potenziellen Gast den meisten Wert bringt. Imagefilme haben im Web 2.0 ausgedient.

Das Thema bleibt spannend und ich in gespannt aus Feedbacks aus Tourismus und Hotellerie:
– Wie weit gehen Sie beim Inhalt der Filme? Was für Filme brauchen Sie für Ihre Websites? Wir spüren immernoch eine eher konservative Einstellung zum Medium Film
– Welchen Wert haben für Sie professionell produzierte Webclips von Videojournalisten? Was sind Sie bereit dafür auszugeben?

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Daniel