|

Touristik Report

touristikreport.jpg

Auch wenn die News auf der Seite vom Touristik Report noch aktuell sind, so scheint es wohl Tatsache zu sein, dass die Zeitschrift ihren Betrieb einstellt. Der Travtech Blog hat seine Aktivitäten eingestellt und mehrere Redakteure haben den Verlag verlassen und arbeiten jetzt teilweise bei der FVW oder anderen Magazinen. Ein Grund sich mit der Zeitschriften-Landschaft in der Touristik auseinanderzusetzen.

Verblieben sind:

  • Touristik aktuell: wöchentliche Ausgabe mit einer Auflage von ca. 30.000
  • Travel One: 14 tägig mit einer Auflage von ca. 23.000 und frei herunterladbarem PDF
  • Niedecken Verlag mit

Mit dem Einstellen des Touristik Reports verändert sich auch die Medienlandschaft innerhalb der Touristik. Zwar war der Touristik Report mit knapp 30.000 „nur“ die Nummer 3 hinter der FVW und Touristik aktuell, dennoch war der Touristik Report, der den Manager des Jahres kürte und spezielle Themenhefte produzierte, ein wichtiger Baustein in der Meinungsvielfalt innerhalb der Tourismusbranche. Wobei immer beachtet werden muss: Was ist die Tourismusbranche!

Da diese heterogen aufgebaut ist, gibt es eine Vielzahl weiterer Zeitschriften, die sich mit spezialisierten Themen innerhalb der Branche beschäftigen. Beispielsweise: Bus-Planer für die Bus-Branche oder Events-Magazine für Tagungen und Events. Sowohl die FVW als auch der Touristik Report haben hier eine Querschnittsmenge über alle Themenbereiche der Tourismusbranche hinweg berichtet. Fakt ist somit, dass die FVW die Meinungsvorherrschaft in der Touristik innehat und diese Führerschaft über ihre diversen Zeitschriften und Magazine ausbauen kann und wird.

Wir wünschen allen ehemaligen Mitarbeiter einen guten Start im neuen Job und bedanken uns für die geleistete Arbeit in der Vergangenheit.

JO

1 Kommentar zu
Touristik Report

Frank Sporleder

Wachgerüttelt hat mich erst der Erhalt des „Nachfolgemagazins“ „Abenteuer und Reisen“, hatte ich doch die letzte Ausgabe 5 noch gar nicht, aus verschiedenen Gründen, so recht gelesen. Leider erfährt man auch nichts konkret über die Hintergründe. Jedenfalls bedauere ich zutiefst, daß es dieses Magazin nicht mehr geben wird. Als Touristiker und Airliner hat es mich 18 Jahre begleitet und mich immer wieder mit hervorragendem Insiderwissen und schneller Berichterstattung begeistert. Allen Mitarbeitern des TR ein herzliches „Dankeschön“ und alles Gute! Frank Sporleder

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Jens