|

eTravel Congress und Schildkröten

Unter der Schirmherrschaft des VIRs fand im September der eTravel Congress 2007 in Belek statt. Dieser Congress wurde unter anderem mit den Sätzen wie: „Die Teilnehmer auf beiden Seiten erhoffen sich von „Destination meets Online“ nicht nur die Etablierung einer gemeinsamen Plattform zum Vernetzen touristischer Destinationen mit neuen Medien und Technologien, sondern auch einen nachhaltigen Effekt auf das Online-Business in den Zielländern“ Quelle: VIR. Wir berichteten im Vorfeld ebenfalls über diesen Kongress. Die Liste der Referenten und die Themen des Kongresses klangen insgesamt sehr spannend und machten neugierig auf weitere Informationen. Am Freitag ist die aktuelle Pressemitteilung zum Ergebnis des Treffens veröffentlicht worden.

Leider ist in dieser nichts zu erfahren, über Vorträge über technologische Entwicklungen, neue Ansätze wie die „Onliner“ mit Destinationen zusammenarbeiten werden etc.  Stattdessen wird als Ergebnis festgehalten, „dass es Veranstaltungen wie diese sind, die das gegenseitige geschäftliche wie persönliche Verständnis fördern“ Quelle: etravel Congress. Das zweite Ergebnis ist ein Forschungsprojekt, welches die „Onliner“ unterstützen zum Erhalt der Meeresschildkröten am Mittelmeer. Sicherlich ist dieses Ziel ein positiver Aspekt, aber warum ist das ein Technologie Kongress gewesen und warum befindet sich auf der Themenliste kein einziger ökologisch orientierter Vortrag?

Leider kann ich nichts genaueres über den Kongress berichten, da ich persönlich nicht vor Ort sein konnte. Aber in meinen Augen geht die PR Mitteilung und meine Erwartungen an diesen Kongress auseinander. Entweder gab es wirklich keine interessanten Ergebnisse dieser Konferenz oder die inhaltlichen Ergebnisse werden aus welchem Grund auch immer nicht kommuniziert. In beiden Fällen: Schade eigentlich, dass die Vorreiter der Branche hier bis jetzt nicht mehr geboten haben.

JO

2 Kommentare zu
eTravel Congress und Schildkröten

Ich habe es mir überlegt gehabt, aber an diesem Termin sprachen mehrere u.a. auch private Gründe dagegen. Insofern musste ich die Rolle des Zaungastes aus Deutschland übernehmen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Realizing Progress – wir gestalten den Wandel
Veränderung ist die zentrale Herausforderung und Chance unserer Zeit. Realizing Progress gestaltet diesen Wandel und begleitet Akteur*innen, die sich mit der Zukunft von Tourismus, Standorten und Lebensräumen beschäftigen. Als internationales Netzwerk mit Partner*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eint uns die Vision einer offenen, nachhaltigen Welt. Als Visionär*innen mit ganzheitlicher Perspektive setzen wir uns für die Gestaltung von Zukunfts- und Lebensräumen über den Tourismus hinaus ein.

Jens